MEDITONSIN Lösung

Dieses Thema im Forum "Medizin Forum" wurde erstellt von Andy, 17.12.2006, 11:21.

  1. Andy Erfahrener Benutzer

    Dieses Homöopathisches Arzneimittel wirkt bei akuten Entzündungen des Nasen-, Rachen- sowie des Halsraumes.

    Sollte innerhalb einer Woche keine merkliche Besserung auftreten holen Sie sich bitte unbedingt ärztlichen Rat ein.

    Die Tropfen sollten unverdünnt eingenommen werden. Belassen Sie diese bitte einige Zeit in Ihrem Mund.

    Nebenwirkungen

    Tritt Speichelfluss ein sollte das Medikament abgesetzt werden.

    Den Arzt sollten Sie aufsuchen wenn unklare, anhaltende oder neu dazu gekommene Beschwerden, Fieber oder Atemnot auftreten.
     

    Anhänge:

  2. #

    AdMan Erfahrener Benutzer

  3. Manu Nicht registriert

    Positiv überrascht-

    Meditonsin ist ein Homöopathisches Medikament bei aktuen Entzündungen im Halsraum, Nasenraum und Rachenraums.

    Ich muss sagen, dass ich total positiv überrascht bin von Meditonsin. Hätte wirklich nicht gedacht, dass es so gut helfen kann. War eigentlich gegenüber Homöopathischen Mitteln immer sehr skeptisch und dachte sie wirken nur wenn man dran glaubt.

    Sicherlich werde ich nun öfters zu diesem Arzneimittel greifen und kann auch jedem mit ruhigem Gewissen empfehlen es auszuprobieren.

    Der Preis ist meiner Meinung nach sehr fair. So ein Fläschchen reicht sehr lange. Ich hatte die 35 g Flasche und mittlerweile behandle ich schon meine 4. Erkältung damit. Sie wird dann allerdings auch langsam alle sein. Aber für 4 Erkältungen hat es immerhin gereicht! Das ist doch nicht schlecht!

    HNO Arzt: HNO Regensburg.
     
  4. Gast Nicht registriert

    Die Meditonsintropfen kenn ich schon seit ich ein Kind war. Meine Eltern achteten immer darauf, dass wir natürliche bzw. homöopathische Erkältungs-Medizin nahmen. Meditonsin bekämpft direkt die Ursachen einer Erkältung, nicht wie viele andere Medikamente eben nur die Symptome. Es dauert womöglich ein wenig länger bis man eine Wirkung erkennt, aber dafür kann man sicher sein, dass die Ursache beseitigt wurde.

    Wichtig ist, dass man die Meditonsin Tropfen nicht sofort wieder absetzt, wenn die Beschwerden nachgelassen haben. Die Tropfen sollten noch einige Tage länger eingenommen werden, auch wenn bereits keine Beschwerden mehr vorhanden sind. Man kann dann von Tag zu Tag die Dosis ein wenig reduzieren.

    Ich bin von Meditonsin total überzeugt und kann es auch jedem ans Herzen legen. Das einzige was mich stört ist der Preis, es könnt schon bisserl günstiger sein.
     
  5. Auch Unregistriert Nicht registriert

    Mit Verlaub, ein Beleg für eine solche Aussage wäre schön. Ich für meinen Teil kann die Wirksamkeit jedenfalls bei mir nicht bestätigen. Ob ich nun das Mittel zur Vorbeugung verwendet habe oder wenn eine Erkältung im Anmarsch war... Genauso wie Umkaloabo und Co... Das ist - meines Erachtens nach - mehr eine Glaubensfrage, zumal mir keine wirklich streng wissenschaftlichen Studien bekannt wären, die die Wirksamkeit ausreichend belegen.

    Ich will damit nicht sagen, dass es generell Mumpitz ist, aber bei mir hat es nicht geholfen, auch wenn ich mich wirklich an die Anweisungen gehalten hatte.

    Erwähnen sollte man zudem, dass in Meditonsin Alkohol enthalten ist und die Einnahme durch Kinder daher nicht unbedenklich ist.
     
