Psychologische Auswirkungen von ORGANISIERTEM GANGSTALKING

T

Targeted Individual

Jetzt hab' ich doch glatt die Wetten vergessen. Nun ja, man alzheimert sich so durch. Ü 60 ist - wie dieser oben erwähnte Spatz in der Hand - schließlich kein Pappenstiel :) ...

Aber mal Spatz beiseite:
Man wird mit einem geradezu unfassbaren Aufwand überwacht, der über die Jahre in die Millionen geht.
Sieht man das Ganze aus der Sicht einer Verbrecherbande, einer Mafia, dann muss das Geld irgendwie zurückfließen. Die reine Optik kann's aber z.B. bei mir nicht sein, trotz der erfolgreichen künstlerischen Anregung :). Eine Schwalbe macht bekanntlich noch keinen Sommer (und mit dem Elfer wird's dank Videobeweis auch immer schwieriger).
Dass es Wetten sind, mit denen sie ihr Geld machen, scheint zumindest sehr plausibel, zumal der Leiterin meiner ersten Selbsthilfe-Gruppe (existiert nicht mehr) Hinweise dafür vorlagen.
In Taiwan gibt es z.B. Wettgeschäfte mit dem Krebstod!

Zitat WELT online: "Makabres Spiel in Taiwan: Rund 26 Millionen Euro sollen dort mit Wetten auf den Todeszeitpunkt von unheilbar Kranken umgesetzt werden. Auch Angehörige und Ärzte sind involviert."
 
A

Anzeige

T

Targeted Individual

off topic - off topic - off topic - off topic - off topic - off topic - off topic - off topic - off topic - off topic - off topic - off topic -

Morgen ist übrigens Sommeranfang und wenn ich jetzt ein Eso-Spacko/eine Eso Spackerieze wäre, würde ich schreiben, dass Saturn jetzt zu Venus flankt, diese zurück zu Mars – aber was macht denn dieser Komet – es ist doch nicht zu glauben! Noch 6 Monate zu spielen und es sieht einen Tag vor der Pause ganz so aus als ob die Zwergplaneten – aber die Erde kann klären und spielt über den Mond ab zu Jupiter…Jaa, wenn wir diese beiden Helden nicht hätten, das muss einfach mal gesagt werden! Schiri Jumow-Gerassimenko hätte das pfeifen müssen, das war eine klare AE…

Bleiben wir auf Terra und halten wir diesen Schrumpfgermanen die Daumen!
 
T

Targeted Individual

Vielleicht doch besser zur Erklärung: Tschurjumow-Gerassimenko ist der erste Komet, auf dem die weiche Landung einer Sonde (Philae) gelang. Die Sonde wurde vom Mutterschiff Rosetta, das "Tschuri" umkreiste, gestartet.
Und eine AE sind 150 Millionen Kilometer, die Entfernung Erdbahn-Sonne. Die ideale Entfernung für einen kosmischen Strafstoß :)
Man darf das logisch alles nicht so eng sehen :) !
 
V

Verwundert

Hallo Target Individuell,

ich bin ja auch im Norden betroffen, macht es ggf. Sinn sich mal auszutauschen?

Viele Grüße
Verwundert
 
T

Targeted Individual

Wo ist der Rechtsstaat? Wo die einst so vielbeschworene freiheitlich demokratische Grundordnung? Wen oder was schützt der Verfassungsschutz? Die soziopathischen Veranstalter des organisierten Stalking und ihre moralisch inferiore Wett- und Videokundschaft – die sind jedenfalls in bester Verfassung in diesem unserem Lande.
War nicht die Presse neben Exekutive, Legislative und Jurisdiktion die heimliche vierte Säule des demokratischen Rechtsstaates?
Hat man Angst in diesen Kreisen? Ein paar mutige Journalisten, die bräuchten wir. Noch sind wir hier nicht in Mexiko oder in Russland, wo auf kritische Journalisten Hasenjagden veranstaltet werden. Eine Berichterstattung im Spiegel, in den Tagesthemen, im Focus oder im Heutejournal und dieses ganze stalkende Halunkenpack nebst Helfershelfern säße im Gefängnis – oder zumindest wieder unter den Steinen, unter denen es nach der Wende hervorgekrochen sind.
Tja - die Presse. Was war ich naiv damals :) ! Hatte auf die Presse vertraut, aber die sitzt fest drin in dieser "hochgradig" perversen und kriminellen Bluts-Bruderschaft. Ich frage mich nur, woher DIE ihre Sicherheit nehmen, dass ihre ach so tolle NWO-Revolution (oder was auch immer sonst da angeblich unmittelbar bevorsteht) nicht zum ROHRKREPIERER wird.
Das wird in einem unbeschreiblichen Chaos enden, das schwöre ich euch, liebe verschworenen Medien-Heinis (Das Gendern lass' sich hier mal weg, Heinieze geht gar nicht :) ).

Und warum unser Staat den toten Käfer spielt?
Ja, liebe Leute, warum spielt er denn bei der NSA-Affäre den toten Käfer? Und warum sieht er im Nationalsozialistischen Untergrund nur ein halbes Dutzend quasi Einzeltäter und nicht das in Wahrheit gigantische Neonazi-Netzwerk - hüben wie drüben?
Weil er nach wie vor unter US-amerikanischer Kuratel steht und auf dem rechten Auge blind ist. Ein ernst zu nehmendes Indiz dafür, dass auch unser Zivilterror aus Amerika kommt. Mache kennen doch diese grausigen Menschenversuche der Amerikaner aus den 50ern bis 70ern des letzten Jahrhunderts (MK Ultra und wie sie alle hießen). Wie naiv sind die Leute da draußen, dass sie glauben, man habe die Versuche zur Menschenversklavung plötzlich sang- und klanglos aufgegeben? Den Traum aller Mega-Reichen und aller Militärs dieser Welt?
Snowden hat nichts darüber gefunden? Vielleicht hat der nur gefunden, was er finden SOLLTE.
 
T

Targeted Individual

Nun, lieber "verwundert" bzw. "djscneodjsf", ich habe vor über 24h geantwortet, aber mein Posteingang bleibt leer.
War das sowas wie eine "ping" - Anfrage?

