Plötzliches Herzrasen / hoher Puls, normal?

Dieses Thema im Forum "Medizin Forum" wurde erstellt von bernd, 14.01.2010, 13:00.

  1. bernd Nicht registriert

    Hi
    Ich habe manchmal ganz plötzlich Herzrasen, meist am Abend. Es läuft dann ungefähr so ab: Ich sitze auf der Couch, bin ganz entspannt und schaue TV. Dann fängt plötzlich mein Herz an wie wild zu pochen, es rast richtig. Das geht mehrere Sekunden und manchmal sogar Minuten. Ich weiß jetzt nicht mehr weiter, ist das denn normal, haben das andere auch?
     
  2.  

    AdMan Erfahrener Benutzer

  3. Gast Nicht registriert

    als aller aller erstes würde ich di rsagen geh sofort zum arzt bzw.kardiologen und las dein herz untersuchen, tut nicht weh geht schnell und kann leben retten.

    und wenn dann nichts festgestellt werden kann (was ich mal vermute) dann geht sie los die suche und das aber dann mit einem besseren gewissen.

    und wenn du das abgeklärt hast, dann melde dich nochmal und dann könnte ich dir einiges sagen zu deinem problem, aber vor einem arztbesuch werde ich dir nichts sagen.

    hoffe du verstehst das.
     
  4. der Schlauberger Neuer Benutzer


    Hallo Bernd,

    Du kannst ganz ruhig bleiben.

    Ich lebe mit dem Herzrasen nunmehr schon seit 40 Jahren. Dennoch solltest Du unbedingt zum Arzt gehen und einen Checkup durchführen lassen. Irgendwie habe ich bei MIR das Gefühle es liegt daran , dass ich falsch oder "flach" atme. Es kommt manchmal mehrmals im Jahr, dann wiederum garnicht.

    Einmal schaffte ich es damit zum Arzt und liess mich am EKG anschliessen.

    Satte 240 Puls im Ruhezustand !!!

    Nach einer Zeit fängt man an zu schwitzen und hinter dem Ohr baut sich ein sehr großer Druck auf.

    Bei mir hilft dann nur flach hinlegen und langsam und tief zu atmen.

    Mit einem "Ruck" kam es bisher dann immer in die normale Frequenz zurück und schlug langsam , aber zuerst sehr kräftig , weiter.

    Was es ist und woran es lag, konnte mir bisher kein Arzt genau sagen.
     
  5. Gast Nicht registriert

    Hallo Schlauberger,

    das kenne ich auch. Mein Rekord liegt bei 212 im liegen. Bei mir wurde 2 mal Vorhofflimmern diagnostiziert. Man stirbt in aller Regel nicht daran, hat aber wenn es länger als 24h flimmert ein erhöhtes Schlaganfallrisiko. Durch veröden von Lungenvenen soll man das mit 65-85% Wahrscheinlichkeit heilen können. Ich scheue mich aber vor dr OP und lebe lieber mit dem zyklischen Flimmern.

    Herzliche Grüße,

    Axel
     
  6. Gast Nicht registriert

    Hallo zusammen,

    ich leb damit seit fast 20 Jahren. Habe schon mehrere kardiologische Untersuchungen gemacht - ohne Befund. Trotzdem manchmal sehr beängstigend.
    Bei mir tritt dieses Herzrasen in völlig undeffinierbaren Situationen auf, das kann sein ich zieh mir einen Pulli über den Kopf, manchmal beim einfachen Bücken oder beim Betten schütteln. Es passiert aber auch unter sportlicher Anstrengung. Was manchmal ganz seltsam ist, dass es plötzlich beim Joggen auftritt - aber da bin ich oft schon ein paar km gelaufen, bin auf dem Rückweg einen Hang hinunter und da plötzlich ... . Oder ich bin in meiner heiß geliebten Aerobicstunde - ich kann eine ganze Stunde, wie ein junger Hase, über den Stepp hüpfen und beim Cooldown passierts dann plötzlich..... Herzrasen, Puls rauf statt runter, Brustkorb bebt sichtbar, rote Flecken im Gesicht bis zum Dekollte. Die einzige Hilfe - sofort flach hinlegen und gleichmäßig und tief durchatmen - dann ist es relativ schnell wieder weg.
    Mein Arzt sagt, dass wir diesen Herzraser im akuten Fall erwischen müssen, sonst kann er gar nichts machen.
    Nun tritt es in letzter Zeit mal wieder häufiger auf und ich muss für mich jetzt endlich die Ursache dafür herausfinden. Also habe ich mich entschlossen, jegliches Tun sofort zu unterbrechen und sofort meinen Arzt zu verständigen, dass ich jetzt sofort komme und ein EKG haben will.
    Tja, was soll ich sagen - auch Ärzte haben Feierabend, Mittagspause oder freie Tage. Bisher hatte ich IHN noch nicht zu einer Tageszeit in der mein Arzt erreichbar ist.
    Aber ich werde dran bleiben - und dann berichte ich wieder.

