Süchtig nach Schlaftabletten

Diskutiere Süchtig nach Schlaftabletten im Bereich Medizin Forum: Ach du meine Fresse, ihr seid doch alle abhängig. Die Menschen in D. im Banne der Pharmaindustrie. Wenn ich nicht schlafen kann,stehe...
K

Klimaketzer

Ach du meine Fresse,

ihr seid doch alle abhängig.

Die Menschen in D. im Banne der Pharmaindustrie.

Wenn ich nicht schlafen kann,stehe ich auf,schaue Fern,Zocke am PC.

Mein Schlafmangel gleicht mein Körper später wieder aus.Es muß nicht heute oder morgen sein.

Irgendwann lande ich dann in einen Tiefschlaf und träume...und träume...wie in einen 2ten Leben.

Da bin ich dann für Tage fit.Ich würde nie,nie,niemals auf die Idee kommen diese Scheiß Dinger zu
fressen.

Wichtig: zwingt euch nicht in den Schlaf.Das kann man lernen.

Ich bin echt überascht,dass viele Junge Leute dieses Zeug schlucken. Was macht ihr später,wenn der Dreck
nicht mehr wirkt.

Ihr tut mir echt leid....ich fass das net.
 
G

Gast

AW: Hoggar Night Tabletten

Hallo,

was sind denn das für Aussagen Klimaketzer? Wenn man keine Ahnung hat...

Zum einen diese Tabletten haben kein Abhängigkeitspotential. Zum anderen ist nicht jeder der Tabletten gegen etwas nimmt abhängig. Da gehören mehrere Faktoren zu. Je nach Lebenssituation / Gesundheitsstatus können Tabletten wenn sie wirklich notwendig sind die Lebensqualität beeinflussen. Positiv - in Form der Wirkung. Negativ - In Form der der Nebenwirkung. Keine Wirkung ohne Ursache.

Es gibt vielfältige Gründe für Schlafstörungen. Der beste Weg dagegen anzugehen ist zweifelsohne ohne Medikamente, zumal diese so oder so nur kurzzeitig genommen werden dürfen. Sie sind keine Dauerlösung.

Bei manchen Menschen helfen allerdings die Standardprogramme gegen Schlaflosigkeit nicht, sei es ob sie Schmerzen haben oder auch psyschiche Gründe. Da kann es durchaus hilfreich sein etwas gegen zu unternehmen, vor allem wenn wichtige Termine anstehen. Auch ein Mensch der gerade Trauer und Schmerz erleben muss und dadurch Probleme hat kann nicht dadurch abschalten das er mitten in der Nacht vor dem PC Spielchen zockt oder Fernsehen schaut. Das könnte man im übrigen als psyschichen Abhängigkeit von der Glotze (Fernsehen) oder vom Computer interpretieren, sie scheinen Arbeitslos oder Rentner zu sein das sie Tag und Nacht davor sitzen zu scheinen.

Manche Leute hingegen müssen Arbeiten, wichtige Entscheidungen treffen oder an Maschinen sitzen wo man es sich nicht leisten kann absolut unkonzentriert und total übermüdet verantwortungsvolle Aufgaben zu erfüllen.

Jedes Ding hat mehrere Seiten. So kann ich die Seite nicht beurteilen die ich nicht kenne. Für den einen sind Tabletten keine Lösung. So darf er es trotzdem anderen überlassen sie zu nehmen ohne sie zu verurteilen.

Für den anderen sind sie hilfreich, damit sie wieder einen "normalen" Ablauf hinbekommen. Beiträge die schwerwiegende Probleme bei den Menschen die Tabletten nehmen sind sehr hilfreich in der Entscheidungsfindung ob man damit klarkommt oder nicht. Dafür ist so ein Forum da.
 
K

Klimaketzer

AW: Hoggar Night Tabletten

Also,
darauf muss ich schon Antworten.

Ich habe in meinen langen Leben einiges erlebt, eine schwere Depression, Trauer(ein paar Todesfälle in der Fam., Stress durch Arbeit, Druck, Höhen und Tiefen.

Mein Körper war echt nah dran sich selbst zu zerstören.

Aber ich wäre niemals auf die Idee gekommen diesen Scheißdreck zu fressen...niemals.

Ein Gesunder Körper hält das ohne jegliche Medikamente aus.Er schützt sich.Bei mir hat es mein Körper nicht zugelassen mich zu zerstören. Es war wie mit ein Stromschalter...... klack aus..und schon war ich wieder ruhig und bin aufgeblüht.

Ich habe es erlebt.

Bloß heute ist es ja so einfach.Man muss nicht mehr dagegen ankämpfen.Kann man nicht schlafen, kauft man sich halt Schlaftabletten.Man hat ja Termine.
Ist man depressiv, geht man halt zum Doc.Der verschreibt lecker Pharmastoff.

