Audispray

G

Gast

Also ich hab das Spray nie probiert, hab aber überlegt wegen so einem Propfen.
Hab dann das mit der Spritze gelesen, und dachte, probieren schadet nicht. und siehe da 2 min. später war ich wieder stereo...
also solange sowas funktioniert ist das spray imo nicht sinnvoll.

Gruß ;)
 

lofi

Neuer Benutzer
Hallo,
also, mir hat unsere Apothekerin zu dem Spray geraten. Ich habe das Spray angewendet, wel ich das Gefühl habe, mein Ohr setzt sich langsam zu. Ergebnis: Vorher ging es noch, jetzt ist es komplett zu. Das Zeug taugt m. E. nichts, dazu mit 12,-€ noch völlig überteuert. Ich werde den Tipp mit der Spritze mal testen. Ein Bekannter hat mir noch geraten, einen Gummi-Pumpball zu verwenden (ich weiß nicht, wie die richtig heißen). Lässt sich wohl besser dosieren.
 
G

Gast

bischen älter das Thema
aber bei einigen mußte ich lachen
aber foren sind allgemein zwischen hui und pfui
von klugsch......n und Besserwissern heimgesucht
das mit der dusche das ohr auspühlen
na ich weiß nicht,mir hats nicht gut getan ,ich habe über stunden nur glucksen im ohr gehabt.
auch das mit den Taschentuch ist irgendwie daneben,von wattestäbchen ratet man ab aber mit dem Taschentuch im ohr rumpopeln ?
hat irgend jemand die Beschreibung durchgelesen? nachdem was ich so gelesen habe ,bestimmt nicht.
bei fortgeschrittener Verstopfung des hörganges bringt das spray wirklich nichts.es sollte nur zur Reinigung ,als Vorbeugung genommen werden
mit der spritze oder pumpball rate ich ab
der druck kann nicht richtig dosiert werden lieber zum HNO Arzt gehen
ich selber benutze das spray als Vorbeugung. laut Beschreibung 2-3x in der Woche .
mal schauen wie es mit meinem derzeitigen hörproblem weitergeht
vielleicht kann mir der Hörgeräte Akustiker einen besseren tip geben wie das geschwafel hier im treat
jetzt könnt ihr euch wieder aufregen wegen benehmen
 
G

Gast

Also ich habe die ganzen Berichte hier erst gelesen nachdem ich es schon gekauft hatte und war somit etwas skeptisch bezüglich diesem Produkt.
Habe es dennoch ausprobiert und ich muss sagen, dass ich diesen Spray nicht ganz so schlecht finde wie ihr alle sagen.
Ich habe danach mit Ohropax meine Ohren gereinigt und das mit respektablem Ergebnis.
kleinere vertrocknete brocken hatten sich gelöst und konnten dann super entfernt werden

Ich sag mal so... wer kleinere Verunreinigungen entfernen will ist mit dem Audispray gut aufgehoben, möchte aber jemand auf Nummer sicher gehen und eine "Grundsanierung" durchführen, der sollte dann doch zu härteren Geschützen greifen!
Aber 12,30 sind auch nicht von schlechten Eltern!

Man hört sich...
 
G

Gast

das hochgelobte audispray ist nicht ungefährlich ...wie ich selber erfahren musste .....natürlich wird seitens des Herstellers behaupte werden, dass eine falsche Anwendung der Grund für auftretende Beschwerden sind ....klar wir, die Geschädigten sind alles Vollidioten und nicht in der Lage, die "Gebrauchsanweisung" zu lesen.
Bitte fragt Euren behandelnden HNO bevor Ihr den Mist in Eure Ohren sprüht .....
 

holdefee

Neuer Benutzer
Ich nutze das Produkt auch regelmäßig, ohne dass bisher Nebenwirkungen aufgetreten wären. Aber ich denke so etwas ist auch von Patient zu Patient unterschiedlich und schließt unterschiedliche Faktoren mit ein. Aber natürlich sollte man bei Langzeitproblemen lieber einen Arzt aufsuchen, als sich selbst Produkte zu verschreiben.
 