    Grüße an alle die auch damit leben müssen.
    Caisy
     
  7. Gast Nicht registriert

    Hallo ihr alle..

    ich bin erst 14 jahre alt und hab herzrasen seitdem ich 12 bin.

    ich war allerdings auch nicht beim arzt weil ich mich ritze und angst hab das meine mutter was mitbekommt.

    die einzige die davon mitbekommen hat ist meine beste freundin. Sie atmet mir dann immer langsam vor sodass ich wieder in den rythmus komme aber sie ist jetzt für 3 monate in der pychatrie und überhaupt nicht zu erreichen
    Bin total verzweifelt.
    kann mir jemand helfen??

    ich weiß nicht was ich machen soll.
     
  8. Gast Nicht registriert

    Hallo
    Sowas können auch Panikattaken sein.
    Ich habe es auch oft das ich total ruhig da sitze und plötzlich totales Herzrasen bekomme als ob ich grad n Maraton laufen würd.
    Trotz allerdem mal das Physische abchecken lassen!
    Lg
     
  9. Unregistriert Nicole Nicht registriert

    Letzten Freitag bin ich um ca halb drei nachts urplötzlich wach geworden. 10 min später hatte ich ein kribbeln und den beinen und armen und ein druck im kopf und dann kam dieses herzrasen wie als wenn ich grad nen 1000meter rennen hinter mir hätte. nach dem 3ten mal hab ich den rtw angerufen weil ich auch angst bekommen hatte, da ich eine dreijährige tochter habe und mir ihr alleine bin. so und nun hatte ich das eben wieder, die ekg´s waren alle unaufällig. trotzdem hab ich angst ich bin ja auch erst 22j. alt... kann das echt von der psyche kommen? ich hab kein stress im moment, das einzige was mich noch immer sehr belastet ist das mein Opa letzten Oktober verstorben ist, kann das davon kommen???

    Danke für eure Hilfe

    LG Nicole
     
  10. der Schlauberger Neuer Benutzer

    Hallo Nicole,
    wir sind natürlich alles keine Ärzte und können nur von EIGENEN Erfahrungen reden.

    Wie ich bereits in einem vorherigen Thread beschrieben habe, lebe ich damit seit zig Jahren. Dieses Herzrasen ist nichts wovon man stirbt, lediglich sehr unangenehm. Auf jeden Fall solltest Du Dich cardiologisch untersuchen lassen und versuchen es mal selbst wieder "in den Griff" zu bekommen. Dann musst Du nicht den RTW kommenlassen und weisst damit alleine umzugehen.

    Ich lege mich dazu mit dem Rücken ganz flach aufs Bett und atme tief und regelmässig weiter.
    Irgendwann kommt bei mir der Puls dann schlagartig wieder in die Reihe. Das kann aber zwischen 1 Minute und 30 Minuten dauern.

    Möglicherweise hat es bei Dir auch etwas mit der Psyche zutun. Vieles findet ja auch unterbewusst statt und bei Dir war es ja mitten in der Nacht......also möglicherweise im Traum.
     