Für jeden Scheiß eine Tablette..Das ist doch widerlich.

Zitat:
Manche Leute hingegen müssen Arbeiten, wichtige Entscheidungen treffen oder an Maschinen sitzen, wo man es sich nicht leisten kann, absolut unkonzentriert und total übermüdet verantwortungsvolle Aufgaben zu erfüllen.
Zitat Ende:

Ja, Herr Unregistriert. Sie können also nur noch wichtige Entscheidungen treffen, wenn Sie sich 12 Stunden vorher mit
Medikamenten vollpumpen. Wie krank ist das denn? Medikamente machen das Arbeiten noch schwerer.Ein Schlaf mit Chemie ist doch
nicht erholsam.

Klar, es gibt schwer kranke leute zb. Krebspatienten,Schmerzpatienten und welche mit anderen Leiden. Da braucht es Medikamente.
Aber ich würde als alter Chemiker jeden Patienten der unter Übelkeit, mittleren Schmerzen, Schlaflosigkeit...Canabis empfehlen.

Diese Zeug hilft und erleichtert jeden Schwerkranken das Leben.

Und noch mal: Junge Leute, gesunde Leute, sollen die Finger von den Medikamentenscheiß lassen, egal ob er nicht schlafen kann
oder ein Furz im Bauch rumschleicht.

Der Körper holt sich den Schlaf was er braucht von selber.

FINGER WEG
 
G

Gast

AW: Hoggar Night Tabletten

Hallo Herr Klimaketzer,

Zitat: "Aber ich würde als alter Chemiker jeden Patienten der unter Übelkeit, mittleren Schmerzen, Schlaflosigkeit...Canabis empfehlen."

sie würden also empfehlen den Teufel mit dem Belzebub auszutreiben und lieber Drogenabhängig zu werden was ganz gravierende Folgen haben kann als kurzzeitig Tabletten zu nehmen? Das ist starker Tobak und strafbar! Wie wärs denn dann gleich noch mit 2 Flaschen Bier am Abend oder 1 Flasche Wein zur Beruhigung? Ganz abgesehen davon dass Canabis in der BRD nicht erlaubt ist und man sich strafbar macht. Dazu hat Cannabis ein nicht zu unterschätzendes Suchtpotential, wie es da bei ihnen aussieht kann ich nicht wissen. Bei labilen Menschen führt es schnell zu einer stärkeren Abhängigkeit, Cannabis ist eine Einstiegsdroge.

Zitat: "Ein Gesunder Körper hält das ohne jegliche Medikamente aus"

Sie können nicht von sich auf andere schließen. Jeder Mensch ist anders, nicht jeder Körper oder Geist gesund. Was der eine aushällt muss der andere noch lange nicht aushalten. HEUTZUTAGE muss auch keiner mehr beweisen was er alles an Schmerz und Leid aushalten kann bevor er zusammenbricht. Diese Aufgabe überlasse ich gerne den Cannabiskonsumenten an so bekannten Plätzen wie dem "Kaiserplatz" AC und co. Die Kriminalität durch diese im Ansatz nicht als Medikament zu bezeichnende Droge ist stark, obwohl es nur eine Einstiegsdroge ist. Danach, wenn diese nicht mehr ausreicht, verlangt der Geist nach mehr und schnell können andere Drogen folgen.

Junge und gleichzeitig gesunde Menschen benötigen keine Medikamente, das ist der einzige Punkt wo ich mit ihnen konform gehe. Ihnen wünsche ich das sie es schaffen von ihren Drogen loszukommen und nie wieder eine empfehlung aussprechen diese zu nehmen. Sie sind der Einstieg zu einem Abstieg. Ich hoffe sie kommen davon wieder los und können ohne Drogen und Abhängigkeit schlafen.

Bevor sie darauf antworten sie wären nicht abhängig: Das behauptet jeder Drogensüchtige!
 
K

Klimaketzer

AW: Hoggar Night Tabletten

Tachchen Herr Unregistriert,

In ihrem Zitat habe ich kranke - schwerkranke Patienten gemeint und da ist eben Cannabis ein Segen.
Das das in D verboten ist, ist doch klar. Die Phramaindustrie hätte keinen großen Gewinn mit den billigen Wirkstoff.

Hier mal ein Link für Sie, lesen und lernen Sie:.....WDR - Cannabis als Medizin

Das ist nur ein Beispiel.

Und das hier für Sie als Tablettenfreund.... Vorsicht Tablettensucht!

Mein Rat, bevor Sie los posten,informieren Sie sich erst mal.Nicht einfach darauf losschreiben. Das sind ja schon Vergiftungserscheinungen von ihren Schlaftabletten.

