schmerzendes ohr nach dem draufliegen

Dieses Thema im Forum "Medizin Forum" wurde erstellt von Gast, 28.02.2010, 17:13.

  1. Gast Nicht registriert

    hallo,

    seit einiger zeit wache ich nachts, immer wenn ich die stellung meines kopfes ändere, auf weil mein ohr weh tut. ich schlafe meistens auf der seite so das das gewicht meines kopfes auf dem ohr lastet, nur hab ich schon immer so geschlafen und hatte früher keine probleme damit.
    Der Schmerz hält nicht lang an, es ist immer nur ein kurzer (aber starker) schmerz beim entlasten des ohres.
    Oft ist es so schlimm dass ich nur noch auf dem rücken richtig schlafen kann.
    Woher kann dieser schmerz kommen?
    Kann es sein das durch das liegen auf dem ohr eine art druck darin entsteht und sobald dieser druck gelöst wird, also wenn ich den kopf anhebe, tut es dann weh?
     

  2. #

    AdMan Erfahrener Benutzer

  3. Gast Nicht registriert

    hallo!! genau das habe ich heute auch mal wieder gehabt!! immer nur am rechten ohr!! ich hoffe auch das es antworten gibt!!

    lg alexa
     
  4. Gast Nicht registriert

    Ich habe leider auch nur die gleiche Frage und hoffe, wie ihr, auf eine Antwort.
    Vielleicht ist mein Problem nicht GANZ gleich: bei mir schmerzt das äußere Ohr, als wären die knorpeligen Strukturen aus irgendeinem Grund nicht mehr in der Lage, den Druck des drauf liegenden Kopfes auszuhalten, und es betrifft beide Ohren. Ich bin nachts endlos damit beschäftigt, druckreduzierende Kuhlen im Kopfkissen zu erzeugen, die umgebenden Kissenwände geben aber natürlich ständig nach, so daß ich schon überlegt habe, wie ich ein Gestell bauen kann...
    Wenn bei euch der Schmerz im Mittelohr entsteht, sind es zwei verschiedene Probleme.
    Falls ihr irgendwo anders Antworten gefunden habt oder euch noch andere Stellen einfallen, wo man nachfragen könnte - UND falls ihr hier überhaupt noch mal nachguckt: meldet euch doch noch mal.
    Gruß
    mo
     
  5. Gast Nicht registriert

    Guten Abend,hab Ihr Ohrringe drin,die vileicht beim Draufliegen sich einbohren,ist mir auch schon passiert,wußte doch erst nicht,warum mir mein eines Ohr so weh tat?,hab Ihr Zug bekommen,dann träufelt Euch warmes Olivenöl ins Ohr,so fünf Tropfen,je Ohr,oder nur das eine Ohr,ist angenehm und heilsam,legt Euch halt zehn Minuten auf die Seite ,das das Öl in Ruhe wirken kann!
    Gute Besserung
    Viele nette Grüße Rosi
     
  6. Gast Nicht registriert

    HI, der Thread ist älter, aber mein arzt empfahl mir, mir die ohren anlegen zu lassen (habe es aber bisher nicht gemacht). klingt bescheuert und sieht sicher auch so aus, aber könnte helfen: aus einem schwamm eine ohrkuhle rausschneiden und irgendwie am kopf befestigen... so kann man wenigstens schmerzfrei schlafen.
     
  7. Gast Nicht registriert

    Hallo,
    meine Mutter und ich haben diese Beschwerden auch. Für mich ist die Lösung, dass ich auf einem weichen Ring liege. Meine Ohr liegt im Hohlraum, ist beim auf die Seite drehen manchmal etwas doof, weil man das Ohr immer wieder in den Hohlraum legen muss, aber seit dem schlafe ich ohne Schmerzen an meinen Ohren.
     
  8. Gast Nicht registriert

    Genau das Problem habe ich auch! Woher bekommt man so einen weichen Ring? Bin basteltechnisch etwas einfach strukturiert :-/
    Habe schon mächtig viel Geld für nicht funktionierende Kopfkissen ausgegeben...
     
  9. Anja Neuer Benutzer

    Ich weiß nicht, ob es euch was hilft, aber ich habe so ein ähnliches Problem auch manchmal. Bei mir liegt es daran, dass ich nachts oft so schlafe, dass mein Ohr umgeknickt wird. Im Schlaf bemerke ich das nicht, aber wenn ich dann aufwache habe ich meistens stechende Schmerzen im Ohr. Diese dauern nur ca. 1 Minute, aber es tut richtig weh.
    Ansonsten weiß ich leider auch nicht was das sein könnte, aber auf jeden Fall mal zum Arzt gehen und das abklären lassen!

    Grüße, Anja
     
  10. Gast Nicht registriert

    Wo bekommt man Ringe zum draufliegen?
     
  11. anonym... Nicht registriert

    hallo, ich habe ebenfalls diese Probleme. Welcher Ring ist denn gemeint?
     