  11. Michael3 Neuer Benutzer

    Hallo! Neben vielen anderen Ursachen für Herzrasen ist auch an die Funkstrahlung zu denken, die immer unterschätzt wird. Es gibt einige Menschen, welche durch Mobilfunkstrahlung (Handy, W-Lan, DECT also Schnurlostelefon) und Mobilfunkantennen mit Herzstörungen bzw. Herzrasen reagieren! Hier ist es wichtig, abzukären wo Strahlungsquellen sind und die so weit es geht abzuschalten. Also W-Lan nicht zu lange oder garnicht zu benutzen, wenn man ein Kabel ins Internet oder lokale Netztwerk benutzen kann. Handys sollte man so oft es geht ausschalten >>>> vor allem nachts. Weil dort der Organismus am stärksten darauf reagiert! Statt DECTs kann man natürlich lieber ein Festnetz zu benutzen. Ich hoffe für dich, dass du die Ursache für das Herzrasen findest! Noch ein schönen Gruss
     
  12. Gast Nicht registriert

    Muss nicht am Herzen liegen, aus völliger Ruhe Herzrasen hatte ich auch, bei mir lags an der Schilddrüse (Überfunktion), könnte man also auch mal checken lassen. Gruß
     
  13. Gast Nicht registriert

    plötzliches herzrasen

    hi leute!
    ich habe manchmal ganz plötzlich herzrasen und bekomme schlecht luft!
    ich bekomme es z.B wenn ich ganz ruhig sitze oder auch kurz vor dem fußballtraining , obwohl ich garnicht aufgeregt bin!
    ich weiß nicht was ich tun soll und ich frage mich , ob das überhaupt schlimm ist.
     
  14. Gast Nicht registriert

    Hallöle ich hatte heute als ich in der Schule war plötzlich Herzrasen bekommen. Und dieses Herzrasen ging 2 Stunden und mir ging es gar nicht gut: Puls 160... Als ich dann meine Mutter angerufen habe, hat sie mich abgeholt un ich bin sofort zum Arzt gefahren und da hatte ich noch 102 als die mich dann am EKG angeschlossen haben war es vorbei.... Würde sogern wissen warum das so ist? Ich habe das nun schon ein paar Jahre und es tritt nur manchmal auf...
     
  15. Gast Nicht registriert

    Hallo...ich bin 19 jahre alt..
    und bei mir hat das mal vor ungefähr 5 jahren angefange als ich das erste mal kurz beim fußball für vll. maximal 1 minute gefühlt einen puls von 200 hatte...danach kam lange zeit nix mehr hatte nur routine ekg gemacht...dann kam es nach zwei jahren wieder aber auch nur wieder maximal 1 minute genau das selbe gefühle...danach hab ich mich kotrollieren lassen...beim internisten und kadriologen...es wurde nichts festgestellt ich hab ganz normal weitergemacht...jetzt seit ungefähr 1 1/2 jahren hab ich ab und zu herzstolpern das manchmal kommt...es wie auch schon viele von euch geschriebn haben das ich herzrasen habe...es ist aber unterschiedlich hatte ich herzrasen nach dem sport war es um die 125 im ruhepuls...hatte ich es einfach so ganz plötzlich zu hause war es maximal 105 und bei mir ist es oft so das wenn ich nervös werde mein puls auch ganz plötzlich hochschießt auf 110....danach bin ich wieder zum kardiologen gegangen dort haben sie dann herausgestellt das ich in hohen ruhepuls und einen hohen puls bei sportlicher ertüchtigung habe...ruhe puls 100 beim sport 140...ich hatte das glück das während meines belastungs-ekgs ich auch ein herzstolpern hatte...und zu dem hat meine kardiologin gesagt das ich mir da keine sorgen machen soll das es normal und nicht gefährlich sei..kann ich das so annehmen?....und dann sagt sie noch das der hohe puls zwar auffällig ist aber sicherlich nicht auf irgendeine weise bedrohlich sei...wir haben nach schilddrüse geschaut doch das wars nicht..jetzt hat sie gesagt ich sollte bissl warten und dann nochmal vorbeikommen damit wir uns überlegen könnten woher das kommt...

    in letzter zeit ist es so das ich oft plötzlich herzrasen nun häufiger habe immer zwischen 100-125...es ist aber nur 30 sekunden lang...und jetzt würde ich euch gerne fragen...nach den angaben die ich euch gegeben habe....muss ich mir da irgendwie sorgen machen...oder kann dieses herzrasen davon kommen das ich sehr nervös bin?...oder kalziummangel das ich laktose-intolerant bin...?...oder aufgrund bakterien die vll. in meinen körper sind da ich chronische sinusitis habe?...