Zitat:
Bevor sie darauf antworten sie wären nicht abhängig: Das behauptet jeder Drogensüchtige!
Zitat Ende.
 
G

Gast

AW: Hoggar Night Tabletten

Sehr geehrter Herr Klimaketzer,

ich kenne den Versuch DROGEN zu legalisieren indem man ihre schweren Nebenwirkungen - insbesondere auf das Gehirn, in dem Fall Kurzzeitig - bagatelisieren möchte was durch diverse Studien nicht gut gelingt.

Als Drogenkonsument versuchen sie selbverständlich die Nebenwirkungen zu bagatelisieren. Aber selbst wenn man Hanfpflanzen als Heilmittel ansehen würde muss man zugeben das es genau wie alle anderen Heilmittel Nebenwirkungen hat, in diesem Fall beträchtliche. Ich bin trockener Alkoholiker und habe in einer Kur alle Arten von Süchtigen kennengelernt. Tabletten nur das nötigste und nie - weil das ist der erste Schritt zur Gewöhnung - in Bagatellfällen oder regelmäßig. Für Schmerzpatienten gibt es im übrigen auch Nichtsüchtigmachende, wirksame Schmerzmittel heutzutage.

Cannabis ist und bleibt eine Einstiegsdroge. Der Einstieg zum Abstieg.

Tabletten immer nur kurzzeitig einnehmen und niemals regelmäßig. Tabletten und auch andere Stoffe bekämpfen selten die Ursache. Deshalb ist es wichtig das die Ursache gesucht wird wofür man etwas nimmt damit diese beseitigt oder gelindert wird.
 
K

Klimaketzer

AW: Hoggar Night Tabletten

Guten Abend Herr Unregiestriert,

lassen wir es einfach. Die Mitleser sollen sich halt ein eigenes Bild machen.

Wie schon geschrieben, bin ich nur überrascht, wie viele junge Leute das Zeug schlucken.

So long...
 
G

Gast

Seit 5 Jahren schwere Schlafstörungen nix hat geholfen, jetzt endlich habe die Lösung gefunden: Zopiclon 7,5 mg. Eigentlich ein angenehmes Medikament, außer, dass ich an einigen Tagen bzw. "dem Morgen danach" einen seltsamen Geschmack im Mund hatte (metallisch irgendwie), der auch nach viel Trinken und mehrmaligem Zähneputzen nicht wegging. Natürlich ist es nicht schlimm, ich habe mich daran gewöhnt. Nehme das Mittel bei Bedarf und kann sagen dass es nicht süchtig macht. Ich bestelle Zopiclon ohne Rezept bei einer europäische Versandapotheke (www.allgenericmedsnow.com)
 
A

anne

Ich habe mit Zolpidem Schlafmittel sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich hatte jahrelang starke Einschlafprobleme, lag stundenlang wach und Hausmittelchen halfen nicht. Während eines stationären Aufenthalts auf einer Psychotherapiestation aufgrund meiner Depressionen probierte ich verschiedene Mittel aus, z. B. Antidepressiva, die eine einschlaffördernde Wirkung haben sollten oder Beruhigungsmittel. Antidepressiva halfen nicht, die Beruhigungsmittel dagegen waren so stark, dass ich morgens kaum aus dem Bett kam und die Wirkung noch bis zum nächsten Abend anhielt; tagsüber war ich dadurch zu nichts zu gebrauchen.
Dann versuchte ich es mit Zolpidem, obwohl ich ein wenig Angst hatte, ein "richtiges" Schlafmittel zu nehmen, und war positiv überrascht.
Bei Online pharmacy. Buy generic without prescription. Online the best prices. bekam ich das Mittel ohne Rezept und diskret!
 
T

tavi

Wollen Sie mit dem Medikament aufhören, sollten Sie es nicht plötzlich von heute auf morgen tun. Verringern Sie die Dosis lieber langsam, sonst leiden Sie womöglich unter Entzugs-Symptomen. Je länger Sie das Mittel eingenommen haben, umso länger sollte sich der Ausstieg hinziehen.

Zwar ist das Suchtrisiko bei den neuen Wirkstoffen nicht mehr so hoch wie bei alten, dennoch sollten Sie die Medikamente nicht länger als zwei Wochen hintereinander nehmen. Je kürzer, desto besser! Ich persönlich habe Zopiclon online bestellt genommen und nichts Schlechtes passierte. Die Dosis macht das Gift.
 
L

leonora

Ich nehme Zolpidem seit längerer Zeit ohne große Nebenwirkungen. ich habe auch keine Probleme es zwischendurch mal nicht zu nehmen, also keine Abhängigkeit. Ich habe vorher viele andere Medikamente ausprobiert, z.B. Zopiclon, Chloraldurat... Bei Zolpidem merke ich keinen Dosisverlust oder ähnliches. Halluzinationen, Schwindel oder ähnliches hatte ich noch nie. Zum Glück wirken Medikamente bei jedem anders. ich kann das Medikament absolut empfehlen. Bei www.weightlosscure.net. bestelle ich immer das Mittel und bin sehr zufrieden.
 
