Gehirne und Emotionen lassen sich manipulieren!

G

Gast

Ich las in einem Bericht, dass das Gehirn bei seinen Prozessen der Datenverarbeitung elektrische Signale nutzt. Diese Signale kann man von im Gehirn inplatierten Chips analysieren. Dabei werden Signale von zwei bis vier Nervenzellen gemeinsam erfasst. Es werden solche Signale, die von anderen Nervenzellen in diese Region gesendet werden, also quasi den Input, als auch jene Signale, die von diesem Areal nach außen zu anderen Neuronen gesendet werden, den Output, gemessen.

Jeder Chip verfügt über 100 Elektroden. Aber man kann mehrere Chips parallell implantieren, sodass Messungen mit bis zu 400 Kanälen gleichzeitig durchgeführt werden können. Ein Chip ist vier Millimeter mal vier Millimeter groß. Zum Beispiel kann die Steuerung der Hand oder der Finger möglich sein.
Bei Parkinson zum Beispiel werden Nervenzellen im Gehirn in einem falschen zeitlichen Muster angeregtl Wenn da der Computer eingreift und das richtige zeitliche Muster stimuliert, kann man die krankhaften Zitterbewegungen abstellen.

Aber es sollte darüber nachgedacht werden, welche Zugriffe wir den Maschinen (funkenden Chips) dann auf das menschliche Gehirn erlauben.
Es ist möglich, Gedanken zu lesen und Gefühle zu stimulieren, sodass man etwa beim Agieren in einer virtuellen Welt taktile Rückmeldungen erhält.

Im Jahr 2021 werden Hirnchips bei Patienten routinemäßig eingesetzt werden können.

Ob das Ganze ein Segen ist oder ein Fluch bleibt jedem selbst überlassen.
 

Ähnliche Themen

  • Leistungssteigerung (Gehirn)

    Leistungssteigerung (Gehirn): Hi Medizinbericht Forum! Kann mir jmd die meistgekauften Tabletten für Leistungsstiegerungen auch sogenannte Amphetamine nennen! Ich weiß...
  • schweres SHT mit Eiblutung im Gehirn & erhöhter ICP

    schweres SHT mit Eiblutung im Gehirn & erhöhter ICP: Hallo ihr Lieben! Ich hab da mal ne Frage. Mein Freund liegt jetzt seit 6 Tagen auf der Intensivstation. Er hatte einen Arbeitsunfall und ist aus...
Oben