  12. Gast Nicht registriert

    Ihr könnt auch diese Nackenkissen nehmen und auch drauflegen, sodass das Ohr im Hohlraum ist ^^
    wenn ihr das meint;-)
     
  13. Gast Nicht registriert

    Woher kommen eigentlich die Schmerzen genau? Ohren anlegen lassen? Ich habe keine abstehenden Ohren und trotzdem starke Knorpelschmerzen wenn ich drauf liege. Ich meine damit, was ist die genaue Ursache- konnte euch das bisher ein Arzt sagen?mfg
     
  14. Gast Nicht registriert

    Ich habe das Problem auch seit einiger Zeit, es ist schrecklich. Andauernd habe ich schlaflose Nächte deshalb.
    Ich bin nicht sicher ob es daran liegt, aber ich glaube schon, dass ich das immer habe wenn ich mit Wattestäbchen AN die Ohrmuschel gehe.
    Ich habe dummer weise einen Wattestäbchen - Tick. Und dummer weise muss ich nicht nur IM Ohr sondern auch zwischen den Rillen ab der Ohrmuschel putzen, wo auch oft Dreck ist.
    Jetzt habe ich die Vermutung, dass dieser "Schmalz" der sich dort befindet dafür verantwortlich ist, dass man keine schmerzen hat und nicht weggeputzt werden darf.
    Vielleicht habt ihr ja ähnliche Erfahrungen.
     
  15. Gast Nicht registriert

    Ich bin ratlos. Ich habe auch diese Schmerzen und es ist sowas von unangenehm. Ein widerliches Gefühl. Ich habe für nächste Woche einen Hals-Nasen-Ohrenarzt-Termin. Ich bin gespannt, was de Ursache ist und werde euch berichten!
     
  16. Gast Nicht registriert

    Bei mir sind das alle 2 ohren ich habe ein ohr mit Ohrring und eins ohne doch auch wenn ich auf dem Ohr ohne Ohrring drauf liege oder schlafe tut es weh ich habe es meiner mama gezeigt sie meinte das es ein Bienenstich sein könnte.

    Wenn ihr wisst was es ist dann schreibt mir zurück
    mfg
    A
     
  17. Gast Nicht registriert

    Ich hatte es schon wieder so stark! Ich bin mittlerweile soweit das ich sogar dicken Ohren Schutz anziehen würde! Wenn jemand seine Ohren anlegen lassen hat gibt es solche gepolsterten Ohrenklappen! Wo bekommt man die so her?!
     
  18. Gast Nicht registriert

    Hi ich habe mir angewöhnt mich nicht mehr auf die Seite zu legen, obwohl ich ein Seitenschläfer bin ist es mir zunächst schwer gefallen. Aber das Problem mit dem Ohr ist so unangenehm..
    Meine Freundin glaubt mir das nicht. Ich weis aber das hier auch Leute sind die deswegen leiden, das beruhigt mich etwas. Habt ihr sonst noch Tipps? liebe Grüße Markus
     
  19. Gast Nicht registriert

    Ich versteh das auch nicht. Mein Partner und ich haben es beide. Normalerweise dreht man sich mehrmals unbewusst in der Nacht , aber manchmal wach ich nach Stunden auf, lieg noch genau so wie ich eingeschlafen bin und dann ist es ja logisch, dass das ohr schmerzt. Bei älteren Menschen kann so auch schnell ein dekubitus entstehen. Die Frage ist nun, warum dreht sich ein gesunder Mensch nicht mehr?! Lg maria
     
  20. Gast Nicht registriert

    Ich hätte nicht gedacht das ich zu diesem Thema überhaupt etwas finde...
    Normalerweise liege ich immer in "Stabiler Seitenlage" auf der rechten Seite, bin aber ein starker "Wühler" und wache nie so auf, wie ich mich hingelegt habe. Da habe ich noch nie Schmerzen im Knorpel des Ohrs gehabt. Seit Donnerstag letzter Woche weiß ich, dass ich extrem viele Gallensteine habe und ich habe gelesen, dass man damit lieber nicht auf der rechten Seite schlafen sollte, weil man so eine weitere Gallenkolik provozieren kann. Also schlafe ich obwohl es mit widerstrebt auf dem Rücken und erstaunlicherweise "wühle" ich auch nicht mehr. Jedenfalls bin ich heute Nacht von den nicht so knappen Schmerzen der linken! Ohrmuschel aufgewacht und es hat ein ganze Weile gedauert bis sie weggegangen sind. Aufgewacht ist auch nicht der ganz richtige Ausdruck, ich glaubte eine Sirene lautstark zu hören die mich erwachen lies. Ich glaube mal gelesen zu haben, dass der Körper solch ein Alarmsignal zum Aufwachen generiert, wenn man nicht mehr frei atmen kann...

    Ich könnte mir also eine Art Durchblutungsstörung vorstellen, oder das Ohr ist tatsächlich umgeklappt. Ich werde heute mal meinen Hausarzt fragen zu dem ich ohnehin der Gallensteine wegen muss.
     
