Bläschen im Rachen (mit Foto)

Dieses Thema im Forum "Medizin Forum" wurde erstellt von Pico333, 12.11.2010, 12:23.

  1. Pico333 Nicht registriert

    Hallo,

    habe diese Bläschen auf dem Foto schon seit mind. über 4 Wochen.
    Sie haben nur anfangs etwas gebrannt, vielleicht war es aber auch
    nur Einbildung. Wie das ja manchmal so ist.
    blaeschen_rachen.jpg
    (das linke Bild ist natura, das rechte nochmal zusätzlich gesättigt, um die Bläschen
    sichtbarer zu machen)

    Hatte meiner Hausärztin dann vor ungefähr 4 Wochen von den Blasen erzählt und
    sie gezeigt und diese meinte nichts zu sehen, nur leichte Rötungen. Sie hat dann
    vorsichtshalber einen Mund-/Rachenabstrich machen lassen, dieser blieb ohne
    Ergebnis. Alles gut, angeblich.

    War jetzt Montag nochmal beim Hausarzt wegen einer starken Erkältung (Fieber, Schluckbeschwerden/-schmerzen, Schmerzen in der Brust beim Husten,
    schleimiges gelblichen Auswurf beim Husten). Mein Kind macht gerade eine
    starke Bronchitis mit, vielleicht hat er mich angesteckt.

    Meine Ärztin meinte es sei ne starke Entzündung im Hals-/Rachenbereich aber keine Bronchitis. Hab sie nochmal auf die Bläschen angesprochen wo sie mir sagte, die kämen
    von der Entzündung. Aber die Bläschen waren schon lange vorher da.

    Habe Antibiotika bekommen (AZI-TEVA / Aithromycin 250 mg 6 STück), mit denen
    ich jetzt durch bin und gehofft das die Bläschen dadurch auch verschwinden aber
    sie tun es nicht.

    Könnt ihr mir weiterhelfen? Soll ich damit zum HNO-Arzt? Ist das ein viraler Infekt oder Pilz? Ist das was gefährliches?
    Oder siehts bei jedem Menschen so aus???
     

  2. #

    AdMan Erfahrener Benutzer

  3. bibi Nicht registriert

    Hey!

    Ich habe die gleichen Bläschen im Rachen wie du, das Foto könnte von mir sein *lach*

    Mir wurde wdh. Antibiotika verschrieben.. aber die Bläschen sind immer noch da... mal stärker mal weniger..je nachdem wie ich mich am Tag fühle.

    Hat es sich bei dir geklärt?!

    Würde mich brennend interessieren....

    Gruß Bibi
     
  4. Selina Nicht registriert

    Auch ich habe diese Bläschen verteilt in der gesamten Mundhöhle. Meine Vermutung liegt nahe dass es sich hierbei um eine ganz normale Reaktion unseres Organismus handelt die auftritt wenn man Nahrung zunimmt, welche Tag für Tag uns mit chemischen Inhaltsstoffen versorgt. Es existieren weltweit mehrere Millionen Menschen die aus Gründen der Bequemlichkeit nicht auf eine chemiefreie Nahrung achten. Zu der Aussage dass ein Arzt diese Bläschen als "nicht erkennbar" abtut, verstärkt mein Glaube, dass ein Arzt in unserer Zeit nichts anderes ist als ein hochbezahlter Pharmavertreter. Wenn ein Arzt seinen Beruf ernst nehmen würde, würde er nicht nur versuchen etwas zur Heilung beizutragen, sondern auch versuchen die Ursache..warum etwas entstanden ist..zu ergründen um seinem Patienten mit seinem erworbenen Wissen dann garantieren zu können, dass diese Krankheit keine Wiederholung findet. Da dies aber aufgrund unserer chemiereichen Nahrung nicht möglich ist, und unsere industrieelle Fleischversorgng uns mit Antibioticas täglich versorgt...

    kann ein Arzt (bzw. das Antibiotica) im Falle dieser Bläschen sowie in vielen anderen Fällen auch nichts mehr machen. Wer sich etwas mit chemischen Inhaltsstoffen die man in unserer Nahrung vorfindet beschäftigt wird oftmals seinem einzigen notwendien Heilungsweg auf die Spur kommen. Schlicht und einfach...dem Körper gesunde chemiefreie Nahrung geben und miterleben wie gewisse Krankheiten sich in Luft auflösen. Bei mir hat es geholfen und ich kaufe seitem nur noch Produkte die mit einem Biosigel des Verbandes "DEMTER, Naturland oder Bioland" ausgewiesen sind. Alle anderen Biosigel unterliegen den EU Verordnungen die wiederum eine gewisse Menge an CHEMIE noch zuläßt!!! Auch würde ich Rauchern vorschlagen das Rauchen einzuschränken.