LG targeted individual
 
T

Targeted Individual

Ich muss mich übrigens korrigieren. Diese Ewigvorgestrigen heißen nicht "Reichsdeutsche", sondern "Reichsbürger".
 
T

Targeted Individual

War wohl tatsächlich eine "Ping-Anfrage". Zu den unmittelbaren Tätern gehört er wohl nicht, die wissen um jede meiner Bewegungen, zu Hause und draußen. Mit der E-mail hat er meine IP-Adresse. Man ist aber auch schön blöd.
 
T

Targeted Individual

Nur damit keine Missverständnisse entstehen: Weder die Identitären noch die Reichsbürger bzw. Reichsdeutschen haben etwas mit den Tätern zu tun, ich wollte nur meine Vermutung äußern, dass rechte Gruppierungen ohne ihr Wissen von den Tätern ausgenutzt werden.
 
T

Targeted Individual

Hallo Target Individuell,

ich bin ja auch im Norden betroffen, macht es ggf. Sinn sich mal auszutauschen?

Viele Grüße
Verwundert
Hätte da nicht darauf reinfallen dürfen. Allein dieses gekünstelte Falsch-Geschreibe in ALLEN Anreden hier bei mir ist ein klassisches Tätermerkmal.
Ich könnte mir echt in den Arsch beißen, dass ich geantwortet habe.
Und wer trollt hier sonst noch?
Bei Allmisery war ich von einem guten Dutzend vermutlich fürstlich bezahlter Lügentrolle umgeben!
Verwundert bin ich nicht.

Ick wundere mich über jarnischt mehr. (Otto Reutter)
 
T

Targeted Individual

Satire
Die Anti-Heinzelmännchen


Bitte zunächst das Gemälde Heinzelmännchens Wachtparade von Pepijn van den Nieuwendik googleln.

Schon das rein optische Erscheinungsbild erscheint mir in diesem Zusammenhang besonders „wicht“ig. Es zeigt die Anti-Heinzelmännchen in Kampfuniform beim Sammeln von Giftpilzen.

Sie traten in den letzten drei Jahrzehnten nämlich überraschenderweise wieder in Erscheinung.

Auf Grund zunehmender schädlicher Umwelteinwirkungen wie Luftbelastungen und Lärm, haben diese „Kleinbürger“ sich entschlossen, gegen uns Krieg zu führen. Im Grunde paradoxerweise, da sie immer vom Wohlstand der Menschen profitiert haben. Wie bei den Hilfsaktionen für diverse Handwerks-Zünfte vor 400 Jahren, durch die sie seinerzeit unter dem Namen „Heinzelmännchen“ bekannt wurden, dringen sie heimlich und überwiegend nachts in die Wohnstätten der Menschen. Nur helfen sie heute niemandem mehr - im Gegenteil: Sie wühlen in Schubladen, Schränken und allen privaten Unterlagen, schmutzen, kratzen, knicken, schmieren, schaben und verursachen immer wieder kleine, schwierig nachweisbare Schäden an Kleidung, Möbeln, Schmuckgegenständen usw..

Die Gnome nennen sich Anti-Heinzelmännchen. Sie tragen bei der „Arbeit“ filzige grüne Uniformen und Pickelhauben. Auffällig sind ihre giftgrüne Hautfarbe und ihre krankhaft gelangweilt-blasiert bis verschlafen wirkende Physiognomie (s. Gemälde v. Pepijn van den Nieuwendijk), die an ein genetisch bedingtes Syndrom erinnert.


Sie sind, wie aus zuverlässiger Quelle verlautet, eine Spielart menschlicher Wesen (homo industrius imbecilis). Ihre Körperlänge beträgt etwa 90 cm. Die Zwerge stammen ursprünglich aus dem Kölner Stadtgebiet. Ihre Sprache, ein ripuarischer Dialekt, noch dazu krächzend gesprochen und in enorm hoher Tonlage, ist für Außenstehende so gut wie unverständlich. Beim Geschlechterverhältnis herrscht ein erheblicher Männchenüberschuss (Name!) von etwa 5 bis 8 zu 1 – weshalb besonders unter den Männchen zahlreiche Formen von Paraphilie, darunter insbesondere die Lust am Eindringen in fremde Behausungen und am Zerstören von Gebrauchsgegenständen Fremder verbreitet sind.

Ihre starke Scheu, gepaart einerseits mit manueller Geschicklichkeit und übergroßem Fleiß sowie andererseits mit einer leicht bis deutlich ausgeprägten Debilität, macht die Trolle zu idealen Stalkern. Sie schmutzen, schaben, knicken, schleifen und kratzen stets zuverlässig, ohne jemals den Sinn und Zweck der Befehle zu hinterfragen.

Im Mittelalter schürften sie ungeheure Mengen Gold und zehren von den seinerzeit tief in Felsen eingelagerten Goldvorräten bis heute. Insbesondere bestechen sie damit Zeitgenossen, die ihnen bei ihrem Krieg, der von uns üblicherweise als „Gang-Stalking“ bezeichnet wird, als Mitläufer zur Seite stehen.
 
T

Targeted Individual

Liebe Mods,
oh, man hat moderatorseitig strengere Saiten aufgezogen! Zensur! Was bitte ist denn so falsch an meinem Beitrag?
Bei mir spazieren diese organisierten Filzläuse tagaus, tagein in die Wohnung und zerstören alles, was ihnen in die Finger kommt.
Und die Gaffer, diese sabbernden Sado-Voyeure an ihren Monitoren, geben via Straßentheater und auch sonst auf alle erdenkliche Art und Weise Rückmeldungen. Zeitungsfutzis geben Teilinhalte meiner E-Mails in der Zeitung wieder - ich wurde sogar von so einem Eso-Spacken aus Köln gekonterfeit. Geht's eigentlich noch? Was bitte soll denn das hier für eine Gesellschaftsform sein? Sind die da draußen alle plemplem geworden nach der Wende?

