Plötzliches Herzrasen / hoher Puls, normal?

G

Gast

Hallo,bin gerade über diesen Thread gestolpert und da er ja mehr oder aktuell ist, möchte ich nur kurz eine weitere Differentialdiagnose beisteuern.
M. M. nach könnte es sich auch um ein. Sog. Phäochromozytom handeln. Dies ist ein Tumor der Nebennierenrinde, welcher unkontrolliert Adrenalin u. A. Katecholamine ausschütten kann. Dies führt zu der beschriebenen Kardiosymptomatik. Der Hausarzt wird bei begründeten Verdacht an den Nephrologen überweisen. Ein solcher Tumor kann über mehrere Labortests diagnostiziert werden (die einen sind genauer als andere) und ist in Bildgebenden Verfahren meistens sichtbar.
Im dazugehörigen Wikipedia-Artikel stehen nochmal viele zusätzliche Informationen:
Phäochromozytom
https://de.wikipedia.org/wiki/Phäochromozytom

VG

PS: Nur in ca. 10% der Fälle liegt ein bösartiger Tumor, also Krebs vor.
 
G

Gast

Hallo zusammen!
Ich hatte gestern auch mal wieder so eine Attacke.Bin auf dem Crosstrainer und nach 10 Min.fängt mein Herz an zu pochern,einfach so. Da ich es kenne ,bin ich sofort runter und Ruhe bewahren. Es wurde nicht besser also bin ich aufs Sofa und den Pulsmesser angeschlossen,der schoss sofort auf 145 und ging bis 180 teilweise. Ich konnte mich kaum noch bewegen, jegliches Drehen Aufstehen Rumlaufen machte alles noch schlimmer.Ein Gefühl daß einem die Sinne schwinden,also nahm ich wie verordnet einen Betablocker 47,5 ,normal hilft es mir. Diesmal nicht und ich spürte es .Auch nach 2 Std .völliger Ruhe war der Puls bei 140/150, also nahm ich noch eine halbe nach.Nach weiteren 2 Std. noch einmal eine halbe. Nach insgesamt 6 Std. beruhigte sich der Körper langsam und das Pochern wurde ruhig. Diese Attacke hat mich total umgehauen und ich spür die Angst und Abgeschlagenheit noch heute,nach fast 20 Std. Zwischendurch war ich wirklich drauf und dran die 112 anzurufen. ich hatte das Gefühl zu sterben. War bei verschiedenen Ärzten und keiner fand etwas,man gab mir nur den Rat ,bei jedem Anfall die Betas zu nehmen und abzuwarten bis es abklingt.So lange hat es noch nie gedauert und der Blutdruck war diesmal auch höher 135/85 bis 145/95 ,sonst hatte ich immer niedrigen.
Kann jemand etwas dazu sagen ,mich beruhigen oder vergleichbares erzählen,würde mich sehr freuen mich auszutauschen.
 
P

Pauline

Hallo an alle.
Ich benötige DRINGEND Hilfe :/
Ich bin Pauline, 13 Jahre alt, und ich habe Herzrasen seid ca. 2 Jahren. Zuerst war es immer so das ich es so einmal im Monat hatte. Es kam einfach so (wenn ich z.B. gelesen habe) Früher hab ich mir nichts dabei gedacht und meinte,dass es schon irgendwann weggeht. Aber in letzter Zeit kommt es ziemlich häufig vor (täglich oder alle zwei tage) und langsam hab ich die befürchtung, dass da mehr sein könnte. Normalerweise ging das so ca. 2-5 sekunden lang. aber Heute im Unterricht war es so schlimm, dass ich die Augen aufgerissen und geweint habe, diesesmal waren es 15 oder 20 sekunden. Später musste ich mich übergeben. Mein Vater starb an einem Herzinfarkt und ich will es meiner mutter nicht erzählen weil ich nicht möchte, dass sie Angst um mich hat. Kann ich diese untersuchung auch alleine machen ohne, dass sie etwas erfahren muss?

Würde mich auf eine Antwort freuen :/
Lg Pauline
 
G

Gast

Habe öfter Herzrasen die über Stunden andauern bin da nach mehrere Tage nicht in der Lage mein Haushalt zu machen,was ist bei mir nicht in Ordnung.
 