    .da seit Jahren der Tabak von der Industrie mit Feuchthaltemittel und Konservierungsstoffen angreichert wird welche imensen gesundheitlichen Schaden im Laufe der Zeit entwickelt. Deshalb wurde die Tabakindustrie ja auch gezwungen gewisse Aufschriften der WARNUNG...Rauchen führt zu ..." auf die Packung mit aufzudrucken. Ich sage hier nur was mir mein gesunder Menschenverstand denken läßt und ich hoffe dass Ärzte sich bald ihrer Verantwortung bewusst werden und anfangen den Chemiekonzernen oder der Pharmaindustrie endlich ihre Schranken weist. Bis dahin liegt es an uns mit welcher chemieangreicherten Nahrung wir uns krankmachen lassen um diesem "Geschäft mit der Gesundheit" zu dienen...denn jeder E-stoff kann laut wissenschaftlichen Studien der Auslöser bestimmter zugeordneten Krankheiten sein. Erinnert Euch an den Melamin-Skandal in Reisnudeln, in Tiernahrung, in Brot.

    Googelt einfach nach. Das Netz bietet für jeden chemischen Inhaltsstoff Informationen darüber was er bewirkt. Ist etwas Arbeit, aber nachdem man Bescheid weiss..denke ich geht es vielen wie mir...das man vorsichtiger wird was man verspeist. Lest Euch doch mal diesen Bericht durch:

    EU-Chemikalienauflagen: Den einen zu scharf, den anderen nicht scharf genug - Wirtschaft | STERN.DE

    Wie heisst es so schön "Man ist, wass man ISST"...Ich wünsche Gute Besserung!!!
    "Du hast Feinde..GUT..Das bedeutet du bist für eine Sache aufgestanden die dir wichtig war" ~Winston Churchill 1874 - 1965
     
  5. acsg Neuer Benutzer

    Hallo,
    bei mir sieht es ähnlich aus.
    Hast du von einem Arzt inzwischen eine Diagnose?!
    Hast du die Bläschen noch ? Bisher konnte mir noch keiner sagen was das ist. War schon öfter deswegen beim Arzt.
    Bekomme dann ein Antibiotika. Die kleinen Schwellungen und auch der geschwollene Strang an der Seite des Rachens ( wohl Mandelgewebe ) verändert sich unter der Einnahme von Antibiotika nicht.
    Hier ein Bild...
    blasen_rachen.jpg
    Die kleinen Schwellungen/Bläschen sind je nach Licht ein wenig geötet.
    Für Infos wäre ich dankbar.
     
  6. Gast Nicht registriert

    scheint einfach entzunden und verschmleimt. mal 2-3 tage täglich mehrfach mit salbeitee gurgeln und dann sollte es weg sein. ansonsten zum Doc gehen. hat man aber doch immer wieder mal - sieht für mich nicht dramatisch aus.
     
  7. Gast Nicht registriert

    Meinen Sie diese kleinen Pünktchen? Oder das Weiße Zeug?

    Die Pünktchen sind ganz normal so sieht die Schleimhaut dort einfach aus. Das weiße Zeug ist Schleim. Der Arzt sieht da nichts weil es für ihn ganz normal aussieht. Die Bläschen werden da also immer sein nur fallen Sie Ihnen manchmal mehr auf weil Sie dort eine Entzündung haben und das Gewebe gereizt ist.

    Die Pünktchen dürften Sie auch auf der Innenseite der Lippe oder unter der Zunge finden. Ganz normal.
     
  8. ad.integrum Erfahrener Benutzer

    Guten Abend!

