Benuron Saft

Dieses Thema im Forum "Medizin Forum" wurde erstellt von Andy, 10.02.2007, 12:55.

  1. Andy Erfahrener Benutzer

    Anwendungsgebiete sind leichten bis mäßig starken Schmerzen & Fieber.

    Dosierung dieses Mittels:

    * Ein Messbecher/Messlöffel enthält 200 mg Paracetamol.
    * Paracetamol wird in Abhängigkeit von dem Alter & von dem Körpergewicht eingenommen.
    * Im Allgemeinen beträgt die nötige Menge bei Bedarf 10 bis 15 mg Paracetamol pro kg Körpergewicht.
    * Nehmen Sie höchstens bis 50 mg pro kg Körpergewicht täglich ein.
    * Eine Einnahme kann in Abständen von 6 bis 8 Std. wiederholt werden.

    Bei einem Körpergewicht über 40 kg (über 12 Jahre) nehmen Sie bitte bei Bedarf 500 bis 1000 mg zu sich.
    Nehmen Sie höchstens 4000 mg täglich ein.

    Bei einem Körpergewicht von 30 bis 40 kg (9 bis 12 Jahre) nehmen Sie bitte bei Bedarf 400 bis 600 mg ein.
    Nehmen Sie höchstens 2000 mg täglich ein.

    Bei einem Körpergewicht von 22 bis 30 kg (bis 9 Jahre) nehmen Sie bitte bei Bedarf 300 bis 500 mg zu sich.
    Nehmen Sie höchstens 1500 mg täglich zu sich.

    Bei einem Körpergewicht von 15 bis 22 kg (3 bis 6 Jahre) nehmen Sie bitte bei Bedarf 200 bis 300 mg ein.
    Nehmen Sie höchstens 1000 mg täglich zu sich.

    Bei einem Körpergewicht von 10 bis 15 kg (1 bis 3 Jahre) nehmen Sie bitte bei Bedarf 150 bis 200 mg ein.
    Nehmen Sie höchstens 750 mg täglich zu sich.

    Bei einem Körpergewicht von 7 bis 10 kg (1/2 bis 1 Jahr) nehmen Sie bitte bei Bedarf 100 bis 150 mg zu sich.
    Nehmen Sie höchstens 500 mg täglich ein.

    Bei einem Körpergewicht unter 7 kg (unter 1/2 Jahr) nehmen Sie bitte bei Bedarf höchstens 100 mg ein.
    Nehmen Sie höchstens 350 mg täglich ein.

    Dauer einer Anwendung

    * Ohne einen ärztlichen oder einen zahnärztlichen Rat nehmen Sie das Mittel nur wenige Tage & nicht in höheren Mengen zu sich.
    * Eine tägliche Maximalmenge darf nicht überschritten werden & die angegebenen Abstände zwischen ihren Einnahmen müssen unbedingt eingehalten werden.

    Anwendung des Präparates:
    * Nehmen Sie es unverdünnt oder, falls erforderlich, auch vermischt mit Speisen & Getränken zu sich.
    * Eine Einnahme nach ihren Mahlzeiten kann zu einem verzögerten Wirkungseintritt führen.

    Nebenwirkungen des Mittels:
    * Hautrötungen
    * Allergische Reaktionen
    * Blutbildungsstörungen (Mangel an Blutplättchen & weißen Blutkörperchen)
     

    Anhänge:

  2. #

    AdMan Erfahrener Benutzer

  3. Sonnenschein Nicht registriert

    Hallo, also ich hatt als ich kleiner war, sehr starke Knieschmerzen nachts. Ich weiß, dass damals meine Kinderärztin mir Benuronsaft verschrieben hatte.
    Ich muss dazu sagen, dass ich fast jede Nacht Knieschmerzen hatte und den Saft oft trinken musste. Es hat ja auch gut geholfen.
    Aber ich mache mir wirklich Gedanken ob das so richtig war.
    Mit dem 14 Lebensjahr war ich beim Chirupraktiker und der hatte mich eingerenkt und seitdem hatte ich nie wieder Knieschmerzen.
    Ich hatte also eine sehr lange Zeit über den Saft fast täglich bekommen.
    Jetzt bin ich 19.
    Mit dem 17 Lebensjahr hatte ich Krebs bekommen (Morbus Hodgkin).
    MAn macht sich halt seine Gedanken, wo sowas herkommen könnte, da es in unserer Familie noch nie Krebs gab und die Ärzte auch bei mir keinen Auslöser finden.
    Jetzt bin ich wieder Gesund, seit letztem Jahr :)
    Kann es von dem besagten Medikament kommen?!
    Liebe Grüße Sonnenschein
     
Sucheingaben
  1. benuron saft

    ,
  2. ergebnisse zu benuronsaft

Auch interessant
  1. Benuron Tabletten

    Benuron Tabletten: Diese Tabletten helfen Ihnen bei leichten bis mäßig starke Schmerzen sowie bei Fieber. Erwachsene & Kinder älter als 12 Jahre nehmen bei Bedarf bis zu 4x täglich 1 bis 2 Tabletten ein. Sie...
  2. MUCOSOLVAN Saft 30 mg

    MUCOSOLVAN Saft 30 mg: Dieser Saft bekämpft auf schonende Weise die Erkältungskrankheit. Das Produkt enthält als Wirkstoff Ambroxol. Dieser verflüssigt das Bronchialsekret. Der Saft ist deshalb besonders dann zu...
  3. SILOMAT Saft

    SILOMAT Saft: Dieser Saft zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass er schnell & lang anhaltend wirkt & dabei sehr gut verträglich ist. Ein natürliches Abhusten von Schleim wird dadurch nicht behindert, wenn...
  4. PARACETAMOL AL Saft

    PARACETAMOL AL Saft: Wenden Sie diesen Saft an bei leichten bis mäßig starken Schmerzen und bei Fieber. Ein Messbecher/Messlöffel (5 ml) dieses Mittels enthält 200 mg Paracetamol. Der Wirkstoff Paracetamol wird...
  5. AMBROXOL AL Saft

    AMBROXOL AL Saft: Dieser Saft dient zu einer schleimlösenden Behandlung bei akuten sowie chronischen Lungenerkrankungen, welche mit einer Störung von Schleimbildung und Schelimtransport einhergehen. Über die...
  6. AMBROXOL- CT Saft

    AMBROXOL- CT Saft: Ambroxol, ist ein Metabolit des Bromhexin, es wirkt sekretolytisch sekretomotorisch & es aktiviert das Surfactant-System Ambroxol verändert ihr Bronchialsekret, hierdurch wird der Abtransport...
  7. BRONCHIPRET Saft

    BRONCHIPRET Saft: Dieses Arzneimittel wird angewendet bei akuter & chronischer Bronchitis, wenn übermäßige Verschleimung sowie Husten im Vordergrund stehen. Dieser Saft wird 3x täglich in einer ihrem Alter...
  8. BRONCHOFORTON Saft

    BRONCHOFORTON Saft: Wenden Sie diesen Saft an bei: - Erkrankungen ihrer Luftwege mit Sekretabsonderung. - Behandlung der Beschwerden chronisch-entzündlicher Erkrankungen ihrer unteren Atemwege. Säuglinge und...
  9. CRANBEROLA Saft

    CRANBEROLA Saft: Der hohe Vitamin-C-Gehalt in diesem Getränk sowie die sekundäre Pflanzenstoffe stärken ihr Immunsystem & vertreiben Krankheitserreger. Dank der im Saft enthaltenen verdichteten Tannine verhindern...
  10. DEXTRO O.G.T. Saft

    DEXTRO O.G.T. Saft: Dies ist ein Oraler Glucose-Toleranz-Test zu einer Diagnostik mit Schwarzem Johannisbeer Muttersaft. Der Saft setzt sich wie folgt zusammen: Glucose Glucose-Lösung gereinigtes Wasser...