LG targeted individual
 
T

targeted individual

Denn man kann dadurch nicht mehr reparable Hirnschädigungen erfahren. LG chiara
Irreparable Hirnschäden sind ausschließlich den Tätern und ihren Sympathisanten zu attestieren.
Mit freundlichen Grüßen an Andrea, Astrid, Christoph, Hubert u.v.a.
Kreaturen, die es möglich gemacht haben, dass man in mein Leben hineingaffen kann - und andere Kreaturen, die in mein Leben hineingaffen.
Ich verfluche euch mit allen mir zur Verfügung und zur Seite stehenden Kräften!!!!!
 
T

targeted individual

Jetzt habt ihr's aber!
Ver- FLUCHT :rolleyes:!Noch ein Schmankerl für euch (älterer Forumsbeitrag):

Armleuchter sind sie ganz sicher!


Für eine lückenlose 24/7-Überwachung braucht man etwa 40 Vollzeitkräfte. Das ergibt per anno über eine Million Euro Personalkosten! Selbst unter der Annahme, dass Verbrecher kostengünstiger arbeiten als Staat oder private Detekteien, weil sämtliche Steuern und Sozialabgaben entfallen und man die Summe von daher gut halbieren kann, ist das immer noch eine maßlose Ressourcenverschwendung. Da draußen treiben nämlich echte Nazis, Dschihadisten, Menschenhändler und Kindermörder lustig und unbehelligt ihr Unwesen - also Verbrecher, die tatsächlich SIND was man von uns wider besseres Wissen behauptet, nur um bei den Gaff- und Wettkunden, die schließlich die gesamte Investitionssumme plus Gewinn einspielen sollen, das schlechte Gewissen oder wissenschaftlich ausgedrückt die "kognitive Dissonanz" auszubremsen.

Satanisten sind sie vielleicht.
Sadisten sind sie bestimmt.
Armleuchter sind sie ganz sicher.
 
T

targeted individual

Aus aktuellem Anlass hier noch ein älterer Post von mir:

Zur Abwechslung mal ein wenig Hobby-Psychologie statt Hobby-Psychiatrie, wie wir sie von Allmisery her kennen.
Zum organisierten Stalking gehört die fortgesetzte Penetration. Der Täter will die Zielperson durch sein permanent wiederholtes Eindringen in ihren Privat- und Intimbereich zermürben. In der Vulgärsprache wird häufig gesagt, jemand werde „gefickt“. Das ist ein verbaler Rückgriff auf die Gepflogenheiten unserer prähistorischen Urahnen, die ihre Überlegenheit durch „Aufreiten“ demonstrierten*. Ich vermute, dass aus tiefenpsychologischer Sicht dieses wiederholte Eindringen in die Intimsphäre genau das symbolisieren soll.
Jedes Eindringen in den Schutzbereich der Zielperson ist eine symbolische Vergewaltigung und Demütigung des Opfers. Auch das Eindringen durch bloßes Begaffen der illegal entstandenen Videoaufnahmen. Alle diese Täter sind Vergewaltiger!

Organisiertes Stalking ist ein Serienverbrechen an einer Einzelperson oder Kleingruppe - ein abscheuliches Gewaltverbrechen, das ich niemals vergessen und auch niemandem verzeihen werde. Das reine Hineinstieren in unsere Privatsphäre steht dem organisierten Stalking gleich. Beide Varianten sind gewaltsame Penetration. Dauervergewaltigung.
 
T

targeted individual

Na ja und das bedeutet nichts anderes, als dass unsere Täter AFFEN sind.
Was auch immer sie vorhaben - es wird sich um einen evolutionären Rückschritt handeln. Einen Rückschritt in die Steinzeit oder noch davor - den genau dort ist das satanische "Recht des Stärkeren" zu verorten.
Das bedeutet natürlich, dass man sich menschenrechtlich und mithin geistig auf ein vorsteinzeitliches Niveau begeben will.
Na dann viel Vergnügen mit der "Neuen Weltordnung" oder was auch immer das werden soll!
Sollte Trump da vielleicht der Vorreiter sein? Sieht ganz so aus.
Debilität wo man hinsieht. Diese Welt ist zu einem Hort des Grauens geworden!
 
T

targeted individual

Peep - peep!

Aus gegebenem Anlass noch einmal: Ich dulde es nicht, dass irgendwelches Gelichter permanent mein Leben begafft, seien es nun analfixierte Apokalypsen-Prediger, eingebildete Eso-Spinatwachteln oder zotige Zeitungs-Schmierfinken. Diesen leider realen Zustand empfinde ich als Zumutung ohnegleichen, da kann der Milliardär Mark Zuckerberg, der Erfinder des Spionageprogramms Facebook (die NSA nennt es bestimmt rogues' gallery
), 1000 mal erzählen, wer nichts zu verbergen habe, brauche nichts zu befürchten.
Zuckerbergs Aussage ist ohnehin falsch: Jeder, dem heimlich hinterhergeschnüffelt wird, hat etwas zu befürchten. Und jeder normale Mensch hat auch etwas zu verbergen, selbst wenn es meist nur geringe Normverstöße sind.
Haben wir innerhalb unserer vier Wände nicht sogar ein Recht auf Normverstöße, wo uns doch nach außen hin überall und immer eine blitzsaubere Fassade abverlangt wird? Ich denke schon. Man kann doch zum Beispiel nicht ernsthaft befürworten, dass jedes am Frühstückstisch vertraulich gesprochene und vielleicht nicht ganz jugendfreie Wort zum teilöffentlichen Diskussionsgegenstand wird. Das Privatleben muss doch wohl politisch inkorrekt bleiben dürfen! Und geheim.
 