    freue mich um eine baldige und hilfreiche antwort
    lg Flavio
     
  16. Gast Nicht registriert

    Hallo
    ich finde du solltest mit deiner Mutter darüber Reden,sie kann dir bestimmt Helfen.
    vertraue ihr an was dich bedrückt,du schreibst du Ritzt dich,,und genau deswegen solltest du dir Hilfe bei deiner Mutter holen.
    ich Hoffe es geht dir gut,und es wendet sich alles zum guten..
    Liebe grüße von einer um dich besorgten,,Leserin.
     
  17. Gast Nicht registriert

    Habe auch schon sehr lange Herzrasen, ohne Befund. Inzwischen weiß ich, woher es bei mir kommt.
    Bei mir liegt es an der Ernährung. Habe keine der üblichen Blähungen, bei mir sammelt sich die Luft im Bauch und drückt somit auf die anderen Organe. Habe Nahrungsunverträglichkeiten, Lactose, Reizdarm, Mund-/Darmpilze, aber alles ganz gut im Griff. Bin froh, dass ich das für mich selbst herausgefunden habe, denn von ärztlicher Seite habe keinerlei Hilfe oder Ratschläge erfahren.
     
  18. Gast Nicht registriert

    Hallo Leute,
    bei mir hat es im Dezember angefangen nach der Einnahme von Amoxicillin ( Antibiotika ) seit dem immer wieder dieses Herzrasen. Mein Hausarzt hat mir gesagt ich soll mich damit abfinden, dass ich damit Leben muss, ein Psychologin hat mir gesagt, dass ich Panikattacken hätte aber damit wollte ich mich nicht zufrieden geben. Ich suchte einen Arzt für Naturheilverfahren und Homöopathie auf und nach einem netten Gespräch hat dieser Arzt ein spezielles Blutbild angeordnet ( Ergebnis hab ich leider noch nicht ) da der Arzt vermutet dass es sich um eine Histamin-Intoleranz handelt. Ich bin nun auf Montag gespannt da soll ich das Ergebnis bekommen.

    Liebe Grüße Regina
     
  19. Gast Nicht registriert

    Meine Tochter 14 Jahre hat auch einen dauerhaft erhöhten Puls und einen viel zu hohen Blutdruck.Bei der kardiologischen Untersuchung kam nichts bedenkliches raus, trotzdem macht es mir Sorgen..Sie ist sehr sensibel und von der Schule oft gestresst, denke es ist psychosomatisch. Aber wie kann ich ihr da am besten helfen ?
     
  20. Gast Nicht registriert

    Hallo, ich habe schon Jahre mit schnellem Puls und Herzrasen zu tun. Bei mir wurde vor 15 Jahren( heute bin ich 38 Jahre) ein WPW-Syndrom( anfallartiges Herzrasen,angeborener Herzfehler) festgestellt, welches operativ behoben wurde. Seit dem habe ich, meist für mich nicht spürbare Herzstolperer. Dies haben im übrigen alle Menschen. Kein Herz schlägt immer gleichmäßig ruhig. Nur der eine hat es mehr der andere weniger, der eine spürt es öfter der andere nicht. Diese Herzstolperer sind absolut ungefährlich kommen sie nicht zu häufig vor. Mit etwas Sport, ich fahre 20-40 Minuten auf dem Hometrainer jeden Tag, kann man das verbessern.
    Heute bekomme ich Herzrasen, wenn ich psychischer Belastung ausgesetzt bin oder einen Panikanfall habe. Das hängt mit dem ausgestoßenen Adrenalin zusammen, manche Menschen sind da sensibler. Stößt der Körper Adrenalin aus kommt es bei manchen Menschen schneller zu höherem Herzschlag.
    Auch mit hohem Herzschlag hatte ich zu tun. Im Sitzen ohne Anstrengung hatte ich einen Puls von 90 bis 100. Mit dem oben erwähnten Sport hab ich meinen Herzschlag in gleicher Situation auf 77-85 runter bekommen.
    Ich erwähne an dieser Stelle ausdrücklich, dass ich kein Arzt bin und dies meine Erfahrungen mit meinem Herz darstellen. Es ist immer empfehlenswert einen Arzt aufzusuchen und sich durchchecken zu lassen.