  6. Gast Nicht registriert

    Hallo,

    ich für meinen Teil möchte ebenfalls die Wirksamkeit des benannten Mittels in Frage stellen. Auch ich hielt mich genau an die beschriebene Dosierungsanweisung und nahm das Mittel zu Beginn der Erkältung. Zu einem Zeitpunkt, an dem ich mir noch gar nicht sicher darüber war, ob es sich überhaupt um eine Erkältung handelt, wie es sich dann später (ich hoffe nicht durch das Mittel) herausstellte.

    Eine vermindertes Erscheinungsbild der Erkältung war in keiner Weise zu spüren. Mich hatte es vollumfänglich "erwischt", so dass ich arbeitsunfähig krankgeschrieben werden musste.

    Vielleicht habe ich nicht genug an die Wirksamkeit des Mittels geglaubt. Vielleicht hätte ich es, wenn es teurer gewesen wäre ;-) (damit liebe Grüße nach Iserlohn)
     
  7. Gast Nicht registriert

    habt ihr euch wirklich an die anweisungen gehalten?man darf während der behandlung mit einem homöopatischen mittel keine pfefferminze oder kamille zu sich nehmen....also keine tees die dies enthalten und auch keine zahnpasta benutzen, in der pfefferminzöl enthalten ist(ist fast in jeder zahnpasta enthalten, also vorher nachfragen!!)

    liebe grüße
     
  8. Gast Nicht registriert

    Hi, habe auch nicht an homöopathische Mittel geglaubt.Wie auch immer,ob nun Placebo der Glaube oder sonst was,es hat geholfen und das reicht mir.
     
  9. teresa Nicht registriert

    ich habe mir heute meditonsin gekauft, da ich seit gestern leichte erkältungs- bzw grippesymptome habe.
    bis jetzt habe ich etwa gleichviele positive wie negative meinungen im internet gefunden und bin nun gespannt, ob und wie gut es wirkt.
    grundsätzlich bin ich überzeugt von alternativen heilmitteln, jedoch heißt das ja nicht, dass alles auch bei jedem in gewünschter weise wirkung zeigt..
     
  10. Gast Nicht registriert

    Ich nehme die Flüssigkeit jetzt regelmäßig am Tag, nachdem dies Jahr schon zwei Erkältungen hinter mir habe. Allerdings auch nur deshalb, weil ich mich habe 'überreden' lassen die Flasche zu kaufen und damit sie alle wird.
    Wirkung? Ehrlich gesagt, keine Ahnung.
    Fragen Sie Ihren Apotheker heißt es immer so schön.
    Klar, die sagte mir dass es viel gekauft wird. Nur, von einer Beratung kann ich in diesem Fall nicht sprechen.
    Das ist genauso wenn im ZDF während zwischen 18.00 und 19.00 die Werbung kommt, für irgendwelche Schmerz Salben, womit eine bestimmte Klientel an Zuschauer angesprochen werden soll. Paar mal schmieren und der Schmerz soll weg sein. Schön wär's.
    Das einzige was weg war, waren meine 12Euro für die Salbe beim Apotheker.
    Mein Arzt sagte nur, daß die Leute selbst schuld seien, dass sie an so etwas glauben.
    Placebos haben bei mir keine Chance.
    Deshalb glaube ich auch icht dran, was da Meditonsin ändern soll an einer Erkältung. Bzw. vor der Einnahme, damit man sie nicht bekommen soll.
    Dazu müßte man als Clon doppelt existieren um den Beweis zu erkennen.
     
  11. teresa Nicht registriert

    ich habe gestern nachmittag begonnen, meditonsin zu nehmen und schon nach zwei stunden (pro stunde 10 tropfen) ging es mir deutlich besser.
    heute, am 2. tag, nehme ich nur alle zwei stunden 10 tropfen und die beschwerden sind fast verschwunden. halsschmerzen weg, leichter schnupfen noch, aber kein druckgefühl mehr in der nase, kopf- und genickschmerzen weg (auch das typische krankheitsgefühl bei erkältung oder grippe)

    ich kann es nur empfehlen

    lg
     
  12. Gast Nicht registriert

    oh... wieso das denn?
     