T

Targeted Individual

Eine wesentliche Auswirkung des Psychoterrors (organisiertes Stalking, Gang Stalking, Stasi-Stalking) ist, zumindest bei mir, die völlige Umkehr meines bisherigen Weltbildes.
Natürlich war ich ein "Schlafschaf" wie 99% der Gesellschaft es nach wie vor sind. Ein Schlafschaf also wie fast alle anderen. Nicht einmal so ungern. Mit Glück hat man vielleicht noch 20 oder 30 Jahre nach, die hätte man auch ohne Blick in den Abgrund herumgebracht. Aufgeschreckt wider Willen, erweisen sich nach und nach so manche "Verschwörungstheorien" als Verschwörungspraxis. Es fängt schließlich mit dieser unseligen schon an. Für die meisten auch eine "Verschwörungstheorie" unter vielen. Man beginnt an Dingen zu zweifeln, die man für unverrückbar hielt und mit der Zeit stellt man fest, dass wohl zumindest die jüngere Geschichte der Menschheit von völlig anderen Kräften und Mächten gelenkt wird, als man uns glauben macht. Der Satanismus spielt offenbar eine wesentlich größere Rolle im Weltgeschehen, als manch eine(r) glauben mag. Allerdings ist "Luzifer" oder "der Satan" wohl eher ein Symbol für Menschenverachtung - nämlich für das äffische "Recht des Stärkeren". Ein Symbol für Perversion und Scheinüberlegenheit bestimmter Menschen.
Es gibt sie, die Schattenregierung durch selbsternannte "Eliten". Adelsfamilien, Finanzaristokratie, hochrangige Politiker:
Dort ist unser eigentlicher Feind zu verorten. Man lese nach über die "Bilderberger" - eine "hochkarätige" Geheimgesellschaft, die sich nahtlos in das Gesamtbild einfügt. Weiteres Stichwort "Skull and Bones" - deren Mitglieder sind so übel wie der Name. Es gibt viele solcher Bluts- und Horrorbruderschaften auf diesem Planeten - und nur wer "dazu gehört", kann aufsteigen.
 
T

Targeted Individual

Verbrechen und Moral
Stellen Sie sich vor, Sie lägen im Sterben und die MAFIA würde mit Ihrem Todeszeitpunkt Wettgeschäfte abschließen. In Taiwan gibt's das! Keine angenehme Vorstellung, oder? Zumal wenn, je nach Art der Wette, ein frühzeitiger Tod dazu führen würde, dass die Wettmafia kassiert, d.h. der im Sinne eines Wettbetruges vorverlegte Tod selbstverständlich an der Tagesordnung wäre. Dann mag es sogar für den Herrn Professor im einen oder anderen Fall lukrativer sein, die Infusion abzuklemmen als dem Patienten die Hand zu drücken und zu fragen „Wie geht’s uns denn?“
Verbrecher sind niemals loyal und auch nur dann verlässlich, wenn es um ihr Geschäft - vorzugsweise die Geldeintreibung - geht. Darin stehen sie bestimmten Teilen der freien Marktwirtschaft in nichts nach.
Die Videos, die sie im Zusammenhang mit diesem unsäglichen Stalking-Terror verbreiten, sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in Bild und Ton gefälscht. Wer Menschen auf eine derart hochtechnisierte Art und Weise psychisch foltern kann, für den ist es ein Klacks, audiovisuelle Inhalte illegaler Aufnahmen so zu modifizieren, dass JEGLICHE täterseitig gewünschten Eigenschaften der Opfer dargestellt werden können.
Man kann uns Betroffenen also ALLES anhängen und nach Belieben Hass säen. Und genau das wird gemacht - das können ALLE Opfer bestätigen.

Die Psycho-Terroristen sind Verbrecher. Und sie verstoßen gegen alle zwischenmenschlichen Vereinbarungen, Regeln, Tabus und Gesetze - haben somit jegliche Empathie und Menschlichkeit quasi an der Garderobe abgegeben. Von daher kann man absolut sicher sein, dass sie ihre "Kundschaft", ja sogar ihre eigenen Leute permanent übers Ohr hauen.
Irgend wann, vielleicht schon in absehbarer Zeit, wird der Rechtsstaat handeln. Zögerlich natürlich und um Jahre zu spät.
Die Judikative hat panische Angst vor organisierter Kriminalität. Am liebsten würden sie wahrscheinlich jeden Hausfriedensbruch als Einzeltat werten.
Wie dem auch sei: Die kleinen Mitläufer werden am Ende die "Gelackmeierten" sein und vielleicht ein paar Sado-Spanner, die über's Darkweb in die Wohnungen der Terroropfer hineingelauscht und gegafft haben. Die Puppeteers, welche die Fäden in den Händen halten, werden unbehelligt bleiben und sich anderen lukrativen Bereichen des Menschenhandels zuwenden. Verbrecherischer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
 
T

Targeted Individual

Meine Antwort auf eine Betroffenen-Mail (modifiziert und aktualisiert)


Was ist es jetzt eigentlich, dieses organisierte Stalking?
Ist es blanker Terrorismus oder die Folge des inzwischen nur noch rasierklingenbreiten Bodenabstands beim geistig-moralischen Limbo einer komplett pervertierten, retardierten, völlig aus dem Ruder gelaufenen „Spaß“-Gesellschaft?
Ich würde es als eine gelungene Mischung aus beidem bezeichnen. Den Ausdruck „Jahrhundertverbrechen“ hat es sich in jedem Fall verdient, denke ich.

Antwort auf eine an mich gerichtete E-Mail eines Betroffenen (modifiziert und aktualisiert):

Dass Dir kaum jemand glaubt, ist normal. Es ist fast schon ein Automatismus: Spricht man von organisiertem Stalking, ist man wahnhaft gestört und erwähnt man den in unserem Land ganz offensichtlich existierenden Strahlenterror, dann ist man gar „schizophren“. Das sind die simplen Schublädchen der Psychiatrie, die dann auch von den Ferndiagnostikern unserer Foren wie z.B. Allmisery so gerne aufgezogen werden, ob sie nun freiwillige oder unfreiwillige Erfüllungsgehilfen der Täter sind.

Ausgerechnet ein Briefträger war es, der allen zeigte, was von dieser Schubladen-Wissenschaft zu halten ist. Ihm gelang es, als falscher Psychiater in leitender Funktion seine Kollegen jahrelang an der Nase herumzuführen und die Psychiatrie als Wissenschaft unsterblich zu blamieren.
Was ich sagen will: Nicht nur in der Sowjet-Union, nein, in allen Gesellschaften wird die Psychiatrie zur Unterdrückung unbequemer Wahrheiten instrumentalisiert.

Gib den Zweiflern doch die Opferberichte bei „polundwirt“ zu lesen. Oder bei „Allmistery“, wobei man dort das seitenlange „Sperrfeuer“ der Trolle ignorieren muss.


