Probleme mit Elontril

G

Gast

hallo!
obwohl erfahrungsberichte im netz zwar fragwürdig sind, habe ich die erfahrung gemacht, dass sie sehr wohl sehr interessant und manschmal auch hilfreich sind, gerade wenn man ein medikament frisch verschrieben bekommen hat und man verunsichert ist, was auf einen so zukommen wird. aus diesem grund wollte ich meine ad-geschichte mit euch teilen. vielleicht kann ja jemand etwas damit anfangen.
bin 34 jahre alt, weiblich und leide seit rund 20 jahren an depressionen. mit 15 hab ich irgendein medikament verschrieben bekommen (kann mich nicht mehr erinnern,welches). nach drei tagen schlaflosigkeit, halluzinationen akustisch sowie visuell, herzrasen, zittern,...hab ich sie sofort wieder abgesetzt und mich die nächsten 17 jahre mit johanniskraut über wasser gehalten. naja, die fröhlichste war ich wohl nicht in der zeit..
als ich vor zwei jahren erfahren habe, dass johanniskraut noch viel schädlicher für den körper ist als herkömmliche AD, hab ich mich entschieden diese zu nehmen.
begommen hab ich mit cipralex. ging gar nicht, hab nur geschlafen. 13, 15 stunden am tag waren normal.
danach venlafaxin. ging ganz gut.stimmung war toll, aber die nebenwirkungen ein hammer. am anfang der einnahme: haarausfall, der mit der zeit sich gelegt hat. dauerhaft geblieben waren: libido=null,verstopfung, müdigkeit.
gut, arzt meint: nimm wellbutrin 150 mg (buprpion)
ok, venlafaxin abgesetzt und sofort am nächsten tag mit wellbutrin angefangen. also, ich weiß nicht, wie es manche von euch schaffen mit venlafaxin sofort aufzuhören, aber für mich war das die reinste folter. nach zwei tagen hab ich beschlossen diese wieder zu nehmen und sie langsam ausschleichen zu lassen, parallel aber wellbutrin trotzdem weiternehmen. mein arzt hat dieser strategie zugestimmt und ich muß sagen, hat sehr gut geklappt. das ausschleichen hat lange gedauert, ich habe die kapselt geöffnet und immer die hälfte vom inhalt genommen, dann wieder die hälfte von der hälfte usw. wenn ich gemerkt hab, dass die entzugserscheinungen zurückkommen, weil ich zu schnell reduziert hab, dann wieder erhöhen bzw auf selben level paar tage bleiben.
hab nach 3 wochen venlafaxin erfolgreich abgesetzt, und die depression kam zurück. ( bei mir besonders problematisch:konzentrationsstörungen und trauer). so, wellbutrin wirkt nicht, nach einem monat noch nicht, nach zwei auch nicht. war verzweifelt, weil ich wieder venlafaxin angefangen hab zur überbrückung und weil ich wellbutrin eigentlich nehmen möchte, weil kaum nebenwirkungen ( meine neurodermitis hat sich etwas verschlechtert, das wars schon)
nehme wellbutrin 150 jetzt schon seit 6 monaten. langsam merke ich, dass die wirkung kommt ( es dauert bis zu einem jahr, bis sie sich richtig entfalten kann, also geduld!!!)
momentan bin ich schon ohne venlafaxin ( habs immer probeweise abgesetzt bzw in sehr geringen dosen weitergenommen zb 16mg oder sogar 8mg). es geht mir gut, stimmung ist neutral, konzentration besser, halt noch nicht superbrain.
wenn ich für prüfungen lernen muss, nehme ich noch zusätzlich ein paar venlafaxin kügelchen ein, dann kann ich mich besser konzentrieren.
zu wellbutrin 150 kann ich nur sagen: am anfang, die ersten tage sind schräg. ich war sehr aggressiv, überdreht, hatte ständig lust auf sex, wollte nichts essen und wollte auch nicht rauchen. alles hat sich nach einigen tagen wieder gelegt. außer die raucherei, bin momentan bei 2-3 zigarette am tag ( was wirklich toll ist!).
wenn man es verträgt und man die geduld hat, es ist ein tolles medikament!!!

abschleißend, im nachhinein hätte ich viel früher mit ad beginnen sollen. es stimmt schon, eine solide psychotherapie ist wichtig, aber diese hilft auch nichts, wenn dein hirn nicht richtig funktioniert. man kann sich eine menge zeit sparen und eine menge lebensqualität gewinnen.
selbst wenn ich sie lebenslang nehmen müsste, die stimmung wäre es mir wert!

ich hoffe es war einigermaßen hilfreich!
 
G

Gast

Guten Morgen,

um die Liste hier weiter zu führen, möchte ich von meiner Erfahrung mit Elontril berichten.

Nachdem ich verschriebener weise 2 x 300mgElontril pro Tag verschrieben bekommen habe und diese Dosis auch eingenommen habe, lag ich bereits nach einer einmaligen Dosis von 600mg am Boden. Den ganzen Tag über habe ich gebrochen und bin schließlich im Krankenhaus gelandet. Seit Tagen geht es mir dermaßen wirr und mies...nie wieder.