  13. Rüdiger Nicht registriert

    Hallo
    Habe immer Meditonsin zu Hause und wenn mein Hals kratzt werden 10 Tropfen genommen. Das Kratzen verschwindet so gut wie immer nach der Einnahme.
    Vorbeugend für eine Mandelentzündung habe ich Meditonsin auch meinem Sohn gegeben, er hatte ein leichtes kratzen beim schlucken im Hals. Die Schluckbeschwerden waren nach 5 Minuten verschwunden.

    Wie ich hier im Forum gelesen habe gibt es auch Zweifler, die Meditonsin bei Erkältung nehmen. Da dieses Medikament aber nicht für Erkältung gemacht ist kann dies auch nicht funktionieren.

    Bei Erkältungskrankheiten z.B. Schnupfen nehme ich Olynth und bei Fieber Aspirin plus C.
     
  14. Gast Nicht registriert

    der beitrag oben, mit der aussage "ich weiss nicht ob´s hilft, also nehm ich´s nicht" ist klasse...

    jeder, der öfter als 1x pro jahr "seine" entstehung von halsweh, schnupfen, ~entzündung, bronchitis (!) erlebt, sollte in der lage sein, für sich selbst zu beurteilen, ob rechtzeitige einnahme von "biodynamischen" präparaten eine geeignete abwehr ist.

    ich kenne meine "zeitschiene" und ich weiss, wann mir meditonsin (oder andere präparate) helfen. ich weiss auch, wann die einnahme zu spät ist.

    die chance, das für sich herauszufinden, hat jeder.
     
  15. Gast Nicht registriert

    Hallo,
    ich habe Meditonsin vor ein paar Tagen zum ersten Mal genommen. Meine Freundin hatte eine Erkältung wir kauften ihr das Mittel und ich habs dann als ich das erste Kratzen im Hals verspürte auch genommen.
    Als ich mich auf die herbeirasende Erkältung vorbereitete war ich sehr erstaunt, dass alles so glimpflich ablief und noch immer abläuft.
    Bei Wikipedia habe ich mich dann über die Bestandteile der Arznei ein wenig informiert. Bin zu dem Schluss gekommen, dass es bronchienerweiternde Wirkung hat, und Austrocknung der Schleimhäute bewirkt. Dies bemerkte ich bevor ich mich informierte an meiner ausgesprochen trockenen Nase. Nasensprays waren von Anfang an unnötig. Ein wenig läuft die Nase zwar ab und an, was aber bei einer Erkältung auch gut ist, da ja diverse Dinge ausgespült werden sollen. Den Druck im Kopf und das elende Gefühl war ich sofort nach Einnahme los.

    Kann es nur empfehlen... wer zweifelt, sollte sich über die Inhaltsstoffe genauer informieren.

    Gute Besserung!
     
  16. Gast Nicht registriert

    Ich habe eine chronische Angina und damit immer nach ca 4 wochen arge Halsschmerzen und geschwollene mandeln.
    Eigentlich sollten sie rausoperiert werden, aber ich hab den tip bekommen mit meditonsin zu arbeiten.
    Ich nehme stündlich 29 tropfen und ich habe letzten monat meine probleme in den griff bekommen.
    momentan habe ich das selbe problem wieder aber ich bin sehr optimistisch, dass es dieses mal auch wieder klappt, denn besserung ist bereits eingetroffen!

    Es dauert zwar etwas länger, aber es ist sehr viel schonender als andere medikamente, ich kann es nur empfehlen!!!!
     
  17. Gast Nicht registriert

    Auch ich kann leider keine positive Wirkung von Meditonsin feststellen. Ich greife nun lieber wieder auf herkömmliche Lutschtabletten zurück.
     
  18. Gast Nicht registriert

    Ich bin der Meinung, dass Meditonsin nicht wirkt. Ich habe es seit ich ein Kind war immer bekommen, wenn ich krank war. Aber fakt ist, ohne Meditonsin dauert eine Erkältung 14 Tage, mit Meditonsin 2 Wochen.