Die meisten werden Dir trotzdem nicht glauben. Weil sie es mit der Angst bekommen. Wer möchte schon der Tatsache ins Auge schauen, dass in unserem Land Menschen von Terroristen gejagt und gefoltert werden ohne dass der Rechtsstaat ihnen hilft? Angst ist auch der Grund, weshalb man die Opfer immer wieder versucht, für verrückt zu erklären. Die Täter haben sowieso ein vitales Interesse daran. Und die Zweifler eigentlich auch, weil es für sie der bequemste Weg ist, ein unangenehmes Thema erst einmal beiseite zu schieben. Hauptsache, man ist nicht selbst betroffen.

Jemand, der Demokratie und Rechtsstaat nach wie vor für einen unverrückbaren Felsen in der Brandung hält und der ansonsten vielleicht auch noch an den Weihnachtsmann und den Osterhasen glaubt, der kann sich nicht vorstellen, was für Strömungen und Kräfte seit der Wende an den früher so sicher geglaubten Bastionen unserer Gesellschaft zerren.

Ich muss allerdings zu meiner Schande gestehen, dass ich meinem eigenen Bruder auch erst geglaubt habe, dass er gestalkt wird, als es bei mir selbst angefangen hatte. Deshalb habe ich gewisse Schwierigkeiten damit, den Zweiflern etwas vorzuwerfen.

Nach meinem Kenntnisstand hat das organisierte Stalking bislang bei noch niemandem richtig aufgehört. Auch bei mir nicht. Nur die Intensität, die Häufigkeit aufeinanderfolgender Aktionen ist starken Schwankungen unterworfen und manchmal scheint es sehr ruhige Phasen zu geben. Man darf auch nicht die „Übersensibilisierung“ vergessen, die dieser „Ronaldo“ in seinem Text anspricht (einfach „Ronaldo“ und „Gangstalking“ googeln) und die man bei den eigenen Beobachtungen mit einkalkulieren muss.


Bezüglich Ronaldo muss ich darauf hinweisen, dass er offenbar nicht dem vollen Programm des organisierten Stalking ausgesetzt ist, da seine Schilderungen sich überwiegend auf das so genannte Straßentheater beziehen. Allerdings ist auch das ziemlich perfide. Reine Verhaltensauffälligkeiten von Passanten, wie sie gerne von „Desinformanten“ beschrieben werden, spielen dabei eher eine untergeordnete Rolle. Hauptprinzip des Straßentheaters ist, dass die Täter dem Opfer Erkenntnisse aus ihrer Rundum-Überwachung in mehr oder weniger komplexer Form im öffentlichen Raum zurückspielen.


Das geschieht oft über laute Unterhaltung Dritter, aber auch wesentlich subtiler z.B. mit Hilfe von T-Shirt-Aufdrucken oder Werbung auf Fahrzeugen – Kosten scheut man da nicht!! Es geht auch, das habe ich bislang hier im Forum noch nicht thematisiert, zum Beispiel mit „triggernder“ Werbung im PC-Postfach – ich meine Werbung, die einen auffälligen Bezug zu haben scheint zu Erlebtem oder z.B. in Telefonaten Erwähntem. Für ihre Zaubertricks geben die Täter viel Geld aus – das steht beliebig zur Verfügung. Schmutzige Drogengelder z.B. gibt es in organisierten Verbrecherkreisen in ungeheuren Mengen!


An der Stalkerfront wird bisweilen sogar, wie einst bei der Stasi, mit falschen Freundinnen und Freunden bzw. Sexualpartnern gearbeitet. Die nennt man Romeos bzw. Julias. Für die Betroffenen bedeutet das praktisch, dass sie sich auf überhaupt niemanden mehr verlassen können. Es ist ihnen nicht mehr möglich, eine Beziehung aufzubauen. Auch so etwas wird tatsächlich von den Tätern betrieben. Ich kenne Fälle, zu denen ich mich aber nicht öffentlich äußern will.

Was die hinter dem ganzen Stalking-Spektakel zu vermutenden Drahtzieher wirklich beabsichtigen, darüber kann man nur Spekulationen anstellen. Ich persönlich tippe, nicht zuletzt wegen des gewaltigen Aufwands, auf eine überwiegend wirtschaftskriminell orientierte Konzeption. Ich möchte mich aber nicht festlegen. Sicher ist nur, dass Gangstalking und Strahlenfolter betrieben werden und dass es sich dabei um organisierte Kriminalität handelt. Sicher ist durch persönliche Bestätigung auch, dass es illegale Einblicke in die Wohnungen der Gestalkten gibt.

Dagegen, dass man gestalkt wird, kann man kaum etwas tun. So wie es aussieht, werden die von den Tätern ausgesuchten Personen aus der Anonymität herausgehoben und zum Sündenbock gemacht in der Parallelwelt (ich nenne es der Einfachheit halber mal so). Das Stalking geht fast ununterbrochen weiter, wenn man umzieht und es erstreckt sich über lange Jahre. Vielleicht versuchen sie auch, Dich anzuwerben. Es kommt wohl häufiger vor, dass, wenn es am Schlimmsten zu sein scheint, plötzlich eine helfende Hand erscheint und Dir anbietet, Dich aus dem ganzen Schlamassel herauszuziehen. Wenn Du aber mit ihnen kooperierst, sitzt Du in einer Loyalitätsfalle, aus der Du nicht mehr herauskommst. Du wirst ein Mitläufer und schuldest deinen neuen Herren den einen oder anderen Gefallen. Und dreimal darfst Du raten, worin so ein Gefallen besteht. Stichwort „Milgram-Experiment“.


Zum Beispiel. Im harmlosesten Fall brauchst Du vielleicht nur Deinem Nachbarn die Luft aus dem Autoreifen rauszulassen. Wenn Du nicht spurst, auf Deutsch nicht bereit bist, andere zu quälen, sind die freundlichen Damen und Herren bald wieder bei Dir, wie gehabt.

