Schmerzen im rechten Hoden, tastbare Veränderung

Diskutiere Schmerzen im rechten Hoden, tastbare Veränderung im Bereich Medizin Forum: Hallo, das ich zum Urologen muss für eine gesicherte Diagnose ist mir klar. Da ich mir aber einen ziemlichen Kopf mache das es Hodenkrebs sein...
G

Gast

Hallo,

das ich zum Urologen muss für eine gesicherte Diagnose ist mir klar. Da ich mir aber einen ziemlichen Kopf mache das es Hodenkrebs sein könnte und Angst davor habe. Gibt es noch andere "Männer" Krankheiten mit den Anzeichen?

Sollte es das schlimmste sein, ohne Hoden keine Sexuelle Lust mehr, richtig? D.h. meine Partnerin würde "Pech" haben und ich wäre nicht mehr in der Lage sie auf normalem Weg zu befriedigen?

 
G

Gast

Guten Tag!

Dass Sie auf jeden Fall einen Urologen - und das schnellstmöglich - aufsuchen sollten, ist Ihnen ja klar.
Dieses Vorhaben kann ich nur unterstützen und würde ich auch dringend empfehlen.
Per Ferndiagnose über Internet und so wenigen Informationen kann ich Ihnen leider nicht sagen, welche
Erkrankungen alle in Frage kämen....
wenn Sie ein paar Fragen beantworten würden, so könnte man das ein wenig eingrenzen:
wie alt sind Sie denn?
seit wann spüren Sie diese Veränderungen?
ist der Hoden gegen den Hodensack verschieblich?
Haben Sie einen Hodenhochstand?

Nun zu Ihrer Frage:
nein, Sie haben NICHT recht!
die sexuelle Lust bleibt erhalten, auch wenn der Hoden entfernt werden muss!
sollten beide Hoden entfernt werden müssen (manche Krebsarten treten beidseitig auf), so wird -
falls der Testosteron-Spiegel danach unter dem zuvor bestimmten Niveau ist - natürlich Testosteron
zugeführt, sodass wieder ein physiologischer Spiegel erreicht wird.

Also keine Angst, Ihre "Partnerin" hat dann nicht Pech gehabt, sondern vielmehr Glück, dass der
Krebs entfernt worden ist und ihr Partner am Leben bleiben durfte.
Die Potenz bleibt natürlich erhalten (es wird bei der OP genau darauf geachtet, keine Nerven zu
schädigen!).

Falls es optisch störend sein sollte, dass der Hodensack leer ist, so gibt es eine Hodenprothese,
die eingesetzt werden kann!

Alles Gute!
Würde mich freuen, wenn Sie sich nochmal melden und schildern, was der Urologe meint.
 
G

Gast

Hallo,

danke das sie mit ein paar Vorurteilen aufräumen. Ich dachte immer ohne Hode keine geschlechtliche Aktivität mehr.

Ich bin 46, Veränderung und ein leichtes - ich würd sagen ziehen - schon länger gespürt. Hoden ist normal beweglich. Fühlt sich rechts schwerer an, ist gefühlt eine dickere Stelle da "richtung nach unten" wenn man von oben tastet. Schwer zu beschreiben für mich. Hodenhochstand - Nein.

Früher "keine Zeit" gehabt zum Arzt zu gehen. Beruflich eingespannt, wenn ich Feierabend habe hat ein Arzt zu, ich musste wegen einer anderen Angelegenheit in eine OP und habe seit langem zum erstenmal eine Auszeit. In der Zeit jetzt spüre ich Schmerzen, so seit ca. 14 Tagen bewußt. Ich bin nicht schmerzempfindlich, wenn ich sie vorher hatte hab ich sie wegen des Berufs ignoriert.

Krebsfälle hatten wir familiär einige in der engsten Verwandschaft.
 
G

Gast

Hallo,

also der Altersgipfel bei Hodenkrebs liegt bei 20-40 Jahren ...
damit käme eine solche Erkrankung durchaus in Frage und Sie sollten sich -auch wenn Sie beruflich
sehr eingespannt sind - baldmöglichst einen Urologen aufsuchen!
Dennoch kann es natürlich durchaus (ich drücke Ihnen die Daumen!) auch etwas anderes, viel
harmloseres sein!

Symptome bei Hodenkrebs sind:
eine Schwellung oder ein Knoten im Hoden (kann schmerzlos oder auch schmerzhaft sein)
ein “Schweregefühl” oder ein “Ziehen” im Hoden
ein “Schweregefühl” oder ein “Ziehen” in der Leiste
bei fortgschrittener Erkrankung auch:
zunehmende Vergrösserung des Hodens
Rückschmerzen durch Vergrösserung der Lymphknoten im Bauchraum
eine Vergrösserung oder Schmerzhaftigkeit der Brustdrüsen

nachdem da einiges auf Sie zutrifft ist es wirklich wichtig, dass Sie die Sache baldmöglichst abklären lassen!

Ansonsten bin ich froh, dass ich mit diesem Vorurteil aufräumen konnte!
Ich wünsche Ihnen alles Gute, hoffe, dass es nichts Schlimmes ist und möchte noch kurz Mut machen,
da Hodenkrebs im Allgemeinen - falls es wirklich sowas sein sollte - sehr gut heilbar ist (bis zu 99%).
Alles Gute!
 
G

Gast

Hallo,

vielen Dank für die Auskünfte. Die Urologen hier haben gut zu tun, es war schwer einen Termin zu bekommen aber nächsten Montag bin ich dann hoffentlich schlauer.
 
Thema:

Schmerzen im rechten Hoden, tastbare Veränderung

Ähnliche Themen

  • Was hilft bei Ohren Schmerzen?

    Was hilft bei Ohren Schmerzen?: Hallo Leute, ich gehe oft ins Schwimmbad, und seit letzter Woche spüre ich ein leichtes Stechen im rechten Ohr, und im Net fand ich Infos, welche...
  • Schmerzen im Fuß

    Schmerzen im Fuß: Hallo zusammen, ich habe im rechten Fuß seit einigen Wochen starke Schmerzen. Sie sind kontinuierlich stärker geworden, und ich weiß nicht zu...
  • Schmerzen an der rechten Brustseite

    Schmerzen an der rechten Brustseite: Hallo, ich bin erst 15 Jahre und seit 3 Tagen habe an der rechten Brustseite schmerzen wenn ich draufdrücke. Was kann ich dagegen machen? Danke im...
  • eingeschränkte Bewegungsmöglichkeit mit Schmerzen im rechten Schulterbereich

    eingeschränkte Bewegungsmöglichkeit mit Schmerzen im rechten Schulterbereich: Hallo, bin 49 Jahre und arbeite viel am Rechner und zeichne sehr viel von Hand. Dabei benutze ich ausschließlich meinen rechten Arm mit der...
  • schmerzen im rechten Unterbauch mit fieber

    schmerzen im rechten Unterbauch mit fieber: Hallo, habe seit samstag schmerzen im rechten Unterbauch und abends immer fieber/(38.3 tagsueber 37.3 und manchmal auch 36.8) und nachts...

Sucheingaben

knoten im hoden tastbar

,

hoden knoten schulter schmerzen

,

kann nach 40 jahren noch hodenprothese eingesetzt werden

,
knubbel hoden oben rechts und Schwellung unterbauch rechts
, hodenprellung schmerzen unterbauch, hodensack kruste, ziehen am rechten hoden, schmerzender knubbel am rechten hoden, ziehen im hoden
Oben