    Außerdem. Macht doch bitte nicht den Fehler, Homöopatisches Arzneimittel mit Pflanzlichem Arzneimittel gleichzusetzen. Pflanzliche Mittel können sehr gut sein. Homöopaitsch bedeutet, dass in der Lösung, die man einnimmt KEIN Wirkstoff enthalten ist! AUCH KEIN PFLANZLICHER sondern, nur dessen "Schwingungen". Ob man diese Medikamente nimmt oder nicht, ist also eine Glaubensfrage. Ich will hier gegen Niemandens Glauben sprechen, wir haben hier in Deutschland Religionsfreiheit. Aber ich frage mich bei vielen, die soetwas kaufen schon, ob sie wissen, dass es sich hier um eine Religionsfrage handelt.

    P.S: Der Grund warum Meditonsin zu helfen scheint ist auch ganz leicht zu erklären. Es ist Zucker drin (Honig hilft auch bei Halskratzen) und 6% Alkohol (verdünnter Kräuterschnaps hilft auch).. weiter nichts
     
  19. Gast Nicht registriert

    Das Zeug hilft super !!!
    Ich nehme 10 Tropfen Meditonsin und das Kratzen im Hals ist weg !

    Ich bin zu 100 % zufrieden .
     
  20. signak Nicht registriert

    meditonsin

    Ich nehme seit ca. 1 Woche Meditonsin ein. Ich habe einen Schnupfen, der sich in den Nebenhöhlen festgesetzt hat. Die Kopfschmerzen gingen nach einem Tag Behandlung nach Anweisung fast weg. Habe dann auf 2 stündl. Gaben reduziert. Jetzt bin ich extrem kurzatmig und es scheint täglich damit schlimmer zu werden. Wer hat ähnliche Erfahrungen und kann mir einen Hinweis geben?
     
  21. Gast Nicht registriert

    Der Fehler wird schon in der Beschreibung deutlich: "wirkt Homöopatisch" kann einfach nicht stimmen!
     
  22. Gast Nicht registriert

    Meditonsin

    Ich habe gehört, dass in Meditonsin Quecksilber vorhanden sei. Wie gefährlich ist damit die Einnahme dieses Mittels?
     
  23. Gast Nicht registriert

    Ich hatte Meditonsin von einem Freund bekommen und war anfangs auch noch sehr skeptisch. Ich hatte zu der Zeit einen kratzen im Hals und leichten Schnupfen. Die Wirkung des Medikament war für mich sehr überraschand. Schon nach wenigen Minuten hörte mein Hals kratzen und mein Zustand besserte sich mit der Einnahme des Medikament auch über die nächsten Tage.

    Sicherlich mag es richtig sein, das Meditionsin nicht bei allen Menschen gleich gut wirkt. Aber mal ehrlich bei welchem Medikament ist dass schon der Fall. Ich kann jeden nur empfehlen, es mal auszuprobieren.
     
  24. Gast Nicht registriert

    Hat überhaupt nichts gebracht. Mein Arzt hatte es mir verschrieben mit der Anmerkung das er von dem esoterischen Gedöns eigentlich nichts hält aber das wäre gut. Pustekuchen. An alle Anweisungen gehalten und gebracht hat es rein gar nichts. Halsschmerzen blieben, Schwellung blieb etc.

    Placebo, mehr ist es nicht. Wie heißt es so schön: Mit Medikamenten dauert eine Erkältung 2 Wochen, ohne 14 Tage. Gilt wohl auch für andere Erkrankungen...
     
  25. Gast Nicht registriert

    Nach meiner Erfahrung wirkt Medintonsin hervorragend, aber nur bis zu einem gewissen Grade. Wenn der Hals vollkommen vereitert ist, dann ist es besser stattdessen ein Mittel zu nehmen, dass den Eiter löst, denn Meditonsin ist nur für leichte Entzündungen und Schwellungen gut geeignet. Aber da wirkt es wirklich gut, es beruhigt das Kratzen ein wenig (und zwar nicht, indem es den ganzen Hals betäubt, wie es Lutschtabletten machen, sondern indem es auf die Schwellung selbst wirkt). Für die Leute die sagen, dass Meditonsin gar nicht hilft: Sicher reagiert jeder anders auf bestimmte Arzneimittel, aber kann es sein, dass ihr das Mittel falsch eingnommen habt? Meditonsin schluckt man nicht einfach, sondern man sollte es eine Weile im Mund behalten. Am Besten gurgelt man damit.
     
