Prostatabeschwerden

Diskutiere Prostatabeschwerden im Bereich Medizin Forum: Mit gespannter Aufmerksamkeit folge ich den Diskusionen um die green Laser Theraphie, ich wurde im Oktober 2008 in einer privaten Klinik in...
G

gehrein

Mit gespannter Aufmerksamkeit folge ich den Diskusionen um die green Laser Theraphie, ich wurde im Oktober 2008 in einer privaten Klinik in Heidelberg mit dieser Theraphie behandelt,

hier mein Fazit: Mit keiner Silbe wurde ich trotz heftigem nachfragen, schliesslich ging es um mein bestes Stueck, auf die bei mir zwischenzeitlich vermehrt auftretenden Spaetfolgen aufmerksam gemacht.Im Gegenteil, keine Potenzstoerungen, guter Urinfluss, und spass am Sex wie eh und je das waren die Auskuenfte die ich bekam, sicher musste ich auch unterschreiben das alles mein Risiko sei, ohne geht ja eh keine OP. jetzt 16 Monate spaeter holen mich meine Aengste die ich damals hatte ein, ich habe Potzensstoerungen, ich bin erst 64, die ich mit unterschiedlichen Pillen von Viagra, die ich nicht vertrage bis Silis zu korrigieren versuche, doch ich habe 1. keinen Samenerguss mehr, 2. ist der Orgasmus, die schoenste Nebensache der Welt, zwischenzeitlich schmerzhaft. 3. habe ich alle Wochen aufs Neue, eine Prostata Endzuendung, die wiederum mit wechselnden Antibiotika behandelt wird, ich bin mittlerweile gegen 6 Antibiotika Praeperate immun und habe keinen Spass mehr am Sex und auch nicht mehr am Leben.Heute kann ich nachvollziehen, warum die DKV meine private Krankenversicherung die Zahlung der Behandlung von ca. 7000 Euro abgelehnt hat, mit der Begruendung diese Methode sei ungesichert. neben den Schmerzen und dem Verlust meines Sex lebens bin ich auch auf den Kosten sitzen geblieben. Alle bisher konsultierten Urologen bescheinigen mir einheitlich, dass es in keinem falle, egal bei welcher Art von Prostata Operationen, ohne Nebenwirkungen geht. Offensichtlich sind bei der Laserung, durch einfuehren der Geraete durch den Pennis, und Schmelzung der Prostata, diverse Kapilare im Druessengewebe der Proststa verbrannt und oder verschweist worden, ergo kann das Sperma und das Sekret nicht mehr abfliessen, die Folge ist eine chronische Beckenboden Entzuendung, auf diese Spaetfolgen hat mich niemand vor der OP, auch nicht im 4 Augen Gespraech hingewiesen.Offensichtlich ging es auch hier wiederum nur darum einen schnellen Euro zu mache. Ich wuerde niemals wieder diese Art von Einfgriff bei mir durchfuehren lassen, doch leider kommt diese Einsicht fuer mich zu spaet, ich kann nur jeden warnen den blauaeugigen Versprechungen vor der OP Glauben zu schenken, uebrigens traten bei mir die Spaetfolgen erst nach ca. 6 Monaten auf und Probleme mit dem Wasser lassen habe ich heute auch wieder.

Es ist vollkomme egal ob ich normalen Geschlechtsverkehr habe oder selbst Hand anlege, weil das ja, so wird in vielen Artikeln geschrieben, fuer die Zellteilung und gegen einen vorzeitig einsetzenden Alterungs Prozes sinvoll sei, Schmerzen und erneut aufflammende Prostata Entzuendungen sind die Folge .... und Samenerguss gibt es keinen mehr, wenn Sie alsi in Zukunft auf diese Vergnuegen verzichten wollen, ok dann mal ran an die OPPG
 
Thema:

Prostatabeschwerden

Ähnliche Themen

  • Prostatabeschwerden

    Prostatabeschwerden: Hallo, ich leide seit einiger Zeit unter den Folgen eienr gutartigen Prostatavergrößerung.Die Symptome sind häufiger Harndrang - tags und nachts...
Oben