    Kann mich meinem Vorredner nur anschließen: auch für mich sieht es - soweit man das auf dem Photo
    erkennen kann - in keinster Weise nach etwas Ungewöhnlichem aus.
    Die "Pünktchen" sind wirklich völlig normal!
    Ansonsten sieht es aus als wären Sie etwas verschleimt oder hätten etl. einen leichten Schnupfen...
    Die kleine offene Stelle ist zwar nicht weiter schlimm, sollte aber vorsichtig behandelt werden, damit
    sie schnell verheilt...vielleicht kann mans mal mit einer Aphten-Salbe (gibts in der Apotheke!) versuchen!

    Viele Grüße!
     
  9. Klimaketzer Nicht registriert

    Das hatte ich auch mal.

    Antibiotika vom Hausarzt half nicht. Mein HNO verschlieb mir eine milchige Flüssigkeit zu Mundspülen.

    Leider weiß ich den Namen nicht mehr.

    Nach ein paar Tagen waren die Bläschen futsch und wurden nicht mehr gesehen.

    Also der HNO ist der richtige Doc. für dieses Problem
     
  10. Martin Nicht registriert

    Also jetzt bin ich mal wirklich froh, dass hier auch Leute sind, die genau die gleichen Bläschen haben wie ich. Ich hatte schon leichte Panikattacken jetzt, dass ich wieder eine seltene Krankheit habe oder so. Aber nein -scheint ganz normal. Deswegen kann ich auch die anderen Fragesteller hier beruhigen. Einfach gelassen hinnehmen und so akzeptieren, wie es ist. Keine Antibiotika bitte!
     
  11. Gast Nicht registriert

    Hallo,

    ich habe auch solche Beschwerden. Alles fing diesen Dienstag mit Schluckbeschwerden an. Also habe ich Dorithricin gelutscht und mit Salbeitee gegurgelt. Zusätzlich hab ich viel Tee getrunken und Hustenbonbons gelutscht. Die Schluckbeschwerden wurden nur langsam besser.

    Am Donnerstagabend habe ich diese Bläschen im Rachen entdeckt. Ich habe mir nix weiter gedacht und bin dann am Freitag wieder auf Arbeit. Dort habe ich dies einer Krankenschwester gezeigt und die meinte ich solle sofort zum Arzt gehen. Das tat ich dann auch. Der Arzt meinte es ist ein Virus.

    Welcher konnte sie mir nicht sagen. Ich sollte einfach kalte Halswickel machen (wozu das denn?), mit Salbeitee gurgeln und wenn es bis Montag immer noch nicht weg ist wieder zu meinem Hausarzt gehen. Naja heute sind die Bläschen immer noch da.
     
  12. schneibel Neuer Benutzer

    Hallo zusammen,

    habe solche Bläschen bereits seid Jahren und kein Arzt konnte mir genau sagen was das ist. Ich kenne meinen Körper und spüre wenn da was nicht i.O. ist und ich sage: "DA IST WAS ! ! !"
    Bei den Beiträgen wo das ganze heruntergespielt wird, platz mir fast der Kragen, ich brauch keinen der mich beruhigt, sondern jemand der sich ernsthaft mit dem Thema mit mir auseinander setzt und versucht eine Lösung zu finden.
    Bei zich Ärzten war ich schon, da ist nix, könnte mit der Erkältung zusammrenhängen, das ist normal, sind da die nicht zufriedenstellenden Aussagen. Keiner macht sich Gedanden das genau diese Bläschen der Ursprung oder Auslöser der chronischen Erkältung sein kann. Ich bin mittlerweile der Meinung das es ein noch nicht entdeckter Virus sein könnte, keine Ahnung bin kein Arzt.
    Aber anscheindend bin ja nicht der einzige der genau die selben Sympthome hat, und die Bilder hier im Threat könnten aus meinem Rachen sein.
    Da ich diese Bläschen schon länger habe, habe ich auch das gefühl das sie sich nicht nur auf den Rachen geschränken, sondern sich bis zum Magen ausgebreitet haben. Wenn ich tief atme merke ich wie etwas 'knubbeliges' von innen über meine Rippen rattert. Meine nächste Aktion ist jetzt ne Magenspiegelung (übrigens vom Arzt diagnostiziert & verschrieben)

    Bläschen im Rachen.jpg

    Leider ist meine Kamera nicht so gut, die details kommen nicht so gut raus wie im Spiegel
     
  13. Gast Nicht registriert

    HAllo! Wie gehts euch inzwischen? Lebt ihr alle noch? ;-) Mich würde interessieren, ob sich bei euch was gebessert hat? Das Foto könnte nämlich auch von mir sein!
     