G

Gast

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das Medikament Zopiclon an sich vollkommen harmlos ist. Ein Arzt hat mir erklärt das Risiko eines Herz-/ oder Atemstillstand ist quasi bei null. Es gibt keinerlei Grund diesbezüglich irgendwelche Bedenken zu haben. Bei Bedarf wären sogar 2 Tabletten (auch medizinisch gesehen) in Ordnung. Ich nehme Zopiclon 7.5 mg aus http://generic-meds-store.com.
Man kann es also beruhigt nehmen ;)
 
H

Helga

Benzodiazepine helfen gut, machen aber abhängig. Die pflanzliche Mittel machen nicht abhängig, sind aber auch nicht so wirksam. Bei extreme Schlafstörungen helfen aber pflanzliche Mittel leider gar nicht.

Mir hat Zolpidem 10mg aus allgenericmedsnow.com gut geholfen. Das Medikament Zolpidem hilft sehr gut beim Einschlafen. Das Medikament hilft mir 8 Stunden durchzuschlafen. Und ja, es macht auch abhängig, deshalb nehme ich jetzt Zolpidem nur wenn ich Nachtdienst habe. Ich muss mich aber beherrschen, dass ich es nicht öfter nehme. Damit ich nicht abhängig werde.
 
G

Gast

Zopiclon besitzt ein hohes psychisches und körperliches Suchtpotenzial, ähnlich wie Benzodiazepine. Aus diesem Grund sollte es nicht länger als mehrere Tage verordnet werden. Die Anwendung bei Menschen mit einer vorbestehenden Abhängigkeitserkrankung ist nur in Ausnahmefällen erlaubt.

Zolpidem gehört zur Gruppe der sogenannten GABA-Rezeptor-Agonisten. Das Spektrum der Nebenwirkungen ähnelt dem der Benzodiazepine. Wie bei diesen kann es neben Müdigkeit, Dämpfung, Kopfschmerzen und Sehstörungen auch zu zeitlich begrenzten Gedächtnislücken (anterograde Amnesien), zu sogenannten „paradoxen Reaktionen“ (Unruhe, Reizbarkeit, Aggressivität) als auch zu anderen Verhaltensstörungen sowie Sinnestäuschungen und Wahnvorstellungen kommen; das Risiko des Auftretens letzterer ist insbesondere bei höheren Dosen und bei älteren Patienten erhöht.

Wie durch die Verwandtschaft mit der Benzodiazepin-Gruppe zu erwarten, sind trotz der geringen Plasmahalbwertszeit Rebound-Phänomene, Toleranzentwicklung, physische und psychische Abhängigkeiten, sowie Entzugssymptome bei Therapiebeendigung möglich. Die amerikanische Zulassungsbehörde (FDA) hat vor dem Risiko der verzögerten Reaktionsfähigkeit am Morgen nach der Einnahme von Zolpidem gewarnt. Insbesondere Frauen sind aufgrund geschlechtsspezifischer Unterschiede beim Abbau von Zolpidem über das Cytochrom-P450-System der Leber betroffen, da noch relevante Blutspiegel am Morgen nach der Einnahme bestehen können. Somit kann die Verkehrstüchtigkeit eingeschränkt sein.

Zolpidem ist in Deutschland gemäß Anlage III zum Betäubungsmittelgesetz (BtmG) ein verschreibungsfähiges Betäubungsmittel. Ausgenommen sind Zubereitungen zur oralen Anwendung, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III BtmG je abgeteilte Form nur bis zu 8,5 mg Zolpidem (berechnet als Base) enthalten und somit auf einem nichtamtlichen Rezeptformular verordnet werden dürfen.
 
L

Luckyoldman

Ich will eigentlich nicht rumexperimentieren, weil ich mit Lendormin sehr zufrieden bin, nur der Arzt macht jetzt dumm rum, obwohl ich das selbst zahlen muss. Wenn etwas bei nervigem Tinnitus schlafmässig hilft, dann bin ich eben "abhängig". Gegen den Tinnitus kann ich leider nichts machen:( Muss ich denn wirklich den Arzt wechseln ?
 
Thema:

Süchtig nach Schlaftabletten

Ähnliche Themen

Sucheingaben

hoggar night tödlich

,

zopiclon pause

,

zopiclon pause rezeptoren

,
nichtamtlichen Rezeptformular
, schlaftabletten lendormin immer selbst bezahlen, macht zypiclon süchtig ?, vivinox oder hoggar, daerhafte einnahme von hoogar night, hoggar night tödliche dosis
Oben