Auszug aus einer Mail, hier zum Thema Mitläufer:

„Was mich auf der Mitläuferebene verwundert, das ist der enorme Spaß an der klandestinen Amoral und die fast wahnsinnige Energieleistung beim Verfolgen und Quälen. Es erinnert tatsächlich an die Hartnäckigkeit von blutsaugenden Insekten im Spätsommer, die alles dransetzen, um ein kleines Ziel zu verfolgen. Ich verstehe jetzt die kleinen Bösewichter in der Nazizeit, die ähnlich sinnlos-fanatisch ihre Opfer jagten, obwohl es so gründlich gar nicht von ihnen verlangt worden war. Dieser Menschentypus ist zeitlos immer derselbe.“

Ich glaube, richtig zu liegen mit der Annahme, dass die Täter das „Leben der Anderen“ finanziell ausbeuten. Die Nutzung der audiovisuellen Wohnraumüberwachung, z.B. indem man voyeuristisch interessante Sequenzen zusammenschneidet, wäre eine Möglichkeit, Geld zurückfließen zu lassen

Und dann natürlich die Wetten. Wetten könnte man im Leben einer Privatperson auf alles Mögliche abschließen – auch auf diese Weise dürfte von Fall zu Fall sehr viel Geld bewegt werden.


Auch das Fernsehen bringt es stückweise an den Tag. So sah man z.B. im Kieler Tatort einen psychopathischen Stalker, der gerne in fremde Wohnungen eindrang ohne nennenswerte Spuren zu hinterlassen und ohne etwas zu stehlen. Den Opfern des Psychopathen wurden indessen psychiatrische Diagnosen angeheftet, da es so etwas schließlich nicht geben kann. Der Martha Mitchell Effekt. Die Fehldeutung von Tatsachen als Wahnideen.
Kommt uns das nicht bekannt vor?


Kurz darauf gab’s erneut einen erwähnenswerten Tatort – ausnahmsweise sogar einen Zweiteiler mit Einblicken in die Welt der Menschenschinder und Menschenschänder. Wegwerfmädchen. Das ist Realität in unserem Land, an der keiner vorbei kommt. Organisierte Menschenverachtung.


Exakt solche Menschenschinder und Menschenschänder sind auch die Täter des organisierten Stalking und des Strahlenterrors inklusive ihrer dekadenten Spaß-Klientel.
 
T

Targeted Individual

Luzifer, Satan, die Ziffernfolge "666" (welche die Täter in letzter Zeit permanent in meiner Umgebung auftauchen lassen, zuletzt bei einer neu generierten PIN-Nummer und zugleich ein Hinweis darauf, dass sie auf wirklich ALLES im Leben der Betroffenen Zugriff haben), die Apokalypse und was auch immer - ich halte das alles für aufgesetzten Stuss.
Es gilt nur das EINE, was sich ganz besonders durch diese perverse, ungezieferbefallsartige Stalkerei und das debile Gegaffe fragwürdiger Existenzen in mein Leben immer wieder bestätigt:

Die Hölle, das sind die anderen.
(Jean-Paul Sartre)
 
T

targeted individual

Vom tiefen Staat - auch und gerade in Deutschland

Sehr guter Beitrag von Dirk Pohlmann bei Youtube - da Links hier nicht gehen bitte einfach Textteil googeln.
Zitat:
Ein Begriff wie „Deep State“ oder „Dualer Staat“ - von mir angepasst -
Er legt nahe, dass es neben dem bekannten, demokratisch legitimierten Staat noch einen anderen gibt, der nicht gewählt wird, der sich selbst ermächtigt, der eingreift, wann es passt. Aber wann? Wer bildet ihn? Was tut er? Wann tötet er? Warum liest man darüber so wenig? Und warum beschäftigen sich „seriöse“ Medien damit eigentlich überhaupt nicht? Medien, Politiker und Universitätslehrer verweisen den Begriff des „parallelen Staates" gerne in den Bereich der „Verschwörungstheorien“. Und doch ist er real. In allen Staatsformen, aber insbesondere in der Demokratie, gibt es im Unterschied zum normativen Ideal die realpolitische Existenz eines „Machtstaates“ oder „Maßnahmenstaates“, des "Deep State". Auch akademische Politologen und Rechtswissenschaftler haben sich damit beschäftigt, ausnahmslos Personen, die sich mit dem Widerspruch zwischen Realpolitik einerseits und der Idee des liberalen Rechtsstaates andererseits beschäftigt haben. Sie haben erkannt: Der „Deep State" hängt mit den Erfordernissen der Hegemonialmacht im „Grossraum“ zusammen. Dementsprechend gibt es Länder, in denen der „Tiefe Staat“ Alltagswissen ist, z.B. die Türkei oder Italien. Dort ist die Realität des parallelen Staates so unübersehbar zutage getreten, dass auch Staatspräsidenten von ihm reden - müssen. Und es gibt Länder, in denen man in öffentlichen Ämtern nicht von ihm sprechen kann, ohne Reputation und Karriere zu riskieren.

Zitat Ende

Beispielsweise bei uns in der erweiterten BRD. Natürlich gibt es, wie in allen US-Großbereichs- bzw. Vasallenstaaten, auch in Deutschland den parallelen, tiefen Staat - den antidemokratischen Maßnahmenstaat. Wir als Betroffene erleben ihn über die staatliche Duldung des Zivilterrorismus (Gang Stalking, Strahlenterror, Mind Control). Ohne staatliche "Hilfe" blieben wir mit Sicherheit unbehelligt. Dass die Drahtzieher Aktionen wie "MK Ultra" und "Artischocke" weiterführen, pfeifen inzwischen die Spatzen vom Dach.

Zitat zur "umstrittenen" Äußerung der baden-württembergischen Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD): "Die CDU aber verlangt weitere Erklärungen für ihre Andeutungen, die Morde der Terrorzelle NSU seien auch möglich gewesen, weil es in Deutschland einen „tiefen Staat“ gebe."
WAS wollte die CDU von Frau Öney? Erklärungen für die Wahrheit? Die CDU dürfte unter den deutschen Parteien noch am besten wissen, was wirklich in der Weltpolitik abläuft und abgelaufen ist. Die Liquidationen von Uwe Barschel, Aldo Moro, Olof Palme, der Gladio-Anschlag von Bologna, der Anschlag auf dem Oktoberfest 1980 und seine Verbindung zur Wehrsportgruppe Hoffmann, die Morde an Siegfried Buback, Hanns Martin Schleyer, Alfred Herrhausen, die V-Männer des NSU und die dubiose Rolle des "Verfassungsschutzes" usw. Da sind Dinge abgelaufen, die sich Otto Normalverbraucher nicht vorstellen kann. "Demokratie" kann man getrost einen schlechten Witz nennen, denn es hat sie nie gegeben. Ein Euphemismus für die Schlafschafe. Mehr nicht.
 
