Protonenpumpenblocker

G

Günter37

Vor etzwa 16 Jahren hat mein damaliger Hausarzt aufgrund der Symptome Sodbrennen und häufiges Aufstoßen Refluxkrakheit diagnostiziert und mir Pantoprazol 40mg verordnet. Ich bin jetzt 81 Jahre alt, etwas vergesslich geworden aber geistig voll leistungsfähig. Ich halte ab und an noch Gottesdienste oder spiele Orgel. Also keine Anzeichen von Demenz bisher! Zwischenzeitliuch hatte ich mal eine Magenspiegelung, wobei festgestellt wurde, dass ich k e i n e Refluxkrankheit, sondern wahrscheinlich zu wenig Magensäure hätte. Dennoch sollte ich der Symptome wegen weiterhin täglich 1/2 Stunde vor dem Frühstück Pantroprazol einnehmen. Bis heute. Allerdings habe ich dieses Zeug vor 5 Tagen freiwillig abgesetzt, um weitere Schäden zu vermeiden. Dafür nehme ich einmal täglich ein pflanzliches Mittel, Retterspitz Innerlich ein, esse Ingwer-Scheiben und brühe mir frischen Ingwertee auf. Noch spüre ich leichtes Brennen in der Speiseröhre. Ich habe nach Blutuntersuchung trotz Pantoprazol keinen B 12 Mangel. War es richtig, nach der langen Zeit Pantnprazol 40 mg plötzlich abzusetzen, und welche anderen Alternativen werden vorgeschlagen?
 
A

Anzeige

Oben