  26. Doc Nicht registriert

    "Ich habe gehört, dass in Meditonsin Quecksilber vorhanden sei. Wie gefährlich ist damit die Einnahme dieses Mittels?"

    Ne ne, in Meditonsin ist kein Quecksilber:D Aber Personen, die einem Meditonsin als ein wirksames Mittel verkaufen wollen, nennt man im Volksmund: "Quacksalber":D:D:D

    Ein kleiner Scherz: Eine wesentlich einfachere und sicherlich kostengünstigere Methode, um von Erkältungen verschont zu bleiben: Wer an Homöopathie glaubt, dürfte sicherlich auch die Existenz des Weihnachtsmannes nicht in Frage stellen, also einfach auf den nächsten Wunschzettel schreiben, dass ihr im kommenden Jahr von Erkältungen verschont bleiben wollt und ihr könnt euch das Geld für dieses teure Tröpfchen sparen, denn der Glaube daran, dass der Weihnachtsmann euren Wunsch in Erfüllung gehen lässt, hat sicherlich den gleichen Effekt, wie das Schlucken dieser "Lösung" ---> P-L-A-C-E-B-O!!!

    Wie schon mehrfach gesagt, enthalten homöopathische "Medikamente" keinerlei Wirkstoffe, sondern nur deren "Informationen"/"Schwingungen" oder wie man es auch immer nennt, die sich angeblich auf das Wassermolekül übertragen.

    Es ist eine Glaubensfrage und ich glaube nunmal an die Realität, nämlich dass es nicht möglich ist, Informationen auf ein Wassermolekül zu übertragen und schon garnicht, dass diese dann auch noch eine medizinische Wirkung erzielen.

    Das einzige, was an diesem Zeug auf medizinischer Ebene eventuell helfen könnte, wäre der darin enthaltene Alkohol, der beim Gurgeln möglicherweise Erreger abtötet, wobei ich bezweifel, dass er Alkoholgehalt hoch genug ist. Zur Not gibt's auch günstiger 'ne Flasche hochprozentigen Fusel beim Lebensmitteldiscounter um die Ecke. Wenn der darin enthaltene Alkohol die Erreger schon nicht abtötet, ist man hinterher wenigstens so betrunken, dass einem die Erkältung egal ist;)

    Ich gönne jedem, der an die Homöopathie glaubt, dass diese auch eine Wirkung bei ihm erzielt. Ich glaube jedoch nicht daran, denn aufgrund meiner Bildung ist es mir nicht möglich, die Gesetze der Physik, Chemie und Biologie stur zu ignorieren und Hoffnung in ein solches Medikament zu stecken. (Kleines Wortspiel: Ich glaube nur das, was ich weiß.) Vielmehr beruht die Wirkung auf der Psyche. Wenn ich nämlich an eines glaube, dann an die Tatsache, dass die Psyche sehr wohl unsere körperliche Verfassung beeinflussen kann...dafür brauch ich aber keine Homöopathie;)
     
  27. Gast Nicht registriert

    Jetzt mal ehrlich...Homöopathie wirkt nie über die Einbildung hinaus, wer sowas behauptet ist ein Lügner.
     
  28. Gast Nicht registriert

    Ich bin sehr überzeugt von Meditonsin. Sobald ich mich unwohl fühle nehme ich die Tropfen. Hatte schon zwei Jahte keine Erkältung mehr. Man muss es halt sofort nehmen. Aber jeder Körper reagiert halt anders. Zum Preis kann ich nur schreiben, bestellt es bei Onlineapotheken da kann man eine Menge bei Sparen.
     