MM
Mal im ernst, die max Dosis ist 450mg und das unter Aufsicht. Die normale max Dosis für zuhause ist 300mg.Also wer haut sich 600 mg auf einmal rein ohne darüber nachzudenken bzw mal nach zu lesen im i net oder Beipackzettel. Jeder gute Psycho sagt 300mg ist das höchste der Gefühle. Ich nehme jetzt seit einer Woche 300mg auf Anordnung und keine Probleme. Nehmt mal Sertralin basics, da seit ihr nach 2 Wochen so high und zombie, unglaublich.Hatte ich vor einem Jahr zu erst. Gruss
 
G

Gast

Also ich hatte elontril letztes Jahr das erste mal verschrieben bekommen und sehr gut vertragen! Hatte sie abgesetzt und nun vor kurzem wieder angefangen 300mg zu nehmen. Obwohl ich die selbe dosis habe (sertralin 100mg, elontril 300mg und abends dominal 80mg) fällt es mir nun erst richtig extrem auf das ich verwirrt bin. Zb stehe ich von der Couch auf weil ich was im anderen zimmer holen will, aber wenn ich im zimmer angekommen frag ich mich oftmals "was wollte ich überhaupt holen"
In Gesprächen bekomme ich nur die Hälfte mit weil ich oftmals nimme weiß wie der Satz angefangen hat. Zittern.
Naja, ich nehme sie mal noch weiter ;)
 
7

75er

Ich nehme seit 5 Wochen Elontril. Anfangs 150 mg, seit einer Woche 300 mg. Verschrieben wurde mir das Medikament von meiner Neurologin/Psychaterin aufgrund der Diagnose Major Depression. Ich vertrage Elontril sehr gut, auch die Erhöhung hat sich nicht negativ ausgewirkt. Den positiven Effekt merke ich auch so langsam. Ich fühle mich nicht mehr so antriebslos und komme tageweise an meine frühere Energie heran. Ich verstehe, daß bei vielen die Angst vor Psychopharmaka besteht und die Einnahme deshalb verweigert wird. Das muß jeder für sich entscheiden - ich habe es viele Jahre ohne Medis versucht und es wurde nur schlimmer. Eine Therapie ist sicher auch gut, aber manchmal geht es nicht ohne Chemie. Ein Spaziergang in der Natur kann sicher nicht schaden (wer sich dazu aufraffen kann), eine Therapie ist es aber wirklich nicht. Wer nicht damit zu kämpfen hat, kann sich die (fehlende) Gefühlslage nicht vorstellen. Jemand sagte einmal, es ist wie ein seelischer Schlaganfall. Diesen Vergleich finde ich persönlich recht treffend.
An alle Betroffenen: gebt nicht auf!
 

ri4n

Neuer Benutzer
Hey zusammen,
Frage an alle, die Bupropion/Elontril nehmen: habt ihr Auswirkungen des Medikaments auf eure Verdauung erkennen können? Wart ihr verstopft? Vor allem bei denen interessant für mich, die normalerweise mehrmals am Tag Stuhlgang haben (und unter dem Medikament möglicherweise nicht mehr).

Vielen Dank!!
 
G

Gast

Hallo! Also ich nehme elontrin 300 mg seit einem halben Jahr. Ich muss sagen das es mir echt gut geht damit. Am Anfang hatte ich voll den antrieb und konnte richtig mal meine Tochter fordern. Nebenwirkungen Waren am Anfang Übelkeit und Kopfschmerzen. Die aber jetzt nicht mehr da sind. Habe auch 9 Kilo bis jetzt abgenommen.
 

Ähnliche Themen

  • Probleme mit der Balance

    Probleme mit der Balance: Hallo liebe Community, ich spiele Tennis und meinen Trainern und mir fällt oft auf das ich z.B. bei meiner Vorhand, beim Aufschlag oder beim...
  • Probleme bezüglich meiner (Verhaltens)Therapie

    Probleme bezüglich meiner (Verhaltens)Therapie: Bereits seit August 2013 habe ich psychosomatische Beschwerden, die mich belasten und Anfang 2014 habe ich das erste Mal eine Therapie in Betracht...
  • Orgasmusprobleme/fehlende Libido...Hilfe möglich!!

    Orgasmusprobleme/fehlende Libido...Hilfe möglich!!: Hallo liebe Community, leider gibt es wenig Beiträe zu diesem Thema, Errektionsprobleme beziehen sich leider fast immer auf den Mann. Deshalb...
  • Probleme mit dem Darm

    Probleme mit dem Darm: Guten Tag ich bin 32 j Habe seit ca 2 Wochen Probleme mit dem Darm ,es kommt es geht Immer Bereich linker Unterbauch Druckgefühl, Blähungen...
  • Diffuse Probleme nach schwerem Sturz

    Diffuse Probleme nach schwerem Sturz: Hallo, meine Mutter ist vor einem 3/4 Jahr schwer gestürzt. Sie ist rückwärts fünf Treppenstufen ungebremst auf Pflastersteine gefallen. Sie...

Sucheingaben

elontril nebenwirkungen

,

elontril 300

,

elontril

,
elontril erfahrung
, elontril 150, elontril erfahrungen, elontril beipackzettel, elontril 150 mg, elontril 300 mg, elontril libido, elontril 150 mg erfahrungsberichte, elontril dosierung, elontril forum, elontril gewichtsverlust, elontril aggressiv, elontril leber, elontril 150 und alkohol, elontril nebenwirkung, nebenwirkung elontril, elontril halbieren, elontril entzugserscheinungen, elontril absetzsymptome, elontril wirkungseintritt, elontril 300 erfahrungen, bupropion amphetamin
Oben