  21. NadiaQz Nicht registriert

    Hallo Leute , grade aufgewacht und noch total verstört . Ich hätte nicht gedacht das diese Schmerzen doch noch jemand anderes kennt ???? also ich bin ein absoluter Seitenschläfer und ich kenne das Problem auch . Es tut so weh , wenn man schon so wach wird da ist der Tag bei mir meistens gelaufen , so sehr belastet mich das schon !? Schreibt doch bitte nochmal wenn Ihr beim doc wart .
     
  22. Julia Nicht registriert

    Also meine Mutter hatte das Problem auch und es hat sich dann herausgestellt, dass sie immer die Ohrmuschel mit einem Wattestäbchen ausgeputzt hat. Und seitdem sie das nicht mehr macht hat sie auch keine Schmerzen mehr.
     
  23. inasuki Nicht registriert

    Ohrknorpelschmerzen sind typische Anzeichen einer Polychondritis. Wenn Ihr "rezidivierende Polychondritis" googelt erhaltet Ihr mehr Informationen über diese Symptome.
     
  24. Doktorfjosch Neuer Benutzer

    oder auf die andere Seite legen. :)
     
  25. Ronja Nicht registriert

    Hallo! Ich habe das gleiche Problem. War damit heute beim HNO, dieser hat mir dann erklärt, dass die nächtlichen Ohrenschmerzen an meinem verspannten Nacken liegen, da dieser ja Nachts das Gewicht des Kopfes tragen muss. Wenn dieser Ausgleich durch die Verspannung nicht gegeben ist, entsteht der Druck bzw. die Schmerzen im Ohr. Mir wurde ein Termin beim Orthopäden empfohlen, der sofort in Angriff genommen wird. Ich hoffe ich konnte jemandem weiter helfen!
     
  26. CELA Nicht registriert

    ich hatte das mal kurz, das war aber eine Mittelohrentzündung und musste schnell behandelt werden! war halt kein längerer Zeitraum
     
  27. ricwis Nicht registriert

    Dieses Problem plagt mich zeitweise seit über 30 Jahre und Ärzte auch nicht helfen können. Ich habe bemerkt, daß am Hals ein Punkt (cirka 4 cm seitlich auf Höhe des Kehlkopfes in einer Mulde) mit den Ohrknorpelschmerzen korreliert. Wenn ich diesen Punkt drücke, spüre ich das das Ohr. Daraus folgere ich, daß hier ein Nerv (oder Meridian) vom Ohr bis zur Wirbelsäule betroffen ist. Und die Ursache falsche Belastung der HWS ist. Leider ist die Beschwerde auch mit verschiedensten Polstern nicht verschwunden.
     
  28. DrStefanFrank Neuer Benutzer

    Ich hatte das auch schon, bei mir war es allerdings keine Mittelohrentzündung, sondern einfach nur eine Verstopfung des Gehörganges.
     
Sucheingaben
  1. schmerzen am ohr beim draufliegen

    ,
  2. ohrenschmerzen beim draufliegen

    ,
  3. ohr schmerzt beim draufliegen

    ,
  4. ohrenschmerzen nach schlafen auf ohr,
  5. ohrenschmerzen beim liegen auf ohr,
  6. ohrenschmerzen wenn man drauf liegt,
  7. ohrmuschel schmerzen beim draufliegen,
  8. ohrenschmerzen beim schlafen auf der seite,
  9. ohrmuschel schmerzt beim schlafen,
  10. ohrknorpel schmerzen nachts,
  11. ohrenschmerzen beim schlafen,
  12. ohrenschmerzen beim liegen,
  13. schmerzen in der ohrmuschel beim schlafen,
  14. ohrenschmerzen nach schlafen,
  15. ohr tut weh nach schlafen,
  16. ohr schmerzt nach schlaf,
  17. ohr tut weh wenn ich drauf liege,
  18. ohrmuschel schmerzen beim drauf liegen,
  19. ohrenschmerzen nachts beim draufliegen,
  20. auf ohr liegen schmerzen,
  21. ohrknorpel schmerzen,
  22. auf dem ohr schlafen schmerzen,
  23. ohrenschmerzen im liegen,
  24. schmerzen ohr nach schlafen,
  25. ohrknorpel schmerzen beim schlafen
Ähnliche Themen
  1. schmerzendes geschwollenes knie

    schmerzendes geschwollenes knie: hallo, ich habe seit ein paar wochen probleme mit meinem rechten knie. da ich berufsmäßig sehr viel auf den beinen bin, ca 10 std am tag, belastet mich dies schwer. angefangen hat es mit...
  2. Summen im Ohr

    Summen im Ohr: Huhu, habe seit letzter Woche so ein leises Summen im Ohr. Hat jemand eine Idee was ds ist und ob es von allein wieder weggeht?
  3. Verhalten nach Leistenbruch OP , Minimalinvasiv nach TAPP ?

    Verhalten nach Leistenbruch OP , Minimalinvasiv nach TAPP ?: Hallo , ich wurde vor 14 tagen an meinem Leistenbruch Operiert endoskopisch nach tapp mit netz implantate rechts und links, war 3 tage Stationär da während der OP auch noch ein Nabelbruch...