  14. Gast Nicht registriert

    kartoffel kochen zerdrücken in geschirrtuch wickeln auf den hals legen und gaaaanz warm anziehen kappe socken handschuhe auch! und 1 stunde unter die bettdecke
    alter geheimtrick ;)
     
  15. Gast Nicht registriert

    das sind Lymphfollikel die kleinen Punkte an der Rachenwand.
     
  16. Gast Nicht registriert

    Hallo,
    habe auch diese Symptome, war auch bei vielen Aerzten bis ich schliesslich eine Diagnose vom Lungenfacharzt bekam.
    Er meinte ich sei auf alle Arten von Hausstaubmilben und unterschieliche Polen allergisch und dies äusster sich eben bei mir im Hals.
    Klang anfangs bisschen komisch, aber ich habe dann Allergiebettwäsche bekommen und seit dem war es wieder gut, die Blässchen waren weg, der Schleim und alle anderen Beschwerden wurden recht schnell besser!
    (Vorher wurde ich von vielen Aerzten mit Antibioteka nach Hause geschickt, was keine Besserung ergab)

    Blöderweise war ich vor kurzem bei einem Freund der Katzen hat ( bin dagegen auch allergisch), und seit dem sind wieder diese Blässchen da und alle Beschwerden wieder zurück.
    Hab aber kein Fieber und auch keine weiteren Krankheitserscheinungen, bis auf die mit dem Hals.

    Vielleicht habt ihr ja das gleiche Problem mit den Milben?!
    Bin halt auch kein arzt, aber ich hab gedacht ich schreib mal wie es bei mir ist, vielleicht hilft es ja jemanden.

    Ansonsten wünsche ich allen eine gute Besserung :)
     
  17. hansw Nicht registriert

    Keine Sorge diese Bläschen nennt man Lymphfollikel und die Schwellen bei einer akuten Entzündung an. Bei einer chronichen Belastung des Rachens durch Viren, Noxen, Mundatmung, geschw. Nasenmuscheln, schiefe Nasenscheidewand und andere chemischen Belastungen sind diese Follikeln dauerhaft angeschwollen.

    Man kann sich die Follikeln wegätzen bzw weglasern lassen wenn sie zu sehr stören....

    Also kein Grund zur Panik wegen diesen Bläschen ist kein Krebs ;-)

    Gruss
     
  18. potter Neuer Benutzer

    Auf welchen Verdacht hat dich deine Ärztin damals untersucht?
     
  19. Gast Nicht registriert

    Mist, ich habe auch solche Dinger. Schon seit par Wochen. Habe Katzen, rauche 10 Zigaretten pro Tag und arbeite ziemlich viel, wobei ich eher die Zigaretten verdächtige. Mal schaun. In 2 Wochen sind Campingferien angesagt.
     
  20. Gast Nicht registriert

    bei mir ist das selbe nur habe ich dazu noch schmerzen. der hausarzt hat mir nur Penecelin verschrieben... es ist nur schlimmer geworden :/
     
  21. ad.integrum Erfahrener Benutzer

    Guten Abend!

    Wann waren Sie denn beim Hausarzt bzw. wann fand die ersten Antibiotikaeinnahme statt?
    Was genau haben Sie verschrieben bekommen... Penicillin in welcher Dosierung?
    Wäre es möglich, dass Sie eine Penicillinallergie haben?

    ...ansonsten kann es natürlich auch sein, dass die Verschlechterung nur daraus resultiert, dass Sie
    gerade erst mit der Medikation begonnen haben und das AB einfach noch nicht begonnen hat zu
    wirken (auch das dauert ja seine Zeit!).

    Bitte jedoch nun auf gar keinen Fall einfach so das Antibiotikum absetzen!!!
    Das könnte zu Resistenzen führen!
    Nehmen Sie das AB auf jeden Fall so lange und in der Dosierung wie von Ihrem Arzt verordnet!
    Sollten Sie gar nicht klar kommen, so suchen Sie doch bitte einfach nochmal Ihren Arzt auf!