  29. Gast Nicht registriert

    Also ich nehms seit heute, kann noch nichts über die wirkung sagen, aber leute, die mit ihrem "Placebo" kommen, nerven mich. Die haben nicht nachgedacht. Schon seit urzeiten werden krankheiten aller form mit pflanzlichen mitteln bekämpft. Antibiotika wirkt möglicherweise schneller (und auch für den körper vernichtender :D ) aber dennoch sind pflanzliche arzeimittel kein "placebo"
     
  30. Gast Nicht registriert

    Hallo,

    nun ja, so ganz ohne Wirkung kann es ja nicht sein. Denn...ich bin allergisch dagegen. Früher hab ich sehr gut vertragen und ich fand auch, dass es hilft. Nun ist es leider so, dass ich nach der Einnahme aussehe als ob ich die Windpocken hätte. Hab es dann nochmals angetestet --> gleiche Ergebniss. Laut Apotheker ist so eine Reaktion unmöglich...tja, dann bin ich halt unmöglich, grins.
     
  31. Gast Nicht registriert

    Bin langjähriger Meditonsin Konsument. Meine eigenen Erfahrungen & die aller, denen ich dieses Medikament empfohlen habe (das sind doch schon einige) waren durchwegs positiv!

    Ich verstehe die Leute, die skeptisch sind, das Prinzip hinter der Homöopathie ist zweifelslos unerforscht. (Da sollte man vielleicht überlegen, wieso Pharmakonzerne nicht lieber billige Wasser-Alkohol Lösungen herstellen als hochwirksame symptombetäubende Chemie, die oft massig weitere Chemie benötigt um die vorige Chemie vertragbar zu machen)

    Fakt ist: Wasser ist noch relativ unerforscht. Viele, viele Anomalien sind unbekannt und werden (ebenso wie die Homöopathie) einfach nicht verstanden. Man überlege sich, dass Wasser alleine durch Schneekristalle unendlich viele Formen annehmen kann, keine Schneeflocke gleicht der anderen. Steckt man extrem hohe Spannungen an 2 nebeneinander liegene Gläser, so fängt das Wasser plötzlich an in beide Richtungen zu fließen (Wasserbrücke). Wasser ist der einzige Stoff, dessen Dichte bei Erhitzung und Kühlung steigt. Wasser ist etwas besonderes (gerade für uns Menschen)
    Der nächste unerforschte Punkt ist der gesamte menschliche Körper. Medizin & Anatomie haben schon ein recht treffendes Bild, jedoch aus einem sehr eingeschränkten Winkel. Randgebiete, die nicht fassbar und erklärbar sind, werden einfach nicht behandelt. Der Einfluß von Gedanken auf den Körper, das ganze Immunsystem, sekundäre Aufgaben unserer Organe, Zusammenspiel von Hormonen, Emotionen, Gehirn & Nervensytem, um nur einige zu nennen.

    Interessant finde ich, dass Meditonsin offensichtlich doch nicht bei allen Menschen wirkt, was meiner persönlichen empirschen Meinung widerspricht! Vielleicht ein Anti-Placebo sozusagen, dass Leute so sehr an der Wirkung zweifeln, dass es nicht hilft?


    Mein Tipp: einfach ausprobieren, die 5€ sind es definitiv wert. Quecksilber ist auf D7 potenziert, ohne jetzt konkret nachgerechnet zu haben, denke ich, dass kein Molekül bei einer Konzentration von 4g auf 10^7 im Endprodukt überbleibt (habe nicht nachgerechnet!! ist schon spät!)
    Wichtig ist: möglich früh nehmen. Und wenns eh schon akut ist, kanns nebenbei auch nicht schaden.

    Ich nehme im Gegensatz zu den meisten hier übrigens nur alle paar Stunden 5 Tropfen und das höchstens 1-2 Tage. bin immer gut gefahren damit!
     