    Alles Gute
     
  21. Gast Nicht registriert

    also ich kann da nur einen raten sich mal die schilddrüsen untersuchen zu lassen.
    sie sind in vielen hauptverursacher des herzrasens, so auch bei mir (nehme ich mal stark an).

    ich tu mir schon schwer genug die richtige dosis an l-thyroxin herauszufinden.

    hat jemand damit erfahrung?
     
  22. Gast Nicht registriert

    Also ich hatte etwas aehnlichen wie der Gast 2 Eintraege vor mir, bei mir wars der AV-Knoten. Ich hatte von Geburt an eine 2 Laufbahnen statt eine. Der Arzt hat beruhigend gemeint es ist nur ein kleine Laune der Natur.
    im Teenager alter fing ich an oft im Ruhezustand ganz ploetzlich Herzrasen zu bekommen manchmal nur einige Sekunden, Minuten, zum Schluss war es manchmal einen halben Tag. Mit ca 24 bin ich morgens damit aufgewacht und dann schnell zum Arzt fuers EKG, denn niemals konnte ein arzt irgend etwas feststellen im Normalzustand. Alles hatte ich durch Schilddruesse, Langzeit EKG,etc.. Der Arzt schickte mich dann zur Notaufnahme und dort haben sie dann festgestellt was ich habe, einen Monat spaeter gab es ein kleine OP (ohne aufschneiden), naechsten Tag entlassen, weg wars.
    Es gibt natuerlich immer unterschiedliche Ursachen fuer Herzrasen doch gerade bei jungen Leuten kann dies oder das von meinem Vorgaenger der Grund sein. Herzrasen ist nicht lebensgefaehrlich, doch es belastet das Herz. Wenn Ihr Euch wirklich sorgen macht und es ueber Monate und Jahre geht auf jedenfall auf einen Termin beim Kardiologen bestehen oder eben versuchen waehrend einer laengeren Attacke einen Arzt fuers EKG aufzusuchen.
     
  23. Gast Nicht registriert

    Hallo Caisy,

    hast Du Deinen Arzt inzwischen Mal erwischt? Deine Beschreibung hört sich exakt nach der Art von Herzrasen an, mit der ich auch schon seit etwa 20 Jahren lebe. Diverse kardiologische Untersuchen waren immer ergebnislos... in letzter Zeit tritt es wieder häufiger auf und obwohl ich das ja alles schon kenne, beunruhigt es mich doch immer noch ein bisschen... Wie lange dauert das Herzrasen bei Dir etwa an? Bei mir ist es immer recht schnell wieder weg (ich schätze so nach 2-3 Minuten).

    Bin gespannt auf Deinen Bericht!

    Viele Grüße!
     
  24. Gast Nicht registriert

    Man sollte nicht einfach mit Schilddrüsenhormonen herumexperimentieren,das widerum kann auch in die "Hose"gehen.
    Lieber zum Arzt gehen!Bei mir sind es seit ca.10 Jahren SVT-woher sie kommen,konnte mir keiner erklären.Ein Betablocker hilft mir ungemein, er reguliert meinen Puls soweit,obwohl ich schon manchmal HF von 150 habe,auch nicht sehr angenehm.Ich versuche dann Ruhe zu finden,kaltes Wasser zu trinken (blockiert den Vagus) und gegen zu atmen.
     