    Viele Grüße und baldige Besserung!
     
  22. Gast Nicht registriert

    Bei solchen Dingen frischen Thymian-Tee aufbrühen! Thymian wirkt gegen Pilze, Bakterien und Viren! Und ist keine Chemische Keule! 2 Löffel frischen Thymian in einen Teebeutel mit Kamille und dann Honig drauf! 10 Minuten wirken lassen und das ein paar Tage machen (dauert halt ein wenig! Wirst sehen der Rachen wird wieder heller und die Schluckbeschwerden sowie das häufige Räuspern verschwinden nach einigen Anwendungen! Zusätzlich mit Salzwasser Gurgeln und zwischendurch eine Dobendan (die Grünen!!! Nicht Direkt!) lutschen! Und ich habe dann Thymianblätter gekaut! Damit ist alles abgedeckt! Und dir geht es schnell wieder besser. Wenn das nicht hilft dann zum HNO-Arzt. Wer mir nicht glaubt mal nach Thymian (bitte frischen) bei Rachenentzündung googlen. Gute Besserung!
     
  23. Gast Nicht registriert

    Pusteln im Rachen mit gelblichen Beläge

    Bin so froh das ich nach 8 Monate leiden hierher gefunden habe denn ich fühle mich hier sehr angesprochen.
    Angefangen hat es letzten Jahres Anfang Dezember. Mit ungewöhnliche Halsschmerzen kein Arzt konnte sich das erklären jeder dachte ahh Seitenstrangangina Bakterien. Bis jetzt Clindamicin 4 Tage eingenommen aufgehört die schmerzen wurden immer schlimmer, Cefuroxim 14 Tage keine Besserung, Amoxicillin 20 Tage keine Besserung, Cotrimazol 21 Tage alle Lymphknoten Hals so geschwollen in die Uniklinik Erlangen Abschwellkombinationspräparat. verabreicht, Ciprofloxacin 21 Tage keine Besserung.
    Dann habe ich seit zwei Monaten angefangen Pilz zu bekämpfen denn nach dem Ablauf und Symptome und lange beobachtens der entwicklung konnte ich mir nur das vorstellen.
    Am Anfang war der Hals nur entzündet rot, dann hatte ich Zungenbrennen die auch leicht blutete, dann mit der Zeit entwickelten sich diese Pusteln wie auf den Fotos die ihr eingestellt hattet werde selber noch eins hochladen. Habe eine etwas größere Pustel die immer wieder gelbe pünktartige Beläge bildet und immer wieder mit der Nahrungsaufnahme sich lösen und bluten. Auch immer wieder kleine Punktartige Wunden entstehen im RAchen und Mundhöhle. Dazu vermehrt Die Zungenpapillen aufgestellt und an dem Zungenrand entlang immer wieder diese weiß werden wie Aphten und schmerzen.
    Vor dieser Geschichte noch weitere Symptome Darmschmerzen unerträgliche immer wieder, Haarausfall, Kniegelenkbeschwerden usw. die ich mir nicht erklären konnte also hieß es für mich eine Pilzinfektion.
    Der die Halsmuskulatur schwillt zusätzlich an wenn der Schmerz da ist es sind schmerzen die nicht durchgehend da sind ich weiß nicht wie es bei euch ist aber es gibt auch kurze momente wo der schmerz so verschwindet das ich die hoffnung habe geheilt zu sein.
    Brennen stechen pocht und Juckt, so äußern sich diese Schmerzen.
    Also die gesamtsituation mit der Pilzbehandlung hat besserung gebracht letzendlich die Milchsäurebakterien in Sauerkraut und anderen 'Präparate denn das merke ich auch dadurch das ich zeitgleich mit diesen Halsschmerzen auch ein Gerstenkorn am auge mit lidschwellung die nach der einnahme der gutartigen Bakterien immer sich zurückzieht und dann wieder leicht zuschwillt. Pilzmittel fürs Auge habe ich genommen hat allergische reaktion hervorgerufen kein effekt und antibiotikatropfen fürs auge wurde alles viel schlimmer wie auch der Hals bei orale antibiotikaeinnahme.
    Ich kann mir das so erklären das es keine Bakterien sind sondern entweder eine hartnäckige Pilzart oder Herpes Simplex da symptome wie kleine Aphten immer wieder entstanden sind.
    Was ich nicht nachvollziehen kann überall habe ich gelesen das ektope Talgdrüsen normal seien kein Infekt, komisch ist nur das ich es auch Zeitgleich bekommen habe und krankhaft nestartig auf der Schleimhaut im Genitalbereich angelegt sind also viele auf einer Stelle.
    Also entweder ist es ein Virus oder Pilzinfektion wegen immer wieder kleine blutige stellen aber das kann auch beim Herpes Simplex der Fall sein auf jeden Fall habe ich 5 Tests machen lassen... ersten beiden Tests 4 Bakterienarten gramnegative Stäbchenbakterien festgestellt die mit diesen oben genannten Antibiotika bekämpft wurden, ebenfalls im zweiten test und denn weiteren immer wieder Candida albicans festgestellt die mit Amphotericin B bekämpft werden sollte.
    Ich hoffe jemand da draußen schafft es hierher sieht diesen Rachen mit Pusteln und kennt die Lösung für diese Schmerzen die nicht aufhören wollen.
    Auf jeden Fall ist es sehr ansteckend das ganze, mein Mann hat ebenfalls diese Gerstenkorn am auge was mit dem Hals reagiert, ebenfalls im Intimbereich diese ektope Talgdrüsen, jetzt sogar oberlippe befallen ich habe die an der lippe nur teilweise, Hals sieht bei ihn ebenfalls so wie bei mir aus er hat aber keine Schmerzen, mein Kind hat jetzt ebenfalls schmerzen auf der zunge die leicht blutete, ektope Talgdrüsen konnte ich noch nicht festestellen aber der hals grausam kein schmerzen aber schluckbeschwerden und lauter solche pusteln und entzündet rot aber keine schmerzen , also ist es ein Seuche und wir wissen nicht was es ist....Hoffe es gibt jemand da draußen der das sieht und vielleicht kennt was es ist denn die ärzte haben keine ahnung sagen immer alles ist in ordnung und sehen wollen die eh nix das da was ist.
     