F

Frank

Ich habe das Audispray auch schon genutzt. Allerdings dienen solche Sprays wirklich nur zur Vorbeugung. Im Grunde nutzen wir die Sprays auch nur dank der werbetreibenden Industrie....Spray ins Ohr und alles wird gut - so ungefähr ist ja die Message. Sollte man wirklich Probleme mit dem Ohr haben, dann ist es immer Ratsam einen HNO aufzusuchen. Und wenn es mal wieder etwas länger mit einem Termin dauert, dann sollte man höchsten das Cerumen aufweichen und abtropfen lassen. In anderen Ratgeberportalen wie www.ohrenschmalzentfernen.de oder apotheken-umschau.de wird auch davor gewarnt und der Arztbesuch vorgeschlagen
 
G

Gast

AW: Audispray taugt nicht

Hallo,

Fast 12 € für 45ml Wasser mit Salz das verspricht Ohrenschmalz rasch aufzulösen.

Es funktioniert jedoch GAR NICHT. Ich habe es mehrmals versucht, Kopf zur Seite, 1 sek. gesprüht und leicht massiert, eben wie es beschrieben steht. Nichts! Das Papiertaschentuch in das ich es reinlaufen lassen habe ist nur naß aber nichtmal leicht braun.

Dann habe ich einen Tipp eines bekannten ausprobiert, eine kleine Spritze -natürlich OHNE Nadel- mit warmen Wasser auffüllen und ins Ohr schiessen, mehrmals. Schließlich kam ein Schmalzpropfen raus.

Zum Test habe ich den dann mal mit Audispray besprüht .... von wegen löst das Ohrenschmalz rasch auf, gar nicht!

Audispray -> Voll der Müll!

Hast du dein Kopf zu seite gehalten als du es mit warmem wasser ausgespült hast ?
 
G

Gast

Fast hätte ich das teure Audispray gekauft, aber Dank der vielen widersprüchlichen Berichte hier lasse ich es bleiben. Ich finde das schon sehr interessant, wie viele unterschiedliche Erfahrungen ("Krankheitsverläufe") hier geschildert werden, - wenn ich mir überlege, um wieviel schwieriger die Situation bei inneren Krankheiten für den Mediziner ist, eine vernünftige Diagnose zu stellen und dafür eine geeignete Medikation zu verschreiben...

Aber zum Thema: Der Rat mit der Spritze und lauwarmem Wasser (am besten eine Salzlösung) ist wohl der beste. Erstens erinnerte ich mich daran, dass mein HNO-Arzt vor vielen Jahren genau das bei mir anwandte, und so einige dicke Ohrenschmalzbrocken zu Tage förderte. Ich mußte während der Aktion ein nierenförmig gebogenes Schälchen unter dem Ohr an den Hals drücken, damit das Wasser abfloss. Die Spritze des HNO war aus Edelstahl, hatte eine Tülle mit ca. 4mm Durchmesser und fasste ca. 100ml Wasser. Das Wasser drückte er in einem kräftigen Strahl ins Ohr und wiederholte die Prozedur ein paarmal, bis die Brocken herauskamen. - Anschließend schaute er ins Ohr, ob alles herausgekommen ist und applizierte dann mit einem langen Instrument mit Wattebausch an der Spitze ein öliges Präparat bis tief ins Ohr, das wohl die vorhandenene Hautreizung lindern sollte.

Ich denke, dass die reine Spülprozedur mit einer geeigneten großen Spritze von jedem gefahrlos selber durchgeführt werden kann. Vom Applizieren irgendwelcher Mittel ins Ohr würde ich allerdings abraten, da man auf keinen Fall gefahrlos bis dicht vors Trommelfell kommt!!
 

Sucheingaben

audispray test

,

audispray

,

audispray erfahrungen

,
audispray erfahrung
, audispray dm, ohrreinigungsspray, audispray anwendung, ohrenschmalz entfernen spray , ohrenreinigungsspray, audispray junior, http:www.medizinberichte.deforum31-audispray.html, audispray junior erfahrungen, test audispray, ohrenspray test, ohren reinigen spray, audit ohrenreiniger, ohrenreinigung spray, ohrreinigungsspray test, audispray bewertung, Erfahrungen audispray, audio ohrenspray, ohrreinigungsspray erfahrungen, ohrenreiniger apotheke, audit spray, erfahrungen mit audispray
Oben