Atembeschwerden-Herzoprobleme

Diskutiere Atembeschwerden-Herzoprobleme im Bereich Medizin Forum: Hallo, mein Name ist Steffi. Ich bin 30 Jahre alt und habe derzeit eigenartige Beschwerden und würde mich freuen, wenn mir jemand helfen...
G

Gast

Hallo,

mein Name ist Steffi. Ich bin 30 Jahre alt und habe derzeit eigenartige Beschwerden und würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte. Also dann leg ich mal los mit der Beschreibung meines Problems. Ach eines vielleicht noch. Ich bin Dozentin und hatte viel Stress.

Vor ca. 2 Wochen hatte ich ein ganz eigenartiges Gefühl im Brustkorb. Irgendwie Herzrhythmusstörungen. Gut dachte mir nix dabei. Als aber dann dieser Druck in Höhe des Brustansatzes dazu kam und sich ein Gefühl entwickelt nicht richtig durchatmen zu können, hatte ich schon Angst. Habe meinen Hausarzt angerufen und um einen schnellen Termin gebeten. Als ich in die 1. Etage gelaufen bin, hatte ich zu tun an der Anmeldung überhaupt ein Wort raus zu bekommen, weil ich das Gefühl hatte die Luft reicht nicht. Ich war innerlich total unruhig. Komisch. Bei der Untersuchung stellte sich heraus, das mein Herz sehr langsam schlägt, das EKG war in Ordnung. Mein Blutdruck war 160/90 mmHg. Also schon hoch. Ich leide allerdings auch an einer Weißkittelhypertonie ;-) Meine Ärztin wollte auf Nummer sicher gehen und hat mich zum Kardiologen überwiesen. Ich hatte auch 5 Tage später einen Termin. wow.

Belastungs-EKG

Ruhe EKG außer Herzfrequenz bei 125 komplikationslos
Fahrrad gefahren bin ich bis 150 W ohne Problem am Herzen (keine Atemnot, kein Herzstechen, prima) Mein höchster Blutdruck war 176/84 HF 164. Nach dem Pausieren pegelte sich der RR wieder bei 121/79 ein. Laut Kardiologe alles ok.

Herzecho
alles super, keine Auffälligkeiten

24h EKG
habe noch keine Auswertung, nur die Info das Extrasystolen vorhanden sind.

--> Ich tat meine Beschwerden als Stressreaktion ab, da organisch nichts gefunden werden konnte. Es war die letzten Tage alles schick.

Heute habe ich wieder das Gefühl ich kann nicht richtig durchatmen als ob eine Sperre da wäre, die mir den entscheidenden Restsauerstoff verwährt. Wie das eben so ist probiert man immer wieder und kommt mit der Atmung aus dem Gleichgewicht. Habe heute mal mit einem elektronischen RR-messer meine RR_Werte ermittelt. (110/81 HF 51, 104/71 HF 54)

Kann das Ganze nun am langsamen Herzschlag liegen? Was ist los mit mir? Ach ja SD-Werte okay. Können Knoten diese Symptome auslösen?

LG Steffi
 
A

ad.integrum

Hallo,

also nach den von Ihnen gemessenen Werten zu urteilen ist der Blutdruck auf jeden Fall ok....
Wenn die ganze Sache ja auch schon vom Kardiologen abgeklärt worden ist, so ist auch davon
auszugehen, dass das Herz organisch gesehen absolut in Ordnung ist und Sie sich tatsächlich
keine Sorgen zu machen brauchen....
Die gelegentlichen Extrasystolen sind tatsächlich nicht schlimm - gerade weil Sie ja einen sehr
langsamen Puls haben - ....das kommt bei vielen Herzgesunden vor!

Ähnliche Probleme hatte ich mal wochenlang...nichts Greifbares - aber immer wieder Beschwerden
in der Herzgegend, vor allem bei tiefem Einatmen...
ich ließ das damals auch vom Kardiologen abklären - alles OK :)

woran es liegt, das kann ich Ihnen leider nicht sagen - aber ich darf Ihnen Mut machen...
bei mir ist das damals irgendwie von selbst verschwunden (als ich schon gar nicht mehr darauf gehofft
habe, so verzweifelt war ich damals deswegen!)....
ich denke heute, dass es damals wohl eher psychosomatischer Natur war - von angestautem Stress, musku-
lärer Anspannung und ausstrahlend vom Rücken ....gehe davon aus, dass es bei Ihnen ähnlich ist....


Alles, alles Gute - nur nicht verzweifeln: das wird wieder!
Viele Grüße!
 
Thema:

Atembeschwerden-Herzoprobleme

Oben