T

targeted individual

Für uns als Bürger eines westlich orientierten, demokratischen Staates sollte unser Zuhause eigentlich ein Bereich sein, der uns Geborgenheit und Sicherheit vermittelt.

Praktisch von Geburt an haben wir uns an diese Geborgenheit und Sicherheit gewöhnt.


Wir fühlen uns sicher und geborgen in der eigenen Familie, geschützt durch unsere nachbarschaftliche Umgebung – geschützt auch durch wohlverschlossene Türen und Fenster, aber auch und nicht zuletzt geschützt durch unseren Staat, an den wir Steuern zahlen und dem wir im Gegenzug unter anderem das Gewaltmonopol überlassen haben. Wir haben uns durch den Verzicht auf aktive und passive Bewaffnung praktisch in den Zustand der Nichtwehrhaftigkeit begeben und sind mithin auf den Schutz durch die Polizeikräfte und ggf. auch das Militär ANGEWIESEN.

Dieser Schutzvertrag ist durch den perfiden, neuartigen Terrorismus massiv ins Ungleichgewicht geraten. Keine Anzeige, keine Petition – nichts erzielt bei den Verantwortlichen auch nur im entferntesten so etwas wie eine angemessene Reaktion. Im Gegenteil, man weißt uns ab, schickt uns zum sozialpsychiatrischen Dienst, bezeichnet uns sogar noch als „verwirrt“ oder „gestört“.


Da wir nach wie vor Steuern zahlen – und das tun wir nicht nur über unser Gehalt, sondern über jeden Kauf und jede Dienstleistung – haben wir es hier mit einer klassischen Form von Betrug zu tun.

Der Staat zieht uns doch über den Tisch! Liefert uns Terrormonstern aus, die mit modernsten elektronischen Kriegswaffen gegen uns vorgehen und uns mit Spitzentechnologie observieren.


Die Konsequenz müsste doch, jetzt mal ins Unreine gedacht, darin bestehen, dass wir dem Staat das Gewaltmonopol aufkündigen. Uns mit Mauern, Stacheldraht, Nachtwachen aber auch und nicht zuletzt mit Waffen ausstatten um uns selber zu schützen und selber gegen die Verbrecher vorzugehen.

Ich habe es schon einmal geschrieben: Gegen uns wird aus reiner Willkür heraus ein einseitiger Bürgerkrieg geführt.

Als die RAF in den 70ern anfing, Repräsentanten von Staat und Gesellschaft zu ermorden – ja DA zeigte die damalige BRD, was sie an Mitteln und Methoden zur Terrorabwehr drauf hatte.

Jetzt, wo Otto Normalverbraucher und Lieschen Müller in den Fokus gemeingefährlicher Verbrecher geraten sind, tut der Staat gar nichts. Das ist m.E. pure Menschenverachtung und verdeutlicht die Arroganz im Denken der Mächtigen im Staate.
 
T

targeted individual

Jemand, der meine Grenzen sabotiert (auch durch debile Gafferei), hat genau drei Probleme:

Erstens ist er ein unmenschliches, empathieloses Stück Scheiße mit ziemlich exakt dem Nutzen und Wert eines Polio-Viruspartikels. Zur Gattung homo sapiens zählt er jedenfalls nicht.

Zweitens leidet er – wohl ohne es zu merken -unter gravierenden Hirnfunktionsstörungen –vielleicht leidet er daran auch nicht – das wird ihm im einen oder anderen Fall schnell vergehen.

Und drittens muss er mir der Vorstellung leben, dass ich bei ihm persönlich vorbeikomme und ihm die Rechnung präsentiere. Stairway to heaven, meine Lieben - wer redet denn von Hölle :) ?
 
T

targeted individual

Hier einer meiner älteren Posts bei "allmisery" als "Wolfgang". Man beachte die Antworten!
Die Trolle stürzten sich wie besessen auf diesen Beitrag, der zu meinen besseren zählt.
Es geht bis heute so weiter. Da posten ganz wenige echte Opfer - viele Posts heben darauf ab, verrückt zu wirken um uns als Opfer zu diskreditieren.
Die Trolle blöken indessen beständig "Beweise, Beweise" obwohl sie genau wissen, dass einwandfreie Beweise im Internet gar nicht erbracht werden können. Glaubwürdige Schilderungen denunzieren sie als Lügen, Indizien als Einbildung.
Dieses dreckige Spielchen ist doch durchschaubar wie eine frisch geputzte Fensterscheibe!
Wer auch immer diese Täter sind - sie sind kriminell, pervers und geistesgestört. In der Regel wohl alles zusammen. Wer das "Recht des Stärkeren" favorisiert und Sozialdarwinismus praktizieren will, wer die Menschen einteilen will in eine "Elite" und in vermeintliche Sklaven, der befindet sich auf einem evolutionären Holzweg. Er will den Planeten der Affen.
Und dabei ist ER der Affe.
Und er wird seine Quittung erhalten!



