Macht man das über die Kasse?

Hi na,

ich bin gerade am überlegen wo man einen Rollstuhl mieten kann?
Meine Freundin hat sich nämlich ziemlich schwer an der Achillessehne verletzt. Sie schlägt sich aber ganz tapfer. Dennoch ihr Bewegungsradius ist stark eingeschränkt.

Da wir allerdings jetzt im Juli Melt Festival fahren wolten stehen wir vor einem Problem.
Weite Strecken!

Denkt ihr a) man kann sich einfach einen Rollstuhl mieten und
b) kann man den auch abrechnen bei der Krankenkasse?

Danke!
 
A

Anzeige

Hallo,

das ist natürlich super blöd, aber lässt sich ja nun nicht ändern.
Ich nehme jetzt einfach mal an die Verletzung ist noch nicht all zu lange her und sie trägt jetzt einen Gips?

Zu deiner Frage a), ich bin mir sogar ziemlich sicher dass man Rollstühle mieten kann.
Da würde ich vielleicht einfach erst mal bei der Krankenkasse anrufen und da nachfragen was sie für Möglichkeiten hat, bzw. welche Vertragspartner es in der Nähe gibt, die man da kontaktieren kann.

Ich habe bei www.hilfsmittelverleih.com/rollstuhl gesehen, dass so ein Rolli schnell mal 85 Euro pro Tag kosten kann. Schon nicht wenig.

Allerdings könnte man das auch positiv sehen, vielleicht kann man sich so gleich noch auf die Rollstuhl-Tribüne Ungehinderter und freier Blick auf die Bühne? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Also bezahlt und überlassen bekommt man einen Rollstuhl nur von der privaten Krankenversicherung. Das bestätigt dieser Fachartikel hier. Doch bei der gesetzlichen muss ein Eigenanteil gezahlt werden und der Rollstuhl ist leider nur eine Leihgabe.
 
Hey

Eigentlich kann man sich doch auch an die Krankenkasse wenden - oder ?
Die müsste doch einen Teil der Kosten übernehmen.
Ich weiß, dass mein Bruder sich letztes Jahr eine Krankenversicherung angeschafft hat und nun auch es mit den Augen hat und demnach auch dort was beantragt hat.

Wie war es denn bei euch ?
 

Ähnliche Themen

Oben