C

CeLu

Bei mir ist es so ähnlich ich bin 18 Jahre alt und habe es jetzt bald 4 Jahre . Bisher konnte mir noch kein Arzt helfen. Jahr für Jahr wird es bei mir immer extremer ich habe nun teilweiße 3-4 mal in der Woche . Es dauert 25-40 Minuten immer an und li gut gefühlt bei 200 allerdings taucht es ganz plötzlich auf und eigentlich immer wenn ich im Ruhestand bin . Beim letzten Mal lag mein Puls in 15 Sekunden bei 47 Schlägen ich hatte ein extremes enge Gefühl ein stechen und drücken in der Brust was ich dazu auch fast jede Nacht habe und Atemnot . Da mein Mann Rettungsdienstler ist haben wir es mit eiskaltem Wasser versucht aber mein Herz wurde einfach immer schneller mit einem Schlag auf den Brustkorb insgesamt 3 mal wurde mein Herz wieder langsamer und schlug wieder regelmäßig. Ich war bereits schon beim Arzt der nicht gemacht hat . Ich muss dazu sagen ich musste schon einige Male wegen Atemnot und hyperventilieren im kh bleiben . Auch hier bekam ich k ne Infos wodurch das kam und was ich dagegen tun kann . Vielleicht weiß einer von euch einen Rat
Danke schon mal im Voraus
 
M

Mama59

Stopp-Technik.
Das Fenomen tritt bei mir schon seit dem 11ten Lebensjahr auf. Anfänglich dauerte das Herzrasen wenige Sekunden. Mit dem Alter, wenn ich es nicht sofort stoppen kann mehrere beängstigende Minuten. Als Kind und Jugendliche hat man mir nicht geglaubt und gesagt das kommt von der Aufregung. Das stimmt nicht ganz. Oft kommt es im Ruhestand beim Liegen, bei schnellem Bücken oder Drehen. Ich habe schon früh eine eigene Technik gefunden, so dass ich in kurzer Zeit wieder den normalen Puls erreiche. Mein Hausarzt glaubte es mir nicht und so wurde ich am Herz untersucht, ohne Befund. Er hat mir vorgeschlagen sofort zu ihm zu gehen wenn wieder der Fall ist, doch ich wohne nicht gerade in seiner Nähe und so helfe ich mir lieber mit meiner Technik. Die funktioniert so; ich sitze am Boden und ziehe die Beine am Körper. Wenn vorhanden lehne ich mich an die Wand, oder sitze auf den untersten Tritt der Treppe, so dass keine Sturzgefahr droht. Dann lass ich die Luft langsam durch den Mund aus bis nichts mehr geht. Am besten mit geschlossenen Augen. Halte solange diese Situation aus, was sehr unangenehm ist. Dann lass ich die klammernde Haltung etwas los, öffne mein Brustkorb und lasse die verlangte Luft, durch den Mund, wieder in die Lunge fliessen und Fülle sie so viel wie möglich. Mit einem matten, angenehmen Druck hört das Herzrasen sofort auf. Falls das Herz immer noch rast, wiederhole ich die Übung nach einer kurzen und ruhigen Verschnaufpause. Bei erreichtem normalem Herzschlag fühle ich mich wie frisch geboren:)und sofort einsatzbereit. Ich vermute die Kombination von tiefem Blutdruck, Eisenmangel und Hormonspiegel als Auslöser, denn nach den Infusionen mit Eisenpräparat, blieben die Attacken länger aus. Jetzt nach der Menopause kommt es sehr selten vor. In den Schwangerschaften hatte ich nie einen Anfall.
Das ist meine Erfahrung, falls ich jemanden damit helfen kann freue ich mich sehr, übernehme aber für meine Technik keine Haftung. Ich bin kein Arzt.
Mit den besten Gesundheitswünsche. Mama59
 
F

Ferdinand

Hallo zusammen, bin jetzt 83 Jahre alt und habe noch nie im Leben gesundheitliche Probleme gehabt. Jedoch bemerke ich seit ca.2 Jahren dieses plötzliche Herzrasen, was etwa 5 bis 10 Minuten anhält. Etwa so 3 bis dreimal pro Woche. Einen Grund dafür konnte ich nicht feststellen. Mein Internist verschrieb mir Betablocker, 47,5 mg. Seitdem ist es nicht mehr aufgetreten.
 

Ähnliche Themen

Sucheingaben

http:www.medizinberichte.deforum2166-ploetzliches-herzrasen-hoher-puls-normal.html

,

puls 160 im ruhezustand

,

puls 102 im ruhezustand

,
puls 200 im ruhezustand
, puls runter bekommen, herzrasen am abend, herzrasen in ruhe, abends herzrasen, herzrasen hoher puls, herzrasen ohne befund, herzrasen im ruhezustand, herzrasen abends, hoher puls im ruhezustand, herzrasen nachts, hoher puls niedriger blutdruck herzrasen, kurzes herzrasen, hoher puls was tun, rasender puls, hoher puls ohne anstrengung, ab und zu herzrasen, schneller puls im ruhezustand, herzrasen hoher puls ursachen, herzrasen und hoher puls, puls 160, puls von 200 im ruhezustand
Oben