Gangstalking - Insiderinfos?
vom 25.02.2012
Ich finde gut, dass hier mal jemand postet, der so Einiges offenbar aus direkter Quelle erfahren hat. Aber was das "Geld verdienen" angeht, gehe ich mit thetron nicht ganz konform.Auf der Website einer Zielperson des organisierten Stalking finden sich interessante und sehr plausible Informationen zu den Motiven der Gangstalker.
Ein Zitat:
"Für die unbestreitbar seit mindestens 10 Jahren in diesem unserem Lande existierende eifrige Mobbing- und Stalking-Tätigkeit der Verbrecher muss es einen triftigen und vor allen Dingen lukrativen Grund geben. Kriminell Organisierte tun nie etwas umsonst – das haben sie mit dem größten Teil unserer marktwirtschaftlich orientierten Unternehmungen gemein – wenn sie da nicht ohnehin schon mit drinsitzen. Die intensive Überwachung rund um Uhr und Woche, auch kurz „24/7“ genannt (ein Terminus aus Sado-Maso-Kreisen, übrigens), auf allen Kommunikationskanälen und Wegen und zu jeder Zeit an jedem Ort verschlingt pro Jahr und Zielperson mit absoluter Sicherheit einen sechsstelligen Eurobetrag – ganz zu schweigen von der zum Teil monatelangen, wenn nicht jahrelangen Vorbereitungszeit, die als Investition anfällt bevor ein einziger Cent zurück“verdient“ ist. "
Organisiertes Stalking ist nämlich vor allem eins: Sehr teuer.
Näheres ist hier nachzulesen:
freebeehive punkt de

Im übrigen bin der Meinung, dass die Opfer dieses perfiden Treibens, das organisiertes Stalking oder Gangstalking genannt wird, dessen Kernstrategie ja gerade auf die Nichtbeweisbarkeit diverser strafbarer Handlungen abhebt, in einem Forum wie diesem grundsätzlich nicht beweispflichtig sind und auch nicht von ihren "Gegnern" gemacht werden sollten. Es geht in erster Linie darum, das erlittene Unrecht aufzuzeigen, es mit anderen, denen dasselbe widerfährt, zu teilen und die Menschen, die zufällig hier gelandet sind (im Idealfall Journalisten oder Polizisten bzw. Ermittler) wachzurütteln und auf dieses grausame, menschenverachtende neue Verbrechen mitten in einem demokratischen Rechtsstaat aufmerksam zu machen. Deshalb werden diese Threads eröffnet und werden hier Infos gepostet. Wir erwarten nicht unbedingt Hilfe von anderen Foristen- auch wenn diese natürlich jederzeit willkommen ist, sondern wir wollen ein Öffentlichkeitsplateau, wo wir die Untaten der Stalker anprangern und auf das neue Verbrechen „organisiertes Stalking“ hinweisen können. Und wir wollen unterschiedliche Infos zum Thema sammeln. Was wir NICHT wollen, sind diese aus einer gönnerhaft-selbstgefälligen Haltung heraus erteilten Ratschläge, einen Arzt aufzusuchen. Das wollen vielleicht die Täter hören - Diffamierung und Diskreditierung der Betroffenen kommt ihnen stets zu Pass, das betreiben sie schließlich auch selbst, damit sie ihre schmutzigen Geschäfte mit dem Leben der Anderen ungestört weiterführen können. Von daher sind solche Ratschläge wenig hilfreich. Die meisten von uns beanspruchen ohnehin psychologischen Beistand – allein wegen der Traumatisierungen durch den Terror.

Wir kennen die drei Fragen

„Wer sollte denn so etwas tun?“

„ Warum sollte das jemand gerade mit Dir tun, wo Du doch völlig unwichtig bist?“ und

„ Du glaubst doch nicht im Ernst, dass ausgerechnet wegen Dir so ein AUFWAND getrieben wird?“

ebenfalls zur Genüge und haben sie auch schon mehrfach plausibel beantwortet. Ich gehe darauf ohne zwingendes Erfordernis nicht mehr ein.

Wir posten hier gerade nicht weil wir uns in irgend einen "Mittelpunkt" stellen wollen, wie uns gerne unterstellt wird. Wir posten hier unter Anderem um der Welt klarzumachen, dass wir uns NICHT zu Leibeigenen von sadistischem Verbrechergesindel machen lassen wollen, das in unserem Leben nach Belieben zu unserem Nachteil schaltet und waltet. Und wir wollen uns erst recht nicht von sadistischem Verbrechergesindel zu Affen machen lassen, die im Internet vor ordentlich zahlenden Zuschauern ausgestellt werden wie in einem Panoptikum (sogenannter „Menschenzoo“) und auf die Wetten abgeschlossen werden. Auf DIESE Art von Mittelpunkt, nämlich den Mittelpunkt des (finanziellen) Interesses von perversen, soziopathischen Verbrechern und ihrem nicht weniger perversen zahlenden und wettenden Publikum verzichten wir alle dankend! (Wobei das Endziel nicht nur unsere persönliche Freiheit von den Tätern sein soll , sondern der Untergang des gesamten sadistischen Wett- und Videozirkus des „Organisierten Stalking“. Wir wollen dieses gleichermaßen perverse wie parasitäre Leben vom Leben der Anderen endgültig unterbinden. Ich persönlich weiß, wie weit diese Verbrecher gehen und bin mir auch ziemlich sicher, dass dabei mehr als nur ein besseres Trinkgeld herausspringt: Millionen haben sie bereits gescheffelt mit dem professionellen Eindringen in das Leben unbescholtener Bürger, mit den Experimenten und der Psychofolter nach Stasi-Manier, alles in Bild und Ton vorgeführt einem hämisch grinsenden aber vor allem gut zahlenden Sadistenpack. ES REICHT!

Nein, lieber Thaetron, dieser Laden ist hochkommerziell, eiskalt schon vor etwa 20 Jahren geplant und straff durchorganisiert. Penner für ein paar Euro spielen darin höchstens mal den Eckensteher mit dem Handy.
 

Ähnliche Themen

Sucheingaben

gangstalking deutschland

,

gangstalking

,

organisiertes stalking in deutschland

,
gang stalking deutschland
, organisiertes stalking 2016, organisiertes stalking, gang stalking leben zerstört, gang stalking hamburg ohrringe, gangstalking Pädophile, gangstalking hilfe, organisiertes stalking 2015, gangstalking medizinische auswirkungen, gerndern Psychologische auswirkung, isolation durch stalking, auswirkungen von psychofolter, ziel von organisiertem. stalking, organisiertes stalking suizid, Gangstalking gegen eine unliebssame person, selbsthilfegruppe zersetzung gangstalking, Gang-Stalking (Straßentheater),, gangstalking 15 minuten, gangstalking alle beobachten mich, gangstalking und keiner glaubt einem, KKK's Gang Stalking Taktik, Geheimdienstlich organisiertes Gangstaking
Oben