  24. Gast Nicht registriert

    Wenn es so heftig ist wie in dem letzten Beitrag hier, mit länger andauernden Schmerzen und nichts hilft, würde ich auch mal auf Lungenwürmer hin untersuchen lassen.
    Aber bitte alle anderen keine Panik bekommen, die sind wohl äußerst selten.
     
  25. Gast Nicht registriert

    ich habe diese bläschen schubweise. manchmal denke, bei mir treten sie mehr auf, wenn ich viel brot/brötchen esse. ich habe eine tolle oralchirurgin gefunden, die eine bläschen probe entnahm. diagnose. bullöses pemphiguid der mundschleimhaut. wer danach googlet erfährt hier, dass es sich eigendlich um eine krankheit handelt, die erst viiieel später auftritt und meist auch eigendlich mit der haut zusammen spielt. ich bin 38jahre. ich ging mit dieser diagnose in die charite berlin, weil mir das meine ärztin empfahl. die wissen ja schließlich bescheid und hätten mal nen recht jungen fall. von der charite wurde ich abgewiesen mit den worten. befund nicht glaubhaft, da krankheitsbild nicht so wie sie es kennen. die sehen wohl weit aus schlimmer aus. da darf ich dann wohl erst hin, wenn es bei mir ausgeprägter ist ;) nun war ich noch beim anderen doc, der mich ernst nahm und meinte ich müsste wenn es schubweise sehr schlimm ist prednisolon nehmen. das wird im anfangsstadium gemacht. ich habe mit rauchen aufgehört, trinke nur noch wenig alkohol, ernähre mich basisch und bio und mache viel zu meiner entspannung. und das hilft auch, weil es schlimmer wird, wenn mein immunsystem runter ist und ich streß habe. viele der ärzte kennen diese krankheit nichtmal. obwohl es auch die haut betreffen könnte, kennen einige hautärzte das krankenbild nicht, da es zu selten ist. aber es ist nicht selten demnach, wenn ich es hier so lese, es wird nicht richtig diagnostiziert. ich habe es mehr an der mundschleimhaut und selten am rachen.aber es sieht irgendwie so aus wie bei euch.
     