  25. Gast Nicht registriert

    Ich bin 21 und hatte 2009 zum ersten Mal in völliger Ruhe plötzliches Herzrasen, es kam tagelang immer wieder und schließlich blieb der Puls und auch der Blutdruck dauerhaft hoch, ich ging zum Arzt, der mich ins Krankenhaus schickte. Ich bekam sofort Metoprolol um erstmal Puls und Blutdruck zu normalisieren. Die Medikamente schlugen sofort an. Es wurde ein Ultraschall vom Herzen gemacht inklusive Echo, ein Langzeit-EKG, Blutuntersuchung, Schilddrüsenuntersuchung ... alles ohne Befund. Nach einer Woche wurde ich aus dem KH entlassen und nahm seit dem täglich Metoprolol. Alles in Ordnung. Dieses Jahr war mir auf einmal dauernd schwindlig ... und Herzrasen hatte ich auch ab und zu wieder. Mein Arzt meinte ich würde das Metoprolol wohl nicht mehr vertragen und verschrieb mir stattdessen Nebivolol ... das Schwindelgefühl war weg, aber gelegentliches Herzrasen habe ich bis heute, was ich jedes mal als sehr unangenehm und beängstigend empfinde, auch wenn ich weiß, dass mein Herz ja gesund ist.

    Ich überlege auch, ob es vielleicht von der Psyche kommt (was ich mir gut vorstellen könnte) ... aber wie soll ich das rausfinden?
     
  26. Gast Nicht registriert

    Hi ihr,

    Vor allem bei jungen Frauen können solche plötzlichen Attacken von herzrasen auftreten. Solche paroxysmalen supraventrikulären tachycardien ( die die häufigste, aber natürlich nicht einzige) Ursache sind können durch die Verödung einer Leitung am Herz meist gut behandelt werden und heilen schnell.
    Am aller wichtigsten ist natürlich ein arztbesuch.
    Wenn zum herzrasen noch Atemnot und/oder ein Druck im Brustkorb oder linken arm dazukommt, sofort die 112 anrufen. Das kann dann auch ein Herzinfarkt sein!
     
  27. Gast Nicht registriert

    Hey Bernd

    Kann es sein das du schicht arbeiten musst? hatte genau das gleiche problem und habe in diesen situationen meinen Bauch angespannt wie bei Sit-ups und dabei kurz die luft angehalten...glaub mir es hilft ;)..seitdem ich keine schichtarbet mehr machen muss, ist es komischerweise weg =)..Viel glück
     
  28. Gast Nicht registriert

    Hällöchen, schon mal etwas von einer Histaminintolleranz gehört? Da kommt es bei mir her, nicht zu unterschätzen. Einfach mal am Blut abchecken lassen. Lg colly
     
  29. Gast Nicht registriert

    Sowas ist ein Klares Zeichen für einen

    - Wolff Parkinson White Syndrom
    - AVNRT Reentry Tachykardie Syndrom

    Sollte dies öfters Passieren , würde ich mich via EPU Untersuchen lassen , sollte die Störquelle in der EPU gefunden worden sein, dann würde ich die Störquelle via Katheter Ablation sofort während der EPU Veröden lassen.

    Das ist relativ ungefährlich, 98% heilungschance, in den Krankenhäusern mittlerweile eine Massenabfertigung und die Rückfallrate ist sehr gering.
    Die Komplikation ist aber sau gefährlich , da während dem Verödensvorgang auch der AV beschädigt werden kann und somit einen AV Block verursacht wird, da wird dann ein Schrittmacher nötig sein.

    Doch , dass es ein Arzt schaft den AV Knoten zu veröden, sollte in der Regel sofort gefeuert werden, da es bis jetzt SEHR selten passiert ist.

    Man wird am selben Tag nach diesem eingriff sogar auch nach 4 Stunden liegen entlassen.
     
  30. ad.integrum Erfahrener Benutzer

    Hallo,

    WPW-Syndrom oder AVNRT könnte es sein, muss aber nicht - also von nem klaren Zeichen dafür würde
    ich jetzt mal ohne Kenntnis des EKGs noch nicht sprechen...
    falls es das ist, dann kann mans natürlich - wie im vorigen Beitrag geschrieben - am besten per Ablation behandeln.

    Ansonsten kann man auch, wenns mal akut auftritt, selbst durch vagale Manöver entgegenwirken:
    Pressen wie beim Stuhlgang, kaltes Glas Wasser trinken,...

    Viele Grüße!
     
  31. Cursty Nicht registriert

    ich kann mich da meinen Vorgängern nur anschließen. Bei mir fing das mit dem Herzrasen vor ca 10 Jahren an, ich hatte jedes Mal Todesangst, noch dazu allein erziehend mit 2 Kindern.

