Osteochondrale Läsion des Lunatum

Diskutiere Osteochondrale Läsion des Lunatum im Bereich Medizin Forum: Hallo, ich hoffe das mir hier jemand weiterhelfen kann. ich habe seit ca. einem halben jahr schmerzen im rechten handgelenk. zuerst traten die...
I

ich

Hallo,

ich hoffe das mir hier jemand weiterhelfen kann.
ich habe seit ca. einem halben jahr schmerzen im rechten handgelenk. zuerst traten die schmerzen nur bei belastung auf und ich dachte das es durch meine operation vor 2 jahren kam (ganglion zwischen den handwurzelknochen).
da die schmerzen aber immer schlimmer wurden ging ich dann wieder zum orthopäden. der schickte mich dann zum mrt und die haben eine 'osteochondrale läsion am lunatum an der gelenkfläche zum radius festgestellt'.
daraufhin wurde ich jetzt zum handchirurgen weitergeschickt, muss aber noch warten da ich erst ende nächster woche den termin habe.
die orthopädin hat gesagt das der chirurg dann entscheidet ob das angebohrt wird oder nicht.

vielleicht kann mir jemand seine meinung dazu sagen, bzw erklären wie das abläuft usw. ....
ich hohle mir immer gern mehrere meinungen ein und bin natürlich auch sehr ungeduldig und mag nicht so lange warten bis ich genaueres darüber erfahre :eek:

vielen dank im voraus.....
 
A

ad.integrum

Hallo!

Wie alt sind Sie denn?
Sind Sie männlich oder weiblich?
Haben Sie mal mit "vibrierenden" Maschinen über längere Zeit gearbeitet (Presslufthammer, Kettensäge, etc.)?

Wurde denn von einer Lunatummalazie gesprochen? ...oder fiel nur der Begriff einer osteochondralen Läsion?

So eine Anbohrung dient im Allgemeinen dazu, dass durch die neue "Verletzung" und Einblutung der Knochen
zur Heilung und Neubildung im angebohrten Bereich angeregt wird (durch das Blut gelangen wieder Nährstoffe
dorthin!) und somit das Ganze zur Heilung gebracht werden kann.
Wie es speziell in Ihrem Fall aussieht, das kommt auf die genaue Erkrankung darauf an.

Viele Grüße!
 
I

ich

hallo!

vielen dank für ihre antwort!
also....ich bin 26 jahre alt und weiblich. ich arbeite in der gastronomie (restaurant in einem hotel) und belaste meine hände dadurch den ganzen tag.
der begriff lunatummalazie ist nicht gefallen. habe gelesen das diese erkrankung im mrt nur mit kontrastmittel sichtbar ist!? mein mrt wurde ohne kontrastmittel gemacht!
vor 2 jahren war ich schon einmal beim mrt wegen schmerzen im handgelenk (damals allerdings aufgrund eines ganglions). die ärzte meinten ich solle in meiner familie nachfrage ob arthrosefälle aufgetreten sind, da ich anscheinend die anzeichen von rheuma & arthrose aufwies.
soweit ich weis ist das vielleicht ein möglicher grund für die entstehung der osteochondralen läsion?!

viele grüsse!
 
A

ad.integrum

Guten Abend!

Wurde denn ein Blutbild gemacht?
Falls ja, liegen Ihnen die Ergebnisse vor?
Wie waren denn die BSG, die Rheumafaktoren, etc. ??
...welche Untersuchungen wurden denn im Hinblick auf eine rheumatische Erkrankung durchgeführt?
Haben Sie denn noch andere Anzeichen für eine rheumatoide Arthritis (symmetrisch geschwollene Gelenke,
deutlich erhöhte BSG im Blutbild beim Arzt, Schmerzen in den Fingergelenken....)?

wenn die osteochondrale Läsion daher kommt, so wäre es in jedem Fall nämlich notwendig und sehr wichtig,
dass man auch die Grunderkrankung (sofern Sie tatsächlich eine RA haben) zu behandeln, damit diese nicht
weiter unbehandelt voranschreitet!
Sowas muss auf jeden Fall abgeklärt werden! Waren Sie denn schon bei einem Rheumatologen?

Viele Grüße!
 
Thema:

Osteochondrale Läsion des Lunatum

Ähnliche Themen

Oben