  26. Gast Nicht registriert

    Hab genau das selbe bin 18 jahre alt und diese bläschen traten bei mir nach einer mandelentzündung auf (gelbe bläschen die höllisch weh taten nach einer behandlung mit antibiotika gingen diese gelben bläschen der mandelentzündung weg jetzt habe ich die selben bläschen wie auf den fotos) nachdem die entzündung verheilt war fing ich wieder an zu rauchen ( 5-10 zigaretten/tag) und nun habe ich wieder halsschmerzen, schnupfen und diese bläschen (also die wie auf den bildern) sind wieder deutlich zu sehen.
    Nun ist die Frage kommen die Bläschen vom Rauchen oder sind sie eine Begleiterscheinung einer normalen erkältung?
     
  27. Gast Nicht registriert

    Hallo,
    ich weiß, dass das Thema nun nicht mehr aktuell ist, aber ich hab die Bläschen auch. Auch mit Halsschmerzen beim schlucken.
    Mein Hausarzt meinte ich soll Salbei inhalieren + Berlosin Tabletten nehmen.
    Kann mich nicht beklagen, ist besser geworden. :)
     
  28. 0815 Neuer Benutzer

    Hallo an Alle !
    Ok ich wohne seit 12 Jahren in Kanada und bin mit den Aerzten hier leider nicht so ganz zufrienden,
    Seit 2 Jahren habe ich kratzen und blaeschen im Rachen und habe von Allergie test bis HNO alles durch , man ist zu dem entschluss gekommen das es sich bei den Blaeschen um verbrennungen handelt die durch meinen Reflux (acid reflux ) also magen aufstossen kommen , seit 2 Jahren nimm ich schon pillen fuer meinen MAgen und mein Reflux haelt sich in grenzen d.h ich glaube nicht mehr daran das er schuld ist an den blaeschen. Ein Speicheltest wurde gemacht, jedoch glaube ich das der vergeigt wurde, sprich ich hatte in der frueh mit Listerine meinen Mund gespuelt die speichelprobe wurde in der backe genommen nicht im Hals. Listerine killt ja bakterien jedenfalls kam der Test negativ zurueck.
    Mein Hals ist um vielfaches Enger d.h ich habe oft abends schluck beschwerden da ich mehr oder weniger wie mit Apnia aufwache. Ich halte es fast nicht mehr aus , nun in einem MOnat soll ich meine OP vielleicht endlich bekommen ich habe ein defektes Magen schluss ventil dadurch hohe saeure in der Speisroehre.
    Wir werden sehen ob sich dann was aendert, ich dachte ich schreibe mal hier was dazu weil es kann ja sein das andere auch starke reflux magen beschwerden haben.
    Ach sorry fuer meine Schreibfehler !

    Werner
     
  29. andivander Neuer Benutzer

    wie bist du sie losgeworden. Habe seit ca 10 Wochen Bläschen im Rachen, die mich beim Schlucken massiv stören, war beim HA, und 2 HNO - Ärzten. Nach Allergietests und verschiedenen Untersuchungen im Nasen-Rachen-Bereich fragte er mich dann ob ich gestresst sei???! Auch nicht mehr oder wenig als sonst. Merke jedenfalls das in meinem Hals was anders ist als die letzten 42 Jahre. Werde noch wahnsinnig!!
     
  30. schneibel Neuer Benutzer

    Also ich war mal bei nem anderen Hausarzt und der meinte das meine Bläschen, durch den Herpes-Virus ausgelöst werden. Daraufhin meinte ich dass ich kein Herpes habe, bzw. keine typischen Bläschen an den Lippen bekomme. Er meinte nur das viele diesen Virus in sich tragen, also als Wirt, und denen dies gar nicht bewusst ist.
    Auf jedenfall hab ich mich erinnert das einige Freundinnen die ich küsste, Herpes hatten. Nun kann es schon sein das ich mich da mit Herpes angesteckt habe.
    Ein Virenscreening würde wahrscheinlich Gewissheit bringen, hatte ich bisher aber noch keine Zeit dafür
     