Sucheingaben
  1. meditonsin erfahrung

    ,
  2. meditonsin wikipedia

    ,
  3. meditonsin quecksilber

    ,
  4. meditonsin erfahrungsbericht,
  5. meditonsin Dosierung,
  6. meditonsin erfahrungsberichte,
  7. meditonsin wirkung,
  8. meditonsin nebenwirkungen forum,
  9. meditonsin gefährlich,
  10. Quecksilber in meditonsin,
  11. meditonsin hilft nicht,
  12. hilft meditonsin,
  13. meditonsin tropfen erfahrungen,
  14. meditonsin loesung testbericht,
  15. meditonsin zucker,
  16. erfahrung meditonsin,
  17. meditonsin wiki,
  18. http:www.medizinberichte.deforum3-meditonsin-loesung.html,
  19. meditonsin vorbeugend nehmen,
  20. meditonsin dosierung geändert,
  21. meditonsin inhaltsstoffe quecksilber,
  22. meditonsin nur noch 6 mal am tag?,
  23. meditonsin nur noch 5 tropfen,
  24. erfahrungsberichte meditonsin,
  25. meditonsin bei eitrigen Mandeln
Ähnliche Themen
  1. STEIROCALL N Lösung

    STEIROCALL N Lösung: Anwendungsgebiete dieses Mittels: - Nicht entzündliche Gelenkerkrankung (Arthrose) - Abnutzung der kleinen Wirbelgelenke (Spondylarthrosen) - Bandscheibenschäden - Abnutzungserscheinungen an...
  2. LINDOFLUID N Lösung

    LINDOFLUID N Lösung: Dieses Mittel dient zu einer Behandlung ihrer Beschwerden bei: - Muskelschmerzen & Muskelsteifheit einschließlich Rückenschmerzen - Muskelkrämpfen - Weichteilrheumatismus - Hexenschuss -...
  3. STERILLIUM Lösung

    STERILLIUM Lösung: Dies ist ein wirkungsvolles Hände-Desinfektionsmittel zum Einreiben. Das Produkt verfügt über eine außergewöhnlich gute Hautverträglichkeit, das Mittel hat ein umfassendes Wirkungsspektrum und...
  4. WASSERSTOFFPEROXID Lösung 3%

    WASSERSTOFFPEROXID Lösung 3%: Hierbei handelt es sich um einen pharmazeutischen Rohstoff in einer verbrauchsgerechten Abpackungsgröße. Dieses Produkt ist in stets gleich bleibender höchster Qualität. Zusammensetzung der...
  5. CLABIN N Lösung

    CLABIN N Lösung: Diese Lösung dient bei Hühneraugen sowie Hornhaut und Warzen und Schwielen. Tragen Sie diese Lösung 1-3x täglich auf die zu behandelnden Hautstellen auf. - Bei einer regelmäßigen Anwendung...
  6. THYMIVERLAN Lösung

    THYMIVERLAN Lösung: Dieses Mittel hilft Ihnen bei Husten und bei Heiserkeit sowie bei Erkrankungen ihrer Atemwege. Auch bei Bronchitis wird dieses Mittel verabreicht. Erwachsene nehmen bitte 3x täglich 3 ml zu...
  7. Laryngsan Lösung

    Laryngsan Lösung: Anwendungsgebiete dieses Produktes: - Halsentzündung - Schnupfen - Husten - Zu einer Vorbeugung von Erkältungen - Heiserkeit Nehmen Sie 4 bis 10 Tropfen in 2-stündlichen Abständen zu...
  8. PVP JOD AL Lösung

    PVP JOD AL Lösung: Diese Lösung wird angewendet bei Verbrennungen. Ebenso kann man die Lösung auftragen zu einer antiseptischen Wundbehandlung. Das heißt diese Lösung ist ideal bei Wundliegen +...
  9. CLODERM Lösung

    CLODERM Lösung: Diese Lösung hat mir meine Hautärztin ans Herz gelegt damit der gewünschte Erfolg eintritt muss man das Mittel aber auch richtig anwenden. Mir hat die Lösung bei meiner geröteten + brennenden...
  10. Miroton Lösung

    Miroton Lösung: Diese Lösung wird verabreicht bei einer leicht eingeschränkten Herzleistung mit Kreislaufschwankungen Erwachsene nehmen täglich 1-3x ca. 20 bis 30 Tropfen zu sich. Es ist möglich maximal 60...