Fibromyalgie - Diagnosestellung

Diskutiere Fibromyalgie - Diagnosestellung im Bereich Medizin Forum: Hallo, durch meinen Hausarzt wurde ich - auch auf eigenen Wunsch - zu einem Rheumatologen überwiesen. Es sollte eine Rheumaerkrankung...
G

Gast

Hallo,

durch meinen Hausarzt wurde ich - auch auf eigenen Wunsch - zu einem Rheumatologen überwiesen. Es sollte eine Rheumaerkrankung ausgeschlossen werden. Ich habe mir die Ambulanz einer Rheumaklinik ausgesucht, da ich dort am schnellsten einen Termin erhielt.

Ablauf war dann wie folgt: Dauer 30 - 35 Min, davon ca. 5 Min. körperliche Untersuchung (Tenderpoints) und Blutentnahme, die restlichen 25 - 30 Min. Gespräch und Diktat des ärztlichen Berichts. Ergebnis: Eindeutig Fibromyalgie und Empfehlung an Hausarzt phys. Therapie und Lyrcia mit Einschleichempfehlung.

Ich habe nun das Problem, dass ich zu diesem Vorgehen einfach keine Vertrauen finden kann. Ohne Blutwerte und ohne weitere Ausschlussdiagnostik eine solche - für mich vernichtende (da damit niemand mehr weiter diagnostizieren wird) - Diagnose zu stellen. Kann mir jemand helfen und die Sachlage für mich relativieren. Bin ich hier "zu" überempfindlich oder "zu "kritisch?

Ich gibt übrigens einen sehr konkreten Verdacht (MRT-Aufnahmen) auf zwei Syrinx in der HWS (sowie eine leichte Erweiterung des zentralen Nervenkanals in der BWS), die absolut zu ähnlichen Symptomen führen können. Auch Polyneuropathie (mütterlicherseits vorbelastet) ist bisher nicht ausgeschlossen. Vielleicht habe ich auch nur ganz schlicht und einfach Vit B12-Mangel (hatte auch meine Mutter schon). Wie kann ich denn zu gezielten Vorgehensweisen kommen, damit ich Klarheit über meinen körperlichen Zustand erhalte?
 
A

ad.integrum

Guten Abend!

Bitten Sie Ihren Hausarzt doch einfach, Ihnen nochmal eine Überweisung zu einem anderen Rheumatologen und
zu einem Neurologen zu geben...
So können Sie eine unabhängige Zweitmeinung einholen und die anderen Differentialdiagnosen beim Neurologen
abklären lassen (Vit B12-Mangel, Polyneuropathie, Syringomyelie)....

Bitte berichten Sie doch dann, was diese Ärzte Ihnen gesagt haben und welche Vorgehensweise Ihnen da empfohlen
wurde!

Viele Grüße!
 
Thema:

Fibromyalgie - Diagnosestellung

Ähnliche Themen

  • Was ist eine Fibromyalgie?

    Was ist eine Fibromyalgie?: Hallo, was ist eine Fibromyalgie? Mein Bruder hat eine neue Freundin und sie hat Fibromyalgie? Ist es was ernsthaftes, weil sie nie an...
Oben