  31. andivander Neuer Benutzer

    Hallo, habe deinen Bericht gelesen, fühle mich genauso. Möchte endlich Klarheit. Habe meine Rachenbläschen seit ca. 3 Monate und die waren sicherlich vorher nie da. Habe täglich das Gefühl Nüsse gegessen zu haben und die Hälfte stecken noch im Hals. Auch das Gefühl das die Bläschen tiefer gehen, kenne ich. Was hat sich bei dir denn seither getan. Bin sehr verzweifelt. War schon bei 3 HNO und einmal beim HA. Außer "ich kann nichts ungewöhnliches feststellen oder vielleicht liegt es an der Magensäure habe ich keine Diagnose. Vielleicht kannst du mir ja helfen??
     
Sucheingaben
  1. blaschen im rachen

    ,
  2. pickel im rachen

    ,
  3. pusteln im rachen

    ,
  4. http:www.medizinberichte.deforum2581-blaeschen-im-rachen-mit-foto.html,
  5. blasen im rachenraum,
  6. gesunder rachen,
  7. lymphfollikel rachen,
  8. blasen im hals ,
  9. rachen,
  10. ausschlag im rachen,
  11. bläschen im hals,
  12. seitenstrangangina,
  13. Blasen im Rachen,
  14. gesunde rachenschleimhaut,
  15. wie sieht ein gesunder rachen aus,
  16. gesunder rachenraum,
  17. pusteln im hals,
  18. gesunder rachen bilder,
  19. pickel rachen,
  20. blaschen rachen,
  21. bläschen im rachenraum,
  22. kleine pickel im rachen ,
  23. rachen bläschen,
  24. blasen rachen,
  25. blasen am rachen
Ähnliche Themen
  1. tetesept Hals-activ Rachen Spray

    tetesept Hals-activ Rachen Spray: Mein Fazit zu dem Spray es wirkt Wunder. Dieses Spray lindert rasch die Halsschmerzen und es befeuchtet auf angenehme Weise den Hals & Rachen. Auch gegen Heiserkeit ist das Spray super. Die...
  2. Im Rachen einen komischen punkt

    Im Rachen einen komischen punkt: Hallo Ich habe seit ein paar Tagen direct hinten im Rachen naja es ist noch vor der Rachenwand, dort habe ich einen komischen punkt. Es gibt Zeiten wenn ich nichts Esse da merke ich gar nicht...
  3. Gewichtsprobleme mit Gabapentin / Neurontin

    Gewichtsprobleme mit Gabapentin / Neurontin: Hallo, wegen der Diagnose: Polyneuropathie in beiden Füßen (kein Diabetes), sondern Degenerierung der feinen Nerven nach einer verspäteten/missglückten Bandscheiben-OP, habe ich erst...
  4. Wer hat Langzeiterfahrungen mit Greenbeam Potenzmittel

    Wer hat Langzeiterfahrungen mit Greenbeam Potenzmittel: Ich nehme Greenbeam jetzt seit sechs Monaten und habe das Gefühl, dass ich immer weniger davon nehmen kann um die gleiche Standhaftigkeit zu erreichen als auch die Libido zu halten. Hat Jemand...
  5. Erfahrungen mit Anti-Baby-Pille ZOELY?

    Erfahrungen mit Anti-Baby-Pille ZOELY?: Hi, ich bin auf der Suche nach einer neuen Anti-Baby-Pille... Ich habe schon viele ausprobiert. Doch ich habe immer Probleme mit Wassereinlagerungen, Müdigkeit und Pickel. Durch meine letzte...
  6. Fruchsäurepeeling zuhause selber machen mit 12 % AHA?

    Fruchsäurepeeling zuhause selber machen mit 12 % AHA?: Hallöchen=) habe bei Ebay ein Fruchsäurepeeling von AHA gesehen. AHA Fruchtsäurepeelings sollen die Besten sein =) Aber wieviel Prozent benötige ich jetzt?! Habe total schlimme unreine und...
  7. Erfahrungen mit TCA-Peeling?

    Erfahrungen mit TCA-Peeling?: Hallo, hat irgendjemand schon Erfahrungen mit einem TCA-Peeling machen können? Ich habe Akne Narben und rießige Poren an Nase und Wangen... Viele Schönheitspraxen und Hautärzte bieten diese...