    Meist wie bei den anderen, im Ruhezustand, Sonntags, beim Abendessen, oder am PC, nie in der Arbeit, oder nur auf dem Weg dorthin. Erst hatte ich immer eine Sensation, wie Bekifft sein, so einen Tunnelblick, als ob ich das alles träume. Dann fängt das Herz an, wie verrückt zu Rasen, oft habe ich schreckliche Angst vor dem Sterben dabei.

    Ich habe alle Untersuchungen, wie Langzeit-EKG, Blutwerte, Schilddrüse, etc, hinter mit, ohne Ergebnis. Langzeit-EKG besagte nur: Das Herz springt grundlos in einen "erregten Zustand". Das hat mir wenig weiter geholfen. Anfangs hatte ich diese Attacken 2-3x die Woche und jedes Mal einen Krankenwagen gerufen, schon aus ANgst wegen der Kinder.

    Dazu muss ich sagen, dass ich seit 30 Jahren Heroin abhängig bin, allerdings sehe ich keine Verbindung zu der Droge, da ich nie konsumiert hatte, zu der Zeit oder in den Tagen davor. Aber das glaubt mir natürlich kein Arzt. Dann ist das Blut abnehmen bei mir schier unmöglich, zumindest für die nicht interessierten, normalen Ärzte, die sowieso denken, ich hätte was genommen. Aber warum sollte ich die anlügen? Ich will ja gesund werden"

    Da mir mis jetzt keiner helfen konnte, versuche ich, mich bei solchen Attacken selbst zu therapieren. Ein halbe Diazepam (Valium) 10 hilft, und ein Schluck purer Alkohol (vorausgesetzt, man hat kein Alkohol Problem) da dieser erst einmal den Blutdruck senkt. Das selbe gilt für die Valium. In langer Sicht ist das natürlich keine Lösung, Valium können sehr schnell, sehr stark abhängig machen, das gleiche gilt natürlich für Alkohol. Aber mir hilft das erst einmal, und in meiner Verzweiflung und mit den Mädchen weiß ich mir anders nicht zu helfen. Die vielen Ärzte tun gar nichts oder schicken mich weg, mit einem weiteren Langzeit-EKG.

    Ich habe viele Foren durchforstet, aber niemand hat eine Lösung, bis jetzt, nur haben alle die gleichen Symptome.

    Falls jemand dem Problem auf die Spur gekommen ist, oder andere Hilfe weiß: BITTE; BITTE POSTEN!
     
Sucheingaben
  1. plötzliches herzrasen im ruhezustand

    ,
  2. plotzliches herzrasen

    ,
  3. puls 160 im ruhezustand

    ,
  4. http:www.medizinberichte.deforum2166-ploetzliches-herzrasen-hoher-puls-normal.html,
  5. hoher puls im ruhezustand,
  6. plötzlich hoher puls,
  7. puls 200 im ruhezustand,
  8. puls 102 im ruhezustand,
  9. herzrasen am abend,
  10. ab und zu herzrasen,
  11. herzrasen und hoher puls,
  12. plötzlich herzrasen,
  13. puls runter bekommen,
  14. abends herzrasen,
  15. herzrasen ohne befund,
  16. herzrasen abends,
  17. herzrasen in ruhe,
  18. plötzlich hoher puls im ruhezustand,
  19. rasender puls,
  20. herzrasen hoher puls,
  21. hoher puls niedriger blutdruck herzrasen,
  22. kurzes herzrasen,
  23. schneller puls im ruhezustand,
  24. herzrasen im ruhezustand,
  25. hoher puls herzrasen,
  26. hoher puls was tun,
  27. herzrasen nachts,
  28. puls 160,
  29. manchmal herzrasen,
  30. kurzzeitiges herzrasen,
  31. puls von 160 im ruhezustand,
  32. hoher puls ohne anstrengung,
  33. hoher puls bei geringer belastung,
  34. hoher Puls abends,
  35. kurzzeitig hoher Puls,
  36. herzrasen was tun,
  37. hoher puls ursachen,
  38. herzrasen hoher puls ursachen,
  39. puls von 200 im ruhezustand,
  40. abends hoher puls,
  41. herzrasen hoher puls atemnot,
  42. puls 190 ruhezustand,
  43. herzrasen tagelang,
  44. puls 103 ruhezustand,
  45. herzrasen bei ruhe ,
  46. herzrasen was tun akut ,
  47. 160 puls im ruhezustand,
  48. herzrasen bei ruhe im liegen,
  49. herzrasen im bett,
  50. plötzlicher pulsanstieg
Auch interessant
  1. O.B. Tampons normal

    O.B. Tampons normal: Dieses Tampons schützen sehr zuverlässig. Die speziellen Wattefasern des jetzt noch verbesserten Tampons nehmen die Flüssigkeit schneller auf. Er bietet Ihnen einen sicheren Schutz gerade an...
  2. Niedriger Blutdruck, hoher Puls. Warum?

    Niedriger Blutdruck, hoher Puls. Warum?: Ich heiße Sabine, bin 40 Jahre, seit einiger Zeit habe ich einen niedrigen Blutdruck (103/56), aber mein Ruhepuls ist um 100, meist ein wenig darunter so zwischen 90 und 100. Wenn ich Sport...
  3. Bluthochdruck und zu hoher Puls bei meiner Freundin

    Bluthochdruck und zu hoher Puls bei meiner Freundin: Tja, meine Freundin, die fast seit Ihrer Geburt Karate betreibt, immer min. 3 mal die Woche Training - derzeit 6 mal die Woche, da Sie auch Training gibt... Sie ist schlank und 20 Jahre jung.......
  4. Hoher ANA-Wert, Rheuma, Epilepsie?

    Hoher ANA-Wert, Rheuma, Epilepsie?: Hallo, Ich hoffe es kann mir hier endlich mal jemand weiterhelfen. Und zwar habe ich seit ca einem Jahr ziemliche gesundheitliche Probleme. Ich war vor kurzer Zeit in einer Epilepsieklinik,...
  5. ständiges und plötzliches Einschlafen

    ständiges und plötzliches Einschlafen: Mein Sohn ( 8Jahre ) schläft seit nem 3/4 Jahr ständig ein so bald er zur Ruhe kommt. Er ist ständig müde und dadurch sehr leicht reizbar und schlecht gelaunt. Außerdem klagt er über Schwindel....
  6. Hoher Puls bei geringer Belastung

    Hoher Puls bei geringer Belastung: Hallo seit 3 Wochen habe ich das Problem. Wenn ich sitze Puls von 60 Wenn ich schlafe oder mich ausruhe (liegend) von 50 - 55 Wenn ich mich kurz hinsetze und wieder aufstehe , springt mein...
  7. Herzrasen & Zittern beim Aufwachen

    Herzrasen & Zittern beim Aufwachen: Hallo! ich weiß nicht ob ich mit meinem Problem hier richtig bin... also ich weiß nicht wirklich ob ich mein problem so schildern kann, dass es auch richtig ankommt. Seit etwa Herbst 2009 habe...
  8. Komische Ader am Penis! Ist das normal?

    Komische Ader am Penis! Ist das normal?: Hallo! Ich habe eine komische ader am Penis und zwar ist mir das erst vor kurzen aufgefallen habe ich nicht so eine Ader wie z.B an den Fingern sondern eine dünnere und etwas dunklere. Ist...
  9. Herzrasen, Darmbeschwerden - nicht enden wollende Arztbesuche (1,5 Jahre)

    Herzrasen, Darmbeschwerden - nicht enden wollende Arztbesuche (1,5 Jahre): Hallo zusammen, nun versuche ich mal diesen Weg. Meine Geschichte in "Kurzfassung" : Mai 2012 bekam ich mein zweites Kind (beide sind nun 18 Monate *Junge*, 7 Jahre *Mädchen*) Ich bin...
  10. sehr hoher puls, kaum belastung

    sehr hoher puls, kaum belastung: Hallo Mir ist eigendlich schon etwas länger bekannt das ich einen höheren puls habe immer wenn wir den zum spaß gemessen hatten war der so bei 95. Aber seit dem ich im Krankenhaus arbeiten gehe...