L-Polamidon (Methadon) und Rohypnol nach Motorradunfall

Diskutiere L-Polamidon (Methadon) und Rohypnol nach Motorradunfall im Bereich Medizin Forum: Hallo, ich befinde mich gewissermaßen in einer Notsizuation. Ausgangslage: Motorradunfall, viele OPs, Chronisches Schmerzsyndrom. Wie...
G

Gast

Hallo,

ich befinde mich gewissermaßen in einer Notsizuation.

Ausgangslage: Motorradunfall, viele OPs, Chronisches Schmerzsyndrom.

Wie beschrieben, habe ich starke chronische Schmerzen und die Therapeuten wissen keinen Rat mehr.

Behandlungen während der Schmerztherapie: Akkupunktur, Blockaden des Nevus Ilioinguinales, Nervus Genitofermoralis... Neurostimulator, verschiedenste Medikamente, Botox Behandlungen usw...

Die Ärzte verschiedemster Schmerzkliniken kamen zu dem Entschluss mir das L-Polamidon zu verschreiben und zum Schlafen mir das Rohypnol.

Dosierungen: L-Polamidon 40-0-40 / Rohypnol 0-0-5 (!)



Nun soll ich mit Citalopram behandelt werden gegen die Träg- und Müdigkeit Tagsüber.

Was haltet Ihr von Cotalopram in diesem Fall?
Wäre Ritalin als Aufputschmittel nicht ratsamer (ich weis, ist wieder ein BTM...)

Wäre um Euren Rat dankbar, aber bitte nicht keine Posts wie: Schmerzmittel sind keine Lösung, du musst das Übel an der Wurzel packen, das haben über Jahre fürhrende Spezialisten vergeblich versucht.

Danke,
MfG Jonas
 
Thema:

L-Polamidon (Methadon) und Rohypnol nach Motorradunfall

Sucheingaben

nach